2024-05-24T11:28:31.627Z

Relegation
Auch heuer wieder ein Fest: die fünfte Jahreszeit im niederbayerischen Fußball startet!
Auch heuer wieder ein Fest: die fünfte Jahreszeit im niederbayerischen Fußball startet!

So läuft die Relegation: Neue Spielorte fix - Kreis Ost & West

Relegation zur Bezirksliga: Eigene niederbayerische Gruppe in der Landesliga-Relegation macht vieles klarer: 3 oder 4 freie Plätze zur Bezirksliga +++ Ost-Kreis-Relegation: 8 Teams um 2 Kreisliga-Plätze, 16 Teams um 6 Kreisklassen-Plätze +++ West-Kreis-Relegation: Deutlich mehr freie Plätze, dank der Kreisklassen-Reform

FuPa gibt einen Überblick über die Relegationstermine in Niederbayern, die Szenarien und die Anzahl der freien Plätze. Bei Remis gibt's bis einschließlich zur Bezirksliga 2x15min Verlängerung, anschließend Elfmeterschießen. Wir berichten von allen Relegationsspielen natürlich live und ausführlich. Sehr gerne können wie immer aktive FuPaner beim Liveticker mithelfen 💪🏻. Die Übersicht wird ständig aktualisiert und ergänzt.


Zum Artikel: So läuft die Relegation auf bayerischer Verbandsebene (Regionalliga-, Bayernliga- & Landesliga-Relegation)



Relegation zu den Bezirksligen


Spielorte werden erst nach der Relegationsauslosung festgelegt und im Artikel sofort eingepflegt. Sämtliche Relegationspartien werden auf neutralem Platz (ohne Hin- und Rückspiel) ausgetragen.

Wer qualifiziert sich für die Bezirksliga-Saison 2024/25?

  • Die niederbayerischen Direktabsteiger aus den Landesligen (1)
  • Die Bezirksligisten auf den Plätzen 3 bis 12 (20)
  • Die ndb. Verlierer der Relegation zu den Landesligen (3-4)
  • Die Direktaufsteiger aus den Kreisligen (4)
  • Die Sieger d. Relegation zu d. Bezirksligen (3-4)
  • Soll-Teilnehmerzahl 2024/25: 32 Vereine, zwei 16er-Ligen

Relegations-Szenario: Die Anzahl der frei werdenden Plätze in der Relegation zu den Bezirksligen hängt vom Erfolg und der Anzahl der teilnehmenden Mannschaften an der Relegation zu den Landesligen ab.

  • Aus der Landesliga Mitte hat es die SpVgg Osterhofen und die SpVgg Ruhmannsfelden "erwischt". Der dritte niederbayerische Landesligist, der den Relegationseinzug hinnehmen muss ist der SSV Eggenfelden in der Südost-Staffel. Aus den Bezirksligen kommen die beiden Vize-Meister, der SV Hutthurm und der FC Ergolding, hinzu. So viele niederbayerische Landesliga-Releganten wie schon lange nicht mehr.
  • Nun ist ein großer Vorteil für die Planungen, dass vier der fünf Niederbayern eine regionale Gruppe bilden (Eggenfelden, Hutthurm, Osterhofen, Ergolding). Sprich: einer der vier schafft`s in die Landesliga. Die anderen drei nicht. Alles hängt also an der SpVgg Ruhmannsfelden in ihrer Gruppe mit den drei Oberpfalz-Teams.

  • Setzt sich die SpVgg Ruhmannsfelden in ihrer Relegationsgruppe zur Landesliga durch, werden in der Bezirksliga-Relegation vier Plätze frei. Wenn nicht, sind es nur drei Plätze.


