2024-03-01T12:31:23.136Z

Allgemeines
Der TSV Meerbusch ist mit einer Niederlage in die Rückrunde gestartet.
Der TSV Meerbusch ist mit einer Niederlage in die Rückrunde gestartet. – Foto: Patrik Otte

TSV Meerbusch verliert beim Rückrundenstart unglücklich

Oberliga Niederrhein: Gegen Ratingen 04/19 ist der TSV Meerbusch mit einer Niederlage in die Rückrunde gestartet.

Der TSV Meerbusch ist mit einem 0:1 bei Ratingen 04/19 in die Rückrunde der Oberliga Niederrhein gestartet – es war die erste Niederlage nach zuvor sechs Siegen in Folge. „Das Ergebnis ist ärgerlich, weil wir eine gute Auswärtspartie gemacht haben und mindestens einen Punkt verdient hätten“, sagte TSV-Coach Kevin Kreuzberg.

Während der 5:3-Sieg der Ratinger im Hinspiel ein echtes Offensivspektakel gewesen war, entwickelte sich diesmal eine intensive, von Zweikämpfen geprägte Partie, in der klare Torchancen zunächst Mangelware blieben. Die Hausherren waren zwar optisch überlegen, konnten daraus aber kaum Kapital schlagen. Zum einzigen Mal vor der Pause gefährlich wurde es nach einer halben Stunde, als Yassin Merzagua freistehend vergab. „In der ersten Hälfte war es ein typisches erstes Spiel nach der Winterpause, hektisch und zerfahren“, sagte Kreuzberg.

Nach dem Seitenwechsel zeigte seine Mannschaft mehr Offensivdrang. Gleich dreimal lief sie in Überzahl auf den Ratinger Kasten zu, doch alle drei Angriffe endeten ohne Abschluss. In einer Situation verpasste beispielsweise Oguz Ayan das Zuspiel auf den freistehenden Micah Cain. „In dieser Phase hätten wir für die Führung sorgen müssen, haben aber den letzten Pass nicht an den Mann gekriegt“, monierte Kreuzberg.

Hirsch erzielt den Siegtreffer

Nachdem die Gastgeber die 15-minütige Drangperiode des TSV schadlos überstanden hatten, übernahmen sie wieder die Initiative, ohne sich aber die ganz großen Chancen herauszuspielen. Umso überraschender kam in der 77. Minute ihr Siegtreffer. Nach einem schnellen Konter nahm Hirsch auf der rechten Seite Maß und jagte die Kugel aus spitzem Winkel unter die Latte. „Ratingen war zu diesem Zeitpunkt wieder besser im Spiel. Der Gegentreffer hatte sich aber nicht abgezeichnet, weil wir defensiv zuvor kaum etwas zugelassen hatten“, sagte Kreuzberg.

Sein Team steckte aber trotz des späten Rückstands nicht auf und hätte in der Schlussphase noch ausgleichen können. Aram Abdelkarim scheiterte jedoch am gut reagierenden 04/19-Keeper Luca Fenzl (82.), und vier Minuten vor Ende traf Ayan aus knapp fünf Metern nur den Querbalken. „Es ist sehr schade, dass wir uns speziell für unsere gute Defensivleistung nicht belohnt haben“, so Kreuzberg.

In der Kreisliga A feierte der OSV Meerbusch durch Tore von Christian Becker (5.) und Frederic Klausner (64.) einen 2:0-Sieg beim SC St. Tönis II und behauptete damit die Tabellenspitze. Der SSV Strümp verlor bei TIV Nettetal mit 2:3 und fiel auf den drittletzten Platz zurück. Christopher Werth (40.) und Tobias Wimmers (62.) hatten dort für das zwischenzeitliche 2:2 gesorgt.

Aufrufe: 031.1.2023, 17:00 Uhr
RP / cbaAutor