2024-02-28T09:51:25.667Z

Allgemeines
– Foto: Ralf Blome

SC Naumburg begrüßt einen alten Bekannten zwischen den Pfosten zurück

Landesliga Süd +++ Torhüter Akid Khalil ist zurück beim SCN - aber in der Rückrunde noch keine Option

Von Torsten Kühl (Mitteldeutsche Zeitung)

Am vergangenen Dienstag war bei den Landesliga-Kickern des SC Naumburg offizieller Trainingsauftakt nach der Winterpause. „Die Jungs sind am Flemminger Weg gelaufen, und anschließend ging es im Euroville in den Kraftraum. Ein ähnliches Programm gab es dann noch mal am Mittwoch“, berichtet SCN-Coach Matthias Krause, der seine Schützlinge in der Vorbereitung auf die Rückrunde dreimal pro Woche zum Training bittet. „Die Spieler sind heiß, haben Bock auf Fußball“, freut sich Krause über die bislang gute Beteiligung.

Personelle Veränderungen gibt es bei den Domstädtern im aktuellen Transferfenster nicht. Mit einer Ausnahme: Torwart Akid Khalil ist vom CF Kurdistan Bochum aus der Bezirksliga Westfalen nach Naumburg zurückgekehrt. „Er wollte sich verändern und mal etwas Neues probieren, aber er ist dort wohl nicht glücklich geworden. Außerdem lebt die Familie seiner Frau noch in Jena. Deshalb hat er bei uns angefragt, ob er wieder für den SCN spielen kann“, erzählt Matthias Krause. Zum Spielerprofil:

>> Akid Khalil

Man sei im vergangenen Sommer ja nicht im Bösen auseinandergegangen, „und es spricht ja auch für uns, wenn er sich hier im Verein wohlgefühlt hat“, so der Trainer. Allerdings sei Khalil, der in seiner Jugendzeit schon für die syrische U-17-Nationalmannschaft aufgelaufen ist und 2018 von Schott Jena zum ersten Mal nach Naumburg kam, für die bevorstehende Rückrunde in der Landesliga-Südstaffel wegen einer noch abzusitzenden Sieben-Spiele-Sperre noch kein Thema. „Frühestens für die nächste Saison kann er sich bei uns empfehlen. Außerdem haben wir ja mit Till Klippel und Marcel Derbek ein Torwart-Duo, dem wir vertrauen“, sagt Krause, dessen Team aktuell mit fünf Zählern Rückstand auf Tabellenführer Edelweiß Arnstedt auf Rang fünf liegt.

Als mögliches Ziel für die Rückrunde nennt Matthias Krause das Erreichen des dritten Platzes. „Den Aufstieg werden wohl Arnstedt und der VfB Merseburg unter sich ausmachen“, glaubt der SCN-Trainer.

__________________________________________________________________________________________________

Die Mission von FuPa.net: Wir sind das Mitmachportal VON Amateurfußballern FÜR Amateurfußballer.

Jetzt anmelden & Vereinsverwalter werden: www.fupa.net/fupaner/anmelden

Aufrufe: 030.1.2023, 18:00 Uhr
Torsten Kühl/MZAutor