2024-06-13T13:28:56.339Z

Allgemeines
Der ETB hat sich die Dienste des 23-jährigen Jan Bachmann gesichert
Der ETB hat sich die Dienste des 23-jährigen Jan Bachmann gesichert – Foto: ETB Schwarz-Weiß Essen

Power für die linke Seite: ETB sichert sich Jan Bachmann

Für den SV Schermbeck hatte Jan Bachmann zuletzt auf sich aufmerksam gemacht. Der ETB Schwarz-Weiß Essen sieht in ihm eine hochkarätige Ergänzung.

Aus der Oberliga Westfalen wechselt Jan Bachmann zum ETB Schwarz-Weiß Essen. Die Verantwortlichen am Uhlenkrug sind sehr froh, dass sich der umworbene Defensivspieler für den ETB entschieden hat. Der 23-Jährige wurde in den Nachwuchsteams von Schalke 04 und Rot-Weiß Oberhausen ausgebildet. In den letzten drei Jahren spielte Bachmann für den SV Schermbeck, wo er sich auf Anhieb einen Stammplatz erkämpfen konnte und diesen bis zum Schluss innehatte.

Apfeld überzeugte in einem persönlichen Gespräch

In diesen drei Spielzeiten absolvierte er 92 Meisterschaftsspiele für sein Team in der Oberliga. Zurzeit studiert er Sportmanagement und ein erfolgreiches Ende des Studiums ist bereits abzusehen.

Jan Bachmann über die Gründe für seinen Wechsel zum ETB: "Ich habe mit Damian Apfeld telefoniert und er hat mir seine Philosophie nahegebracht und etwas über den Verein erzählt. Ich war sofort angefixt und hatte Interesse. In einem persönlichen Gespräch mit Damian und Karl Weiß haben mir beide die Ziele des ETBs und meine persönliche Perspektive, die ich im Verein einnehmen kann, wunderbar zugrunde gelegt. Ich habe mich sofort damit identifiziert und mich auch auf dem Weg gesehen, den ETB dabei zu unterstützen."

>>> Das ist Jan Bachmann

"Die Erfahrung, die ich mit fast 100 Oberligaspielen in meinem jungen Fußballerleben schon sammeln konnte, möchte ich mit einbringen und der Mannschaft helfen. Ich möchte so erfolgreich wie möglich am Uhlenkrug sein, mich persönlich weiterentwickeln und auch den nächsten Schritt gehen.“

Vielseitig einsetzbar

"Jan Bachmann gehörte in den letzten Jahren zu den besten linken Außenverteidigern in der Oberliga Westfalen. Deswegen ist es für uns eine absolute Topverpflichtung und wird uns