Wie läuft die Relegation zu den Bezirksligen (7. Spielklassenebene) ab?
(8 Mannschaften spielen um 3 oder 4 Plätze)
(sämtliche Partien werden auf neutralem Platz ausgetragen)


Relegation - 1. Runde: (Freitag, 24. Mai - 18:15 Uhr)
Spiel 1: SV Bischofmais - SV Schöfweg 1:2 n.V. (1:1)
Spiel 2: FC Salzweg - SpVgg Niederalteich 1:3 (0:1)
Spiel 3: TuS 1860 Pfarrkirchen - FC Dingolfing II 6:2 (2:0)
Spiel 4: TSV Gangkofen - SC Falkenberg 4:3 n.E. (1:1/0:0)

Die vier Kreisliga-Vize-Meister - der SV Bischofsmais, der FC Salzweg, der FC Dingolfing II und der SC Falkenberg - bleiben allesamt in der Kreisliga!

Relegation - 2. Runde: (wird ausgetragen) (Dienstag, 28. Mai - 18:15 Uhr)
Spiel 5: SV Schöfweg - SpVgg Niederalteich (in Auerbach)
Spiel 6: TuS 1860 Pfarrkirchen - TSV Gangkofen (in Geratskirchen)


Die zweite Relegationsrunde spielen die Sieger der Spiele 1 bis 4. Die Sieger der Spiele 5 und 6 sind in jedem Fall für die Bezirksliga qualifiziert!

Abhängig vom Relegations-Szenario (siehe oben) werden entweder 3 oder 4 Plätze frei. Es könnte sich also je nach Abschneiden der Niederbayern-Teams in der Landesliga-Relegation herausstellen, dass die Austragung der 2. und 3. Runde gar nicht nötig war, weil 4 Plätze frei werden. Das kann sich aber erst im Nachhinein aufklären, weil die SpVgg Ruhmannsfelden - im besten Fall - erst am 01. Juni als erfolgreicher Relegant feststehen kann. Sprich: Runde 2 und 3 zur Bezirksliga wird in jedem Fall ausgetragen.


Relegation - 3. Runde: (wird ausgetragen) (Freitag, 31. Mai - 18:15 Uhr)
Spiel 7: Verlierer Spiel 5 - Verlierer Spiel 6


Der Sieger von Spiel 7 ist ebenfalls sicher für die Bezirksliga qualifiziert. Die Partie wird in jedem Fall ausgetragen. Nur für den Fall, dass die SpVgg Ruhmannsfelden die Landesliga-Relegation übersteht, qualifiziert sich auch der Verlierer von Spiel 7 zusätzlich für die Bezirksliga.



Relegation Fußballkreis Ost


Spielorte werden erst nach der Relegationsauslosung festgelegt und im Artikel sofort eingepflegt. Sämtliche Relegationspartien werden auf neutralem Platz (ohne Hin- und Rückspiel) ausgetragen.



Zu den Kreisligen - Kreis Ost

Wer qualifiziert sich für die Kreisliga-Saison 2024/25 im Kreis Ost?

  • Die Kreis Ost-Direktabsteiger aus den Bezirksligen (2)
  • Die Kreisligisten auf den Plätzen 3 bis 10 (16)
  • Die Kreis Ost-Verlierer der Relegation zu den Bezirksligen (2-3)
  • Die Direktaufsteiger aus den Kreisklassen (6)
  • Die Sieger der Relegation zu den Kreisligen (2)
  • Soll-Teilnehmerzahl 2024/25: 28 Vereine, möglichst zwei 14er-Ligen
  • Teilnehmerzahl 2024/25: 28-29 Vereine, ggf. also mit einer 15er-Liga
  • Sollten drei Ost-Klubs in der Bezirksliga-Relegation scheitern, würde rechnerisch nur ein einziger Platz in der Relegation zu den Ost-Kreisligen frei werden. Das würde nach sich ziehen, dass die Releganten drei Siege benötigen würden. Dieses ungünstige Szenario ist in allen niederbayerischen Relegationen aber ausgeschlossen! Bezirkspielleiter Richard Sedlmaier gegenüber FuPa: "Wir haben im Bezirksspiel-Ausschuss entschieden, dass das Verhältnis von Teilnehmern an der Relegation und den Teams, die die Relegation erfolgreich bestreiten, nicht größer als 4:1 sein darf. Dass es von 8 Releganten nur einer schafft, oder in der Kreisklasse von 16 weniger als 4 wollen wir und auch die Vereine nicht. Die Devise lautet also: Wer die ersten zwei Spiele gewinnt, der ist in jedem Fall erfolgreich (Aufstieg oder Klassenerhalt)!"

