Bünyamin Kilic muss in der kommenden Saison eine neue Mannschaft formen.
Bünyamin Kilic muss in der kommenden Saison eine neue Mannschaft formen. – Foto: Boris Hempel

Siegburger SV kündigt großen Umbruch an

Mittelrheinliga: Trainer und Sportlicher Leiter des Siegburger SV sind von der Mannschaft enttäuscht und kündigen einen großen Umbruch für die anstehende Spielzeit an.

Auch wenn in der Mittelrheinliga noch vier Spieltage zu absolvieren sind, laufen die Kaderplanungen bei den Vereinen bereits auf Hochtouren. So auch beim Siegburger SV dessen Trainer Bünyamin Kilic einen radikalen Umbruch zur neuen Saison ankündigt.

Der Frust beim Siegburger SV ist groß. Nach der Hinrunde in der Mittelrheinliga stand die Mannschaft mit 32 Punkten auf einem starken fünften Platz in der Tabelle. Nun, kurz vor dem Ende der Saison und 13 Spiele später, sind nur magere elf Punkte hinzugekommen und der SSV auf den neunten Rang abgestürzt. Der Kontakt nach oben ist längst abgerissen, nach unten kann aus Siegburger Sicht zum Glück auch nichts mehr passieren.

>>> Hier gibt es alle Infos zur Mittelrheinliga

"Der sportliche Leiter Oliver Bonato und ich sind in der Rückrunde so dermaßen enttäuscht, dass wir einen radikalen Umbruch eingeleitet haben. Wir werden mit einer relativ jungen Truppe in die neue Saison gehen, die dafür aber sehr viel Potenzial hat", erklärt Cheftrainer Bünyamin Kilic gegenüber FuPa Mittelrhein. Mit großen Verletzungssorgen waren die Siegburger in das Jahr gestartet, doch auch mit Rückkehr der Leistungsträger konnte die Mannschaft nicht mehr an die Leistungen der Hinserie anknüpfen.

"Leistungseinschätzung vollkommen daneben"

Ein großes Problem sieht Kilic bei der Selbsteinschätzung der Spieler. "Einige Jungs erkennen nicht, was sie zu leisten im Stande sind. Viele sehen sich in der Regionalliga, doch davon sind sie unglaublich weit entfernt", betont er. Ähnliches hatte er bereits mehrfach geäußert und das Team in die Verantwortung genommen. Bis auf kurz Strohfeuer konnte das Feuer im Team aber nicht mehr entfacht werden. Zwei Siege, fünf Unentschieden und sechs Niederlagen sind die niederschmetternde Bilanz der Rückrunde. "Erfahrene Spieler haben versagt und sind sehr arrogant gewesen", unterstreicht Kilic. Ab sofort geht der SSV einen neuen Weg.

"Junges, frisches Blut" kommt

>>> Alle Transfers des Siegburger SV

Trainer und sportlicher Leiter haben für die neue Saison einen Umbruch eingeleitet. Mit jungen Talenten möchte der SSV in die Zukunft starten und hat dafür schon einige Male auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Mit Julian Fälber, Hayate Nishimura, Eladan Islamovic, Kai Schuster, Joel Koukem, Justus Mergner und Hussein Hammouda stehen die ersten sechs Sommer-Zugänge bereits fest. Zudem haben einige Spieler ihre Verträge verlängert. Mathias Roder, Hendrik Strobl, Mehdi Reichert, Nils Stephan, Michael Vogel, Kaito Asano, Max Ickenroth und Tom Isecke bleiben Siegburg erhalten.

________________

Du willst deine Mannschaft bearbeiten und dein Profil pflegen? Dann werde jetzt FuPa-Vereinsverwalter!

So kannst du Daten auf FuPa bearbeiten - hier geht es zur Erklär-Übersicht!

FuPa Mittelrhein sucht Ligaleiter - trage Daten für deine Liga ein und helfe so, die Statistiken aktuell zu halten und die Elf der Woche zu generieren!

Dein Kontakt zur FuPa-Redaktion:

Aufrufe: 020.5.2022, 23:00 Uhr
Marcel EichholzAutor