2024-02-28T09:51:25.667Z

Allgemeines
Sportlicher Leiter Enzo Vitale, Assistenz-Trainer Christoph Schütz, Cheftrainer Joachim Schwarz und Teamleiter Christopher Menz
Sportlicher Leiter Enzo Vitale, Assistenz-Trainer Christoph Schütz, Cheftrainer Joachim Schwarz und Teamleiter Christopher Menz – Foto: SG Quelle

SG Quelle startet mit Joachim Schwarz in die Rückrunde

Noch in diesem Jahr ist es der SG Quelle Fürth gelungen, einen neuen Cheftrainer für die laufende Spielzeit zu verpflichten. Joachim Schwarz übernimmt im neuen Jahr das Zepter an der Coubertinstraße. Der 43-Jährige bringt viel Erfahrung im Herrenbereich mit und war zuletzt als Trainer des SV Gutenstetten-Steinachgrund tätig.

Abteilungsleiter Michael Eglau freut sich, den vakanten Posten noch vor dem Jahreswechsel besetzt zu haben: „Wir sind sehr froh, die Trainerfrage noch in diesem Jahr geklärt zu haben! Mit Joachim haben wir einen erfahrenen Mann für uns gewinnen können. Gemeinsam mit meinen Kollegen bin ich mir sicher, dass wir mit ihm das gemeinsame Ziel - das darf aktuell nur Klassenerhalt lauten - erreichen werden. Im neuen Jahr gilt es für alle Beteiligten, alles in die Waagschale zu werfen, um auch in der nächsten Spielzeit in der Landesliga spielen zu können.“

Mit dem Amtsantritt von Schwarz endet für Enzo Vitale auch die Zeit als Interimstrainer. Dieser wird fortan wieder in seine eigentliche Rolle als Sportlicher Leiter schlüpfen und die Mannschaft im Hintergrund unterstützen. Auch er zeigt sich äußerst zufrieden: "Ich bin sehr glücklich, dass wir mit Joachim Schwarz unsere Wunschlösung gefunden haben. Er entspricht mit seiner Erfahrung unserem Profil und hat auch den Blick für unsere jungen Talente. Wir freuen uns auf eine konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit und werden alles dafür tun, damit auch in der neuen Saison in Dambach Landesligafußball geboten wird."

Dazu Joachim Schwarz: „Ich freue mich auf meine neue und zugleich herausfordernde Aufgabe. Die SG Quelle ist ein Verein mit großer Tradition und klangvollem Namen. Alle Jungs sind gut ausgebildete Fußballer, die sich in der Hinrunde unter Wert verkauft haben. Gemeinsam wollen wir die Mission Klassenerhalt angehen. Wir stecken im Abstiegskampf, also kämpfen wir!“

Aufrufe: 023.12.2023, 10:54 Uhr
redAutor