Relegations-Szenario: Die Relegation zu den beiden Kreisligen im Fußballkreis Ost bestreiten die sechs Kreisklassen-Vizemeister, sowie die beiden Tabellenelften der Kreisligen. Die acht Releganten spielen in zwei regionalen Vierergruppen um zwei freie Plätze.


Wie läuft die Relegation zu den Ost-Kreisligen (8. Spielklassenebene) ab?
(8 Mannschaften spielen um 2 Plätze)
(sämtliche Partien werden auf neutralem Platz ausgetragen)


Kreisliga-Relegation Ost - Gruppe Straubing/Regen - 1. Runde:
(Termin: Samstag, 25. Mai)
Spiel 1: SV Motzing - SpVgg Ruhmannsfelden II 13:12 n.E. (2:2/1:1/0:0)
Spiel 2: DJK SB Straubing - FC Handlab-Iggensbach 2:1 (2:1)

Kreisliga-Relegation Ost - Gruppe Straubing/Regen - 2. Runde:
(Termin: Donnerstag, 30. Mai - 14 Uhr)
Spiel 5: SV Motzing - DJK SB Straubing (beim VfB Straubing)


Kreisliga-Relegation Ost - Gruppe Freyung/Passau - 1. Runde:
(Termin: Samstag, 25. Mai)
Spiel 3: DJK SG Schönbrunn - SV Neukirchen v.W. 4:6 (3:2)
Spiel 4: SG Hartkirchen/Pocking - TSV Schönberg 1:2 (1:0)

Kreisliga-Relegation Ost - Gruppe Freyung/Passau - 2. Runde:
(Termin: Donnerstag, 30. Mai - 17 Uhr)
Spiel 6: SV Neukirchen v.W. - TSV Schönberg (in Tittling)


Nur die beiden Zweitrunden-Sieger - Spiele 5 und 6 - sind qualifiziert für die Kreisliga-Saison 2024/25.



Zu den Kreisklassen - Kreis Ost

Wer qualifiziert sich für die Kreisklassen-Saison 2024/25 im Kreis Ost?

  • Die Direktabsteiger aus den Kreisligen (6)
  • Die Kreisklassisten auf den Plätzen 3 bis 10 (48)
  • Der punktquotientbeste KK-Tabellen-11. entgeht der Abstiegsrelegation (1)
  • Die Verlierer der Aufstiegsrelegation zu den Kreisligen (6)
  • Die Direktaufsteiger aus den A-Klassen (11)
  • Die Sieger der Relegation zu den Kreisklassen (6)
  • Teilnehmerzahl 2024/25: 78 Vereine, möglichst sechs 13er-Ligen - Die geplante Reduktion der Ost-Kreisklassisten auf 70 Vereine und nur noch fünf 14er-Ligen wurde um ein Jahr verschoben und wird erst in der Spielzeit 2025/26 angewendet. In der Spielzeit 24/25 wird es aber nur noch 10 statt 11 A-Klassen geben. Und: aus den sechs Kreisklassen steigen zwei Vereine direkt ab, bei zwei Relegationsplätzen, um die Anzahl an Kreisklassisten zu reduzieren.



Relegations-Szenario: Die 16 Releganten spielen in vier regionalen 4er-Gruppen um die sechs freien Plätze. Die Verlierer der ersten Relegationsrunde bekommen keine zweite Chance mehr.


Wie läuft die Relegation zu den Ost-Kreisklassen (9. Spielklassenebene) ab?
(16 Mannschaften spielen um 6 Plätze)
(sämtliche Partien werden auf neutralem Platz ausgetragen)


Hinweis: Die DJK Altreichenau nimmt an der Relegation teil! Wird aber auch im Erfolgsfall keinen Kreisklassenplatz einnehmen (!), weil sich der SV Hintereben in der Kreisklasse gerettet hat. Beide bilden 24/25 eine SG.



