– Foto: Reinhard Rehkamp

Rotenburg kassiert Last-Minute-Ausgleich

RSV rutscht auf einen Abstiegsplatz

Der Rotenburger SV muss weiter auf den zweiten Saisonsieg warten. Dabei befand er sich gegen den FSV Schöningen auf Siegkurs, brachte den hart erarbeiteten Vorsprung jedoch nicht über die Ziellinie.

Rotenburg
1:1
Schöningen

Schon im ersten Abschnitt besaßen die Hausherren ein Chancenplus, fanden jedoch kein Vorbeikommen am sehr gut aufgelegten Torhüter Philipp Nabel. Dieser hielt trotz ausgiebiger Beschäftigung bis zur 83. Minute die Null, ehe Erik Köhler nach feinem Doppelpass mit Joel Schallschmidt zum 1:0 einnetzte.

Der RSV fieberte dem ersten Sieg nach vier sieglosen Oberliga-Spiel bereits entgegen. Dann kam die letzte Minute der regulären Spielzeit: Keeper Jeroen Gies ließ einen Freistoß nach vorne abprallen, Jens-Olaf Rick ließ sich nicht lange bitten und staubte zum 1:1-Endstand ab.

Somit fällt der Rotenburger SV auf Rang 15, einem direkten Abstiegsplatz. Dennoch boten die bisher gezeigten Leistungen Anlass zur Hoffnung auf Besserung. Die soll am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den SV Ramlingen-Ehlershausen eintreten, der parallel bei der SV Ahlerstedt/Ottendorf unterlag.

Mehr Informationen zum Amateurfußball im Bezirk Lüneburg

Aufrufe: 019.9.2022, 16:15 Uhr
FuPa LüneburgAutor