2024-07-12T13:30:11.727Z

Transfers
– Foto: Instagram Bovender SV

Andi Morina wechselt zum Bovender SV

Der 20-Jährige kommt vom Ligakonkurrenten 1. SC Göttingen 05

Das Finale und der Sieg des Bezirkspokals war zugleich das letzte Spiel für Andi Morina beim 1. SC Göttingen 05. Denn der 20-Jährige wechselt zum Bovender SV und trifft auf seinen früheren Trainer in der A-Jugend Yannick Broscheit.

Der zentrale Offensivmann spielte in der A-Jugend Niedersachsenliga beim 1. SC Göttingen und reifte unter Trainer Yannick Broscheit zu einem absoluten Top-Stürmer heran, was Morina auch im Herrenfussball unter Beweis stellen sollte.

Nachdem Morina bei den 05ern blieb und Broscheit den Bovender SV übernahm, trennten sich ihre Wege, doch beide waren sich einig, dass es nicht ihre letzte Zusammenarbeit sein würde. So schließt sich zur kommenden Saison also der Kreis.

In der abgelaufenen Saison stand Morina 15 Mal auf dem Platz für den Vizemeister der Landesliga und steuerte sechs Treffer bei. Eine längere Verletzung verhinderte mehr Einsätze und mehr Tore. Auch im Endspiel des Bezirkspokals gegen Vahdet Braunschweig kam Morina zum Zug und verhalf den 05ern im Elfmeterschiessen mit einem verwandelten Elfmeter zum Pokaltriumph.

Bei BSV wird er dann in der kommenden Saison gegen seinen Ex-Club antreten und auf Torejagd gehen. Morina ist nach Fynn Kendrick Soltendieck der zweite Akteur, der von den 05ern nach Bovenden wechselt.

Trainer Broscheit auf dem Instagram-Kanal des BSV über seinen neuen Schützling: „Ich freue mich sehr wieder mit Andi (AM9) zusammen zuarbeiten. Sein Spielverständnis und seine Torgefahr wird uns offensiv im Zentrum weiter bringen."

Der Angreifer zeigt sich etwas überrascht, wie schnell er mit seinem Ex-Trainer wieder zusammen agieren wird, aber freut sich über die neue Aufgabe beim BSV: „Ich hatte schon gedacht, weiter bei 05 zu spielen, auch wenn beim BSV viele meiner Freunde aktiv sind. Aber die Entwicklung der letzten Monate haben mich überzeugt, hier eine neue Herausforderung anzunehmen. Schön, dass ich meinen Abschied von 05 mit dem Bezirkspokalsieg krönen konnte. Nun freue ich mich auf ein neues Kapitel meiner Fußballkarriere und möchte in der Zusammenarbeit mit meinem alten Trainer den Verein weiter nach vorne bringen.“

Aufrufe: 021.6.2024, 16:22 Uhr
NKAutor