Kreisklassen-Relegation Ost - Gruppe Straubing- 1. Runde:
(ein Spiel am Mittwoch, 22. Mai, 18:15 Uhr - das andere am Donnerstag, 23. Mai, 18:15 Uhr)
Spiel 1: SpVgg Mariaposching - TSV Aholming 3:0 (1:0)
Spiel 2: DJK Rattenberg - FC Aiterhofen-Geltolfing 1:2 n.V. (1:1)

Kreisklassen-Relegation Ost - Gruppe Regen/Freyung - 1. Runde:
(ein Spiel am Mittwoch, 22. Mai, 18:15 Uhr - das andere am Donnerstag, 23. Mai, 18:15 Uhr)
Spiel 3: FC Rinchnach - TSV Grafenau II 2:0 (0:0)
Spiel 4: SpVgg Kirchdorf-Eppenschlag - SV Achslach 3:5 (1:3)

Kreisklassen-Relegation Ost - Gruppe Pocking - 1. Runde:
(ein Spiel am Mittwoch, 22. Mai, 18:15 Uhr - das andere am Donnerstag, 23. Mai, 18:15 Uhr)
Spiel 5: STV Ering am Inn - SG Gergweis/Pörndorf/Göttersdorf 1:3 (0:1)
Spiel 6: SpVgg Pleinting - SV Rathsmannsdorf (Wiederholungsspiel am Sonntag, 14 Uhr erneut in Hofkirchen)

Kreisklassen-Relegation Ost - Gruppe Passau - 1. Runde:
(ein Spiel am Mittwoch, 22. Mai, 18:15 Uhr - das andere am Donnerstag, 23. Mai, 18:15 Uhr)
Spiel 7: DJK Altreichenau - DJK Holzfreyung 0:1 (0:0)
Spiel 8: VfB Passau-Grubweg - DJK-SV Schaibing 1:2 (1:2)


Die Verlierer der ersten Relegationsrunde zu den Ost-Kreisklassen spielen in der Saison 2024/25 in der A-Klasse. Nur für die Sieger besteht die Chance auf ein Kreisklassen-Ticket.



Kreisklassen-Relegation Ost - Gruppe Straubing- 2. Runde:
(Termin: Sonntag, 26. Mai - 14 Uhr)
Spiel 9: SpVgg Mariaposching - FC Aiterhofen-Geltolfing (in Wallerfing)

Kreisklassen-Relegation Ost - Gruppe Regen/Freyung - 2. Runde:
(Termin: Sonntag, 26. Mai - 14 Uhr, vorverlegt wg. Ruhmannsfelden-Heimspiel)
Spiel 10: FC Rinchnach - SV Achslach (in Regen)

Kreisklassen-Relegation Ost - Gruppe Pocking - 2. Runde:
(Termin: Donnerstag, 30. Mai - 17 Uhr)
Spiel 11: SG Gergweis/Pörndorf/Göttersdorf - Sieger Spiel 6 (in Aunkirchen)

Kreisklassen-Relegation Ost - Gruppe Passau - 2. Runde:
(Termin: Sonntag, 26. Mai - 17 Uhr)
Spiel 12: DJK Holzfreyung - DJK-SV Schaibing (in Kropfmühl)


Die vier Zweitrunden-Sieger zu den Ost-Kreisklassen spielen in der Saison 2024/25 in der Kreisklasse, die vier Verlierer spielen um zwei weitere Plätze.




Kreisklassen-Relegation Ost - 3. Runde:
Spiel 13: Verlierer Spiel 9 - Verlierer Spiel 10 (Donnerstag, 30. Mai - 14 Uhr)
Spiel 14: Verlierer Spiel 11 - Verlierer Spiel 12 (Sonntag, 02. Juni - 17 Uhr)


Neben den vier Zweitrunden-Siegern qualifizieren sich die Sieger der Spiele 13 und 14 für die Kreisklassen-Saison 2024/25.


