2024-04-19T07:32:36.736Z

Vereinsnachrichten

Rüdiger Rehm nicht mehr Cheftrainer des FC Ingolstadt 04

Der FC Ingolstadt 04 und Cheftrainer Rüdiger Rehm gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Neben dem 44-Jährigen wird auch Co-Trainer Mike Krannich freigestellt. Der Entscheidung gingen intensive Gespräche der Vereinsführung voraus. Nach der jüngsten Ergebnis- aber auch Entwicklungskrise sahen sich die Verantwortlichen gezwungen, das Duo von ihren Aufgaben zu entbinden.

„Zunächst gilt Rüdiger Rehm und Mike Krannich unser Dank für ihren Einsatz und die jederzeit sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit im Klub. Aufgrund der aktuellen sportlichen Situation und den ausbleibenden Resultaten nach zuletzt fünf Niederlagen aus sieben Spielen, sind wir aber zu dem Entschluss gekommen, handeln zu müssen. Gerade der Start in das Jahr 2023 verlief keineswegs so, wie wir ihn uns alle vorgestellt haben. Wir wollten unbedingt erfolgreich in die Restrunde starten, um weiterhin oben dran zu bleiben. Dies ist uns leider nicht gelungen. Ziel ist es jetzt, schnellstmöglich wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden“, so FCI-Geschäftsführer Dietmar Beiersdorfer über die Entscheidung.

Rüdiger Rehm stand insgesamt 43 Mal für die Schwarz-Roten an der Seitenlinie. Hinsichtlich der Nachfolgeregelung für den ausscheidenden Fußballlehrer arbeiten die Verantwortlichen an einer zeitnahen Lösung.

Bis auf Weiteres übernimmt das Trainerteam um Thomas Karg, Luca Schuster und Christian Liefke das Training der Oberbayern.

Aufrufe: 031.1.2023, 11:58 Uhr
PressemitteilungAutor