2024-05-24T11:28:31.627Z

Allgemeines
– Foto: Florian Egbers

Spektakel in Lengede – Braunschweig II behauptet sich knapp

SSV Kästorf erkämpft wichtige Punkte in Gifhorn

In einem dramatischen Wochenende in der Landesliga Braunschweig lieferten sich die Mannschaften erbitterte Duelle um wertvolle Punkte im Kampf um Aufstieg und Klassenerhalt.

In einem packenden Spitzenkampf setzte sich der Tabellenführer Eintracht Braunschweig II mit einem knappen 3:2 gegen MTV Wolfenbüttel durch. Rami Zouaoui eröffnete den Torreigen für die Gäste, bevor Hannes Joppich und Jonas Klöppelt für Wolfenbüttel zwischenzeitlich ausglichen. Ein Eigentor von Meik Erdmann und ein Last-Minute-Treffer von Christian Ebeling entschieden das Spiel zugunsten der Braunschweiger. Die Eintracht untermauerte mit diesem Sieg ihre Ambitionen auf den Aufstieg in die Oberliga Niedersachsen.

FT Braunschweig triumphiert in Northeim

FT Braunschweig reiste zu FC Eintracht Northeim und kehrte mit einem überzeugenden 3:1-Erfolg zurück. Manuel Gerlof und Timon Hallmann, der einen Doppelpack schnürte, waren die Garanten für den wichtigen Auswärtssieg, der FT Braunschweig in der Tabelle festigt.

Ein wahres Torfestival bot die Partie zwischen SV Lengede und VfL Wahrenholz, die mit einem 5:4-Sieg für die Gäste endete. Marlon Hanse glänzte mit einem Doppelpack für Wahrenholz, in einer Begegnung, die erst in den Schlussminuten durch ein Tor von Marcell Meyer entschieden wurde.

Mit einem hart umkämpften 2:1-Erfolg gegen MTV Gifhorn unterstrich SSV Kästorf seine Ambitionen, sich in der oberen Tabellenhälfte zu etablieren. Leander Petry war mit zwei Toren der Matchwinner für Kästorf.

Hillerse überrascht gegen FC Türk Gücü Helmstedt

In einer Begegnung, die von Comebacks geprägt war, drehte TSV Hillerse einen 0:2-Rückstand gegen FC Türk Gücü Helmstedt und sicherte sich mit einem 4:2-Erfolg wichtige Punkte im Abstiegskampf. Moritz Sandte ragte mit zwei späten Toren heraus.

TSV Landolfshausen/Seulingen bezwang FC Germania Bleckenstedt mit 2:1 und sammelte wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Ladushan Ravindran erzielte den entscheidenden Treffer in der Schlussphase.

Mit einem klaren 4:1-Auswärtssieg gegen Lehndorfer TSV zeigte Bovender SV seine Klasse. Sven Iloge und Benjamin Greib trafen in einem Spiel, das Bovender früh an sich riss.

SSV Nörten-Hardenberg demontiert TSC Vahdet Braunschweig

In einer beeindruckenden Vorstellung deklassierte SSV Nörten-Hardenberg den TSC Vahdet Braunschweig mit 6:0. Melvin Zimmermann und Nils Hillemann waren unter den Torschützen in einem Spiel, das Nörten-Hardenberg deutlich dominierte.

FC Eintracht Northeim – FT Braunschweig 1:3
FC Eintracht Northeim: Tim Tautermann, Nils Kern, Alexander Knopf, Fabio Dannenberg (81. Carim Blötz), Ruwen Maaß, Finn-Lucas Rettstadt, Marc-Jannick Grunert, Raphael Peinemann (70. Ali Ismail), Andre Beuster, Christian Grünwaldt (66. Niklas Schwab), Till Becker - Trainer: Philipp Weißenborn
FT Braunschweig: Timo Keul, Marvin Fricke, Leon Hoffmann (22. Manuel Gerlof), Fabian Mastel, Maximilian Moslener (84. Linus Beith), Demis Siranidis, Jan Wiegleb, Marvin Oktay (82. Marcel Schreyer), Maik Laschkowski (86. Luca Faustmann), Timon Hallmann, Noah Berkhan (71. Julian Pohlai) - Trainer: Willi Feer
Schiedsrichter: Laurence Büchner
Tore: 0:1 Manuel Gerlof (36.), 0:2 Timon Hallmann (45.+1), 1:2 Marc-Jannick Grunert (47.), 1:3 Timon Hallmann (79.)