Relegation Fußballkreis West


Spielorte werden erst nach der Relegationsauslosung festgelegt und im Artikel sofort eingepflegt. Sämtliche Relegationspartien werden auf neutralem Platz (ohne Hin- und Rückspiel) ausgetragen.



Zu den Kreisligen - Kreis West

Wer qualifiziert sich für die Kreisliga-Saison 2024/25 im Kreis West?

  • Die Kreis West-Direktabsteiger aus den Bezirksligen (2)
  • Die Kreisligisten auf den Plätzen 3 bis 10 (16)
  • Die Kreis West-Verlierer der Aufstiegsrelegation zu den Bezirksligen (2-3)
  • Die Direktaufsteiger aus den Kreisklassen (4)
  • Die Sieger der Relegation zu den Kreisligen (3-4)
  • Soll-Teilnehmerzahl 2024/25: 28 Vereine, zwei 14er-Ligen


Relegations-Szenario:
Die acht Releganten spielen in zwei regionalen Vierergruppen um die freien Plätze.

  • Die Kreisklassen-Reform mit der Reduzierung auf nur noch vier Kreisklassen-Staffeln macht sich bei den freien Plätzen positiv bemerkbar. Dadurch erhöht sich die Anzahl der frei werdenden Plätze im Vergleich zu den Vorjahren deutlich!
  • Vier freie Plätze via West-Kreisliga-Relegation gibt's automatisch, wenn in der Relegation zur Bezirksliga ebenfalls vier Plätze frei werden. (Das ist nur dann der Fall, wenn die SpVgg Ruhmannsfelden beide Relegationsrunden zur Landesliga übersteht.)
  • Vier freie Plätze gibt's auch dann, wenn der West-Klub Spiel 7 der Bezirksliga-Relegation gewinnt.
  • Drei freie Plätze drohen nur dann, wenn der West-Klub Spiel 7 der Bezirksliga-Relegation verliert.




Wie läuft die Relegation zu den West-Kreisligen (8. Spielklassenebene) ab?
(8 Mannschaften spielen um 3 oder 4 Plätze)
(sämtliche Partien werden auf neutralem Platz ausgetragen)




Kreisliga-Relegation West - Gruppe Kelheim-Landshut - 1. Runde:

(Termin: Samstag, 25. Mai)
Spiel 1: DJK-TSV Ast - SV Ettenkofen 1:2 (1:0)
Spiel 2: TSV Tiefenbach - SG Pfaffenberg/Oberlindhart 0:2 (0:1)

Kreisliga-Relegation West - Gruppe Kelheim-Landshut - 2. Runde:
(Termin: Mittwoch, 29. Mai - 18:15 Uhr)
Spiel 3: SV Ettenkofen - SG Pfaffenberg/Oberlindhart (beim TSV Bayerbach)


Kreisliga-Relegation West - Gruppe Dingolfing-Pfarrkirchen - 1. Runde:
(Termin: Samstag, 25. Mai - 14 Uhr oder 17 Uhr)
Spiel 4: TSV Kirchberg - SC Aufhausen 0:4 (0:1)
Spiel 5: DJK-TSV Dietfurt - SV-DJK Wittibreut 0:2 n.V. (0:0)

Kreisliga-Relegation West - Gruppe Dingolfing-Pfarrkirchen - 2. Runde:
(Termin: Mittwoch, 29. Mai - 18:15 Uhr)
Spiel 6: SC Aufhausen - SV-DJK Wittibreut (in Schönau)


Die Verlierer der ersten Relegationsrunde zu den West-Kreisligen spielen in der Saison 2024/25 in der Kreisklasse. Die vier Erstrunden-Sieger haben bereits beste Chancen auf ein Kreisliga-Ticket, das die beiden Zweitrunden-Sieger auf jeden Fall in der Tasche haben. Es könnte sich je nach Abschneiden der Niederbayern-Teams in der Landesliga-Relegation herausstellen, dass die Austragung der 2. Runde gar nicht nötig war, weil 4 Plätze frei werden. Da sich das Szenario aber erst mit Spiel 7 zur Bezirksliga - am Freitag, den 31. Mai - entscheidet, wird die 2. Runde sicher ausgetragen.



