– Foto: Andreas Steindl
Sparkasse

Sparkassen-Hallencup ausgelost

Nach zwei Corona-Ausfällen soll das Hallenspektakel Anfang Januar 2023 wieder steigen ++ Alemannia Aachen ist mit den Profis dabei ++ Auch Frauen-Turnier ausgelost

Es ist angerichtet: Der Sparkassen-Hallencup soll nach zweijähriger Corona-Pause zum 37. Mal über die Bühne gehen. Am Montagabend wurden die einzelnen Gruppen und Begegnungen ausgelost.

In der Sparkassen-Filiale in der Elisengalerie sind am Montagabend die Vorrunden- sowie Endrundenpartien für das größte Hallenfußballturnier der Region ausgelost worden. Sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern versprechen die Partien viel Spannung.

Bei den Männern trifft Regionalligist und Titelverteidiger 1. FC Düren in der Vorrunde auf zwei Bezirksligisten. Ligakonkurrent Alemannia Aachen bekommt es mit einem Landes- sowie ambitionierten Bezirksligisten zu tun.

Die Vorrunde im Kreis Heinsberg findet am Dienstag, 3. Januar 2023, in der Karl-Fischer-Halle in Erkelenz statt. Mittelrheinliga-Tabellenführer FC Wegberg-Beeck hat nicht für das Turnier gemeldet.

1. Vorrunde (3. Januar, ab 17.45 Uhr)
Gruppe A: Union Schafhausen, SC Erkelenz, SV Helpenstein
Gruppe B: Germania Teveren, Union Würm-Lindern, Ay-Yildizspor Hückelhoven

Einen Tag später messen sich die Fußballer aus dem Kreis Düren in der Sporthalle Birkesdorf. Mittelrheinligist Borussia Freialdenhoven meldete nicht.

2. Vorrunde (4. Januar 2023, ab 17.45 Uhr)
Gruppe C: Viktoria Arnoldsweiler, Sportfreunde Düren, GW Welldorf-Güsten
Gruppe D: 1. FC Düren, Jugendsport Wenau, Rhenania Lohn

Am 5. und 6. Januar werden in der Halle Neuköllner Straße die Endrunden-Teilnehmer aus dem Fußballkreis Aachen gesucht.

3. Vorrunde (5. Januar 2023, ab 17.45 Uhr)
Gruppe E: SV Breinig, Kohlscheider BC, Rasensport Brand
Gruppe F: VfL Vichttal, VfR Würselen, Alemannia Mariadorf

4. Vorrunde (6. Januar 2023, ab 17.45 Uhr)
Gruppe G: Eintracht Verlautenheide, SV Rott, SV Eilendorf
Gruppe H: Alemannia Aachen, Arminia Eilendorf, Teutonia Weiden

Das Finale der besten Teams steigt am Samstag, 7. Januar, ebenfalls in der Halle Neuköllner Straße. Dafür qualifizieren sich die vier Vorrundensieger und die beiden besten Zweiten.

Endrunde (7. Januar 2023, ab 14.30 Uhr)
Finalgruppe A: Sieger Düren, Sieger Heinsberg, Sieger Aachen 2
Finalgruppe B: Sieger Aachen 1, Bester Zweiter Aachen, Bester Zweiter Heinsberg/Düren

Bei den Frauen will Alemannia Aachen den Titel verteidigen
Bei den Frauen wird die Vorrunde bereits am Samstag, 17. Dezember 2022, ausgespielt, das Finale am Samstag, 14. Januar 2023. Austragungsort ist jeweils die Sporthalle Hilfarth (Callstraße). Titelverteidiger ist Mittelrheinligist Alemannia Aachen.

Vorrunde (17. Dezember, ab 13 Uhr)
Gruppe A: SV Merken, SC Erkelenz, Burtscheider TV, Sportfreunde Hörn, Kohlscheider BC
Gruppe B (ab 16 Uhr): Falke Bergrath, SV Eilendorf, Borussia Derichsweiler, SC Selfkant, Jahn Hilfarth

Endrunde (14. Januar 2023, ab 13 Uhr)
Finalgruppe A: Viktoria Waldenrath-Straeten, TuS Jüngersdorf-Stütgerloch, 1. Gruppe A, 2. Gruppe B
Finalgruppe B: SF Uevekoven, Alemannia Aachen, Sieger Gruppe B, Zweiter Gruppe A

Quelle: Medienhaus Aachen

Aufrufe: 015.11.2022, 17:00 Uhr
Lars BrepolsAutor