– Foto: Thomas Rinke

SC Spelle-Venhaus erwartet Preußen Münster zum Test

Bislang ein neuer Spieler beim Fußball-Oberligisten

Am heutigen Donnerstag um 19.15 Uhr beginnt der SC Spelle-Venhaus mit der gemeinsamen Vorbereitung auf die nächste Oberliga-Saison. Es gibt kaum personelle Veränderungen.

Die Spieler arbeiten schon seit einer Woche nach individuellen Plänen von Trainer Hanjo Vocks. Ab heute beginnen die gemeinsamen Einheiten. Zunächst geht es darum, dass sich die Spieler wieder an den Ball gewöhnen. Denn am Sonntag ab 13.30 Uhr steht das Turnier um den Schulte-Cup beim SV Holthausen Biene auf dem Programm. Nach dem gastgebenden Landesligisten zum Auftakt trifft der SCSV auf Drittligaaufsteiger RW Essen (14.45 Uhr).
Der Kader der Speller hat sich kaum verändert. Bislang ist Oskar Lindemann der einzige Zugang. Er kennt sich im Verein aus. Der 19-Jährige gehört zum Kader der zweiten Mannschaft in der Bezirksliga. Er hat in der Jugend – abgesehen von einem einjährigen Abstecher zu Eintracht Rheine – beim SCSV gespielt.

Weitere Zugänge hat der Verein noch nicht gemeldet. Ein oder zwei Spieler könnten noch dazukommen. „Wir halten Augen und Ohren offen“, sagt Fußballobmann Markus Schütte. Anfragen gebe es genug, sogar aus dem Ausland. „Aber es muss genau passen.“ Verlassen haben Torjäger Sascha Wald und Torwart Florian Egbers sowie Co-Trainer Stefan Thünemann den Oberligisten.

Bis zum Saisonauftakt am ersten August-Wochenende – eine Woche zuvor ist der NFV-Pokal geplant –, sind Testspiele geplant gegen den SV Mesum (Uhrzeit offen), in Ankum gegen Regionalligaaufsteiger BW Lohne (10.7., 11.00), gegen den FC Eintracht Rheine (13.7., 19.30), gegen Preußen Münster (16.7., 15.00), gegen Preußen Münster U23 (20.7., 19.30) und bei VV Hoogeveen (24.7., 14.30).

Aufrufe: 023.6.2022, 08:06 Uhr
EmslandsportAutor