Party ist angesagt in Bayreuth.
Party ist angesagt in Bayreuth. – Foto: SpVgg Bayreuth

Vor über 4.000 Fans: Bayreuth feiert den Titel

Regionalliga Bayern - Samstag: Eltersdorf sichert sich die Relegation +++ Memmingen verlässt die direkten Abstiegsplätze wieder

Für alle neutralen Fans der Regionalliga Bayern war die Konstellation ein wenig schade. Weil der FC Bayern München II schon am Freitagabend dran war und sein Heimspiel gegen den SV Wacker Burghausen verlor, stand die SpVgg Bayreuth schon vor dem Duell mit dem SV Viktoria Aschaffenburg als Meister fest. Der Altstadt wird`s egal sein, wann und wie der Aufstieg zustande kommt, für allen anderen war aber die große Spannung raus. Über 4.000 Fans pilgerten ins Hans-Walter-Wild-Stadion, um dem Champion beim Schaulaufen zu beobachten. Und die gelb-schwarzen Anhänger wurden nicht enttäuscht. Was war im Tabellenkeller los? Der SC Eltersdorf hat sich die Relegation dank eines 2:1-Siegs beim SV Heimstetten gesichert. Der FC Memmingen konnte nach dem Trainerwechsel - Fabian Adelmann stellte seinen Posten zur Verfügung, der Sportliche Leiter Thomas Reinhardt übernimmt interimsmäßig - einen knappen 1:0-Erfolg feiner und hat damit einen Spieltag vor Schluss die direkten Abstiegsränge wieder verlassen.

SpV Bayreuth
2:1
Aschaffenb.

Ob die Bayreuther gestern schon gefeiert haben? Das haben sich wohl viele gefragt, aber die Altstadt machte von Beginn an nicht gerade einen verkaterten Eindruck. Im Gegenteil: In der sechsen Minute brachte Alexander Nollenberger die Hausherren schon in Führung. Im Anschluss hatte die SpVgg alles im Griff, Aschaffenburg aber dachte nicht daran, nur den Sparringspartner zu geben. Nach der Pause glich Niklas Meyer zum 1:1 aus, aber Tim Danhof hatte noch einen im Köcher und markierte in der 65. Minute den 2:1-Siegtreffer. Der Rest war dann Jubel! Nach dem Schlusspfiff strömten die Fans auf den Rasen und feierten ihre Aufstiegshelden.

Coach Timo Rost: "Heute ist der Tag zum Feiern. Die Jungs haben sich nie aus der Bahn werfen lassen. Chapeau für diesen Aufstieg, genial, einfach genial!"

FC Memmingen
1:0
Nürnberg II

Ein Zittersieg für den FC Memmingen, der so wichtig ist! Mehr vom Spiel hatte zwar die Nürnberger Profireserve, weil aber die Memminger hinten die Null halten konnten, reichte vorne der Treffer von Routinier Dominik Stroh-Engel zum Sieg.

Heimstetten
1:2
Eltersdorf

Die "Quecken" haben Nervenstärke bewiesen und einen 0:1-Rückstand noch in einen Sieg gedreht. Manuel Stark und Robin Renner erzielten die Treffer, die dem SC Eltersdorf zumindest die Relegation sichern.

Die restlichen Partien im Überblick:

Schweinfurt
1:2
Illertissen

Eichstätt
1:0
FC Augsburg II

Haching
2:0
TSV Rain

Aubstadt
9:1
Schalding
Aufrufe: 014.5.2022, 15:55 Uhr
Mathias WillmerdingerAutor