Relegation - 3. Runde - falls nötig:
(Termin: Sonntag, 02. Juni - 14 Uhr oder 17 Uhr) (weil die Entscheidung über die Notwendigkeit dieser Partie sich wohl am Freitag, den 31. Mai, entscheidet, ist aktuell geplant diese Runde 3 nur im Falle der Notwendigkeit erst am Sonntag zu spielen.)
Spiel 7: Verlierer Spiel 3 - Verlierer Spiel 6


Der Sieger von Spiel 7 ist im Falle dreier freier Plätze gemeinsam mit den beiden Zweitrunden-Siegern für die Kreisliga-Saison 2024/25 qualifiziert. Der Verlierer von Spiel 7 hat nur dann eine Chance, das Kreisliga-Ticket doch noch zu lösen, wenn sich in Spiel 7 der Bezirksliga-Relegation der West-Klub durchsetzt (am 31. Mai) - oder die SpVgg Ruhmannsfelden sich in der Landesliga-Relegation durchsetzt (2. Runde endet am 01. Juni).




Zu den Kreisklassen - Kreis West


Wer qualifiziert sich für die Kreisklassen-Saison 2024/25 im Kreis West?

  • Die Direktabsteiger aus den Kreisligen (4)
  • Die Kreisklassisten auf den Plätzen 3 bis 10 (32)
  • Die Verlierer der Aufstiegsrelegation zu den Kreisligen (4-5)
  • Die Direktaufsteiger aus den A-Klassen (8)
  • Die Sieger der Relegation zu den Kreisklassen (7-8)
  • Soll-Teilnehmerzahl 2024/25: 56 Vereine, in vier 14er-Ligen


Relegations-Szenario:
Die 16 Releganten spielen in vier regionalen Vierergruppen um die freien Plätze. Und hier macht sich die Kreisklassen-Reform inkl. Reduzierung auf nur noch vier Kreisklassen deutlich bemerkbar. Denn dadurch werden im Vergleich zu den Vorjahren deutlich mehr Plätze frei. Sogar möglich: acht freie Plätze! Sprich: es würde ein Erstrunden-Sieg bereits reichen. Ebenfalls möglich, dass um "nur" 7 freie Plätze gespielt wird. Sprich: Unter allen Erstrunden-Siegern müsste nur noch eine Mannschaft "ausgesiebt" werden. Klar ist aber auch: die Erstrunden-Verlierer sind direkt raus und müssen in der A-Klasse ran.

  • Acht freie Plätze via West-Kreisklassen-Relegation gibt's automatisch, wenn in der Relegation zur Bezirksliga vier Plätze frei werden. (Das ist nur dann der Fall, wenn die SpVgg Ruhmannsfelden beide Relegationsrunden zur Landesliga übersteht.)
  • Acht freie Plätze gibt's auch dann, wenn der West-Klub Spiel 7 der Bezirksliga-Relegation gewinnt.
  • Sieben freie Plätze drohen nur dann, wenn der West-Klub Spiel 7 der Bezirksliga-Relegation verliert.



Wie läuft die Relegation zu den West-Kreisklassen (9. Spielklassenebene) ab?
(16 Mannschaften spielen um 7 oder 8 Plätze)
(sämtliche Partien werden auf neutralem Platz ausgetragen)


Kreisklassen-Relegation West - Gruppe Kelheim - 1. Runde:
(ein Spiel am Mittwoch, 22. Mai, 18:15 Uhr - das andere am Donnerstag, 23. Mai, 18:15 Uhr)
Spiel 1: TSV Abensberg II - SpVgg Weltenburg 5:4 n.E. (2:2/1:1)
Spiel 2: SG Laimerstadt/Hienheim - SV Puttenhausen 10:11 n.E. (2:2/0:1)

Kreisklassen-Relegation West - Gruppe Landshut - 1. Runde:
(weil der FC Ergolding am Do. daheim spielt, finden hier beide Spiele am Mittwoch statt)
Spiel 3: SV Gündlkofen - TSV Vilslern 5:4 (3:1)
Spiel 4: SV Ohu-Ahrain - ETSV 09 Landshut 3:4 n.E. (0:0)

Kreisklassen-Relegation West - Gruppe Dingolfing - 1. Runde:
(ein Spiel am Mittwoch, 22. Mai, 18:15 Uhr - das andere am Donnerstag, 23. Mai, 18:15 Uhr)
Spiel 5: SV Wallkofen - SG Hainsbach/Geiselhöring 0:4 (0:0)
Spiel 6: SG Griesbach/Steinberg - TV Reisbach/Vils 1:0 (0:0)

Kreisklassen-Relegation West - Gruppe Pfarrkirchen - 1. Runde:
(ein Spiel am Mittwoch, 22. Mai, 18:15 Uhr - das andere am Donnerstag, 23. Mai, 18:15 Uhr)
Spiel 7: DJK Altenkirchen - TSG Postmünster 3:1 (0:1)
Spiel 8: FC Amsham - ESV Mitterskirchen 2:3 (0:2)


Die Verlierer der ersten Relegationsrunde zu den West-Kreisklassen scheiden direkt aus und spielen in der Saison 2024/25 in der A-Klasse. Nur für die Erstrunden-Sieger besteht die Chance auf ein Kreisklassen-Ticket, die dann aber riesengroß ist.



Kreisklassen-Relegation West - Gruppe Kelheim - 2. Runde:
(Termin: Sonntag, 26. Mai - 17 Uhr)
Spiel 9: TSV Abensberg II - SV Puttenhausen (beim SV Schwaig)

Kreisklassen-Relegation West - Gruppe Landshut - 2. Runde:
(Termin: Sonntag, 26. Mai - 14 Uhr)
Spiel 10: SV Gündlkofen - ETSV 09 Landshut (in Altdorf)

Kreisklassen-Relegation West - Gruppe Dingolfing - 2. Runde:
(Termin: Sonntag, 26. Mai - 17 Uhr)
Spiel 11: SG Hainsbach/Geiselhöring - SG Griesbach/Steinberg (in Ottering)

Kreisklassen-Relegation West - Gruppe Pfarrkirchen - 2. Runde:
(Termin: Sonntag, 26. Mai - 14 Uhr)
Spiel 12: DJK Altenkirchen - ESV Mitterskirchen (in Huldsessen)


Die vier Zweitrunden-Sieger lösen das Ticket für die Kreisklassen-Saison 2024/25. Zusätzlich werden unter den vier Zweitrunden-Verlierern mindestens drei weitere Plätze ausgespielt.


Kreisklassen-Relegation West - 3. Runde:
(Termin: Donnerstag, 30. Mai - 14 Uhr oder 17 Uhr)
Spiel 13: Verlierer Spiel 9 - Verlierer Spiel 10
Spiel 14: Verlierer Spiel 11 - Verlierer Spiel 12

Die beiden Sieger von Spiel 13 und 14 lösen ebenfalls das Kreisklassen-Ticket für 2024/25.


Kreisklassen-Relegation West - 4. Runde - falls nötig:
(Termin: Sonntag, 02. Juni - 14 Uhr oder 17 Uhr)
Spiel 15: Verlierer Spiel 13 - Verlierer Spiel 14

Der Sieger von Spiel 15 löst Ticket Nummer sieben für die Kreisklassen-Saison 2024/25. Der Verlierer von Spiel 15 ist nur dann ebenfalls zusätzlich für die Kreisklasse qualifiziert, wenn sich die SpVgg Ruhmannsfelden in der Landesliga-Relegation durchsetzt (entscheidet sich spätestens am 01. Juni), oder sich der West-Klub in Spiel 7 der Bezirksliga-Relegation durchsetzt (entscheidet sich am Freitag, den 31. Mai). In letzterem Fall ist die Austragung von Spiel 15 hinfällig!

Aufrufe: 025.5.2024, 19:40 Uhr
Sebastian ZiegertAutor