MTV Gifhorn – SSV Kästorf 1:2
MTV Gifhorn: Tobias Krull, Marc Upmann, Florian Ohk, Marvin Luczkiewicz, Adem Zeciri (77. Til Eike Bahr), Til Steding, Austin Redemann, Maurice Kutz (81. Deniz Kuba Meral), Jovan Hoffart (58. Masirullah Omarkhiel), Justin Eilers, Fatmir Bartolen (60. Julian Wöhner) - Trainer: Michael Müller
SSV Kästorf: Tobias Bremer, Luis Grünheid (86. Mehmet Hajdaraj), Leander Petry, Noah Mamalitsidis, Marius Saikowski, Christian Palella, Dimitrios Tsampasis (62. Peer-Phillip Brendler), Nico Gercke (86. Robin Dybizbanski), Burak Hajdari (73. Ardit Zeqiri), Laurent Salijevic (73. Adrian Zeqiri), Niklas Meyer - Trainer: Heinz-Günter Scheil
Schiedsrichter: Sascha Kordts ()
Tore: 0:1 Leander Petry (33.), 0:2 Leander Petry (64.), 1:2 Justin Eilers (84.)

SV Lengede – VfL Wahrenholz 4:5
SV Lengede: Nick Grünhagen, Klaas Gatermann, Kiano Przondziono (64. Marcel Burkutean), Christian Lemke, Dominik Franke, Sascha Podleska, Maximilian Fabrice Etienne Meinecke (79. Dominic-Luca Bahlo), Vincent-Nzenwa Ibe, Michele Fassa, Eren Kocak (41. Fatih Arikan), Yasin Chehab (64. Felix Karger) - Trainer: Dennis Kleinschmidt
VfL Wahrenholz: Timo Dittrich, Jan Reitmeier, Dorian Henneicke, Daniel Müller, Niklas Germer, Simon Janetzko (70. Merlin Hanse), Jannik Vespermann, Norman Balke, Lars Koch (60. Rouven Fischer), Patrick Schön (46. Julian Koch), Marlon Hanse (82. Marcell Meyer) - Trainer: Sebastian Ludwig
Schiedsrichter: Tobias Hillebrand
Tore: 1:0 Michele Fassa (10.), 1:1 Marlon Hanse (28.), 1:2 Marlon Hanse (46.), 1:3 Norman Balke (54.), 1:4 Rouven Fischer (67.), 2:4 Dominic-Luca Bahlo (80.), 3:4 Dominik Franke (88.), 4:4 Dominik Franke (90. Foulelfmeter), 4:5 Marcell Meyer (90.+4)

TSV Hillerse – FC Türk Gücü Helmstedt 4:2
TSV Hillerse: Leon Divjak, Tim Ziegler (90. Bastian Raulfs), Theo Schlichting, Jonas Müller, Jannis Bornemann, Nick-Jonas Borgfeld, Robin Wilhelm Ramme, Lasse Petersen (46. Sascha Tomuschat), Jannis Levi Matthes (46. Moritz Sandte) (88. Tim Gerlof), Felix Schrader, Chris Walenwein - Trainer: Julian Wildemann
FC Türk Gücü Helmstedt: Paul Probodziak, Jawid Haidari, Omid Ataie (71. Miquel Braun - Roig), Jannik Rowold, Alexis Maurice Tounkara, Tim Mertens, Omar Ammar, Onur Can Ada (79. Volkan Öztürk), Semih Kurtoglu (90. Alireza Ghorbani), Luc - Lennard Kilian (73. Sezer Gönülcan), Mohammed Haidari - Trainer: René Cassel
Schiedsrichter: Miguel Karrasch ()
Tore: 0:1 Luc - Lennard Kilian (3.), 0:2 Semih Kurtoglu (10.), 1:2 Nick-Jonas Borgfeld (13.), 2:2 Jonas Müller (70.), 3:2 Moritz Sandte (78.), 4:2 Moritz Sandte (85.)

TSV Landolfshausen/Seulingen – FC Germania Bleckenstedt 2:1
TSV Landolfshausen/Seulingen: Aleksandar Stankovic, Tim Krellmann, Justin Ramon Pohl (57. Leo Johann Roy), Fredrik Grimm, Simon Haarmann (57. Jonathan Chester Coto Emorice), Ladushan Ravindran, Kevin Becker, Lukas Tappe, Julian Muster (78. Marius Münter), Joschka Bettermann, Steven Celik
FC Germania Bleckenstedt: Enes-Kaan Kaya, Tobias Block (46. Okan Seker), Niklas Pieper, Thomas Reiswich, Ugur Bagci, Daniel Ziolo, Vincent Debus (86. Ahmet Toprak), Hüseyin-Ömer Demir, Sengan-Ebou Ndure (46. Niklas Rudolf), Rico-Rene Frank, Thomas Sonntag - Trainer: Gökhan Arikoglu
Schiedsrichter: Marcel Brandt (Wolfsburg)
Tore: 1:0 Simon Haarmann (22.), 1:1 Hüseyin-Ömer Demir (70.), 2:1 Ladushan Ravindran (83.)

MTV Wolfenbüttel 1848 – Eintracht Braunschweig II 2:3
MTV Wolfenbüttel 1848: Direnc Güven, Johannes Patz, Steffen Suckel, Meik Erdmann, Andre Linek, Jonas Klöppelt, Nils Göwecke, Hannes Joppich, Julio Rodrigues - Trainer: Deniz Dogan - Trainer: Michael Nietz
Eintracht Braunschweig II: Justin Duda, Jonas Wand, Phil Kunze, Erik Henschel, Len Schneider (77. Moritz Gollmer) (83. Christian Ebeling), Emil Kischka, Damir Vrancic, Robin Placinta, Jona Borsum, Rami Zouaoui, Linus Queißer (65. Benjamin Mbom) - Trainer: Marc Pfitzner
Schiedsrichter: Steffen Geismann ()
Tore: 0:1 Rami Zouaoui (17.), 1:1 Hannes Joppich (34.), 1:2 Meik Erdmann (45. Eigentor), 2:2 Jonas Klöppelt (56. Foulelfmeter), 2:3 Christian Ebeling (90.+1)

Lehndorfer TSV – Bovender SV 1:4
Lehndorfer TSV: Nils Nünemann, Jascha Abrahamczik, Daniel Ermisch, Leon-Alexander Konradt (82. Timm Toffolo), Ole Herzig, Nicolas Konradt (56. Michele Bunda), Dustin Wolfgang Gumbrich, Stephan Bergmann, Paul-Jakob Schulze, Moritz Haupt, Shahrouz Shoushisanami (72. Artur Gajiyev) - Trainer: Hendrik Boy
Bovender SV: Maximilian Nagels, Til Seiger, Robert Merfert (82. Sam Morshedi), Benjamin Greib, Jannes Metje, Jan Hooge (51. Noah-Elias Bachmann), Tobias Bredow (78. Onur Akyol), Frederik Goddon (82. Vadim Wiedenmeier), Dennis Falinski (72. Aaron Ekkehard Ludwig), Sven Iloge, Jakob Synofzik - Trainer: Yannick Broscheit
Schiedsrichter: Mathes Eggers
Tore: 0:1 Sven Iloge (15.), 0:2 Benjamin Greib (54.), 1:2 Moritz Haupt (58.), 1:3 Dennis Falinski (65.), 1:4 Jakob Synofzik (78.)

SSV Nörten-Hardenberg – TSC Vahdet Braunschweig 6:0
SSV Nörten-Hardenberg: Aron Döhne, Linus Baar, Silvan Steinhoff, Leon Rüffer (60. Christos Zlatoudis), Dennis Zeibig, Philipp Bruns, Jakob-Hanno Westfal, Justin Taubert (60. Tim Armbrecht), Nils Hillemann, Lucas Duymelinck (73. Lennart Sinram-Krückeberg), Melvin Zimmermann (73. Malte Rode) - Trainer: Oliver Gremmes
TSC Vahdet Braunschweig: Fabian Vy Ngoc (65. Alican Özkan), Meriton Thaqi, Claude Serge Ifeyileba Berthier (65. Muhammed Talha Aykac), Samet Piskin, Baran Bugday, Seyyid Görgülü (33. Abdul Malik Ciftici), Berkan Alim, Marvin Schulz, Enes-Malik Ayaz, Izzet Batuhan Hidir (62. Nils Neugebauer)
Schiedsrichter: Magnus Wehmann ()
Tore: 1:0 Melvin Zimmermann (12.), 2:0 Nils Hillemann (16.), 3:0 Justin Taubert (30.), 4:0 Melvin Zimmermann (32.), 5:0 Malte Rode (76.), 6:0 Tim Armbrecht (80.)

Aufrufe: 018.3.2024, 16:15 Uhr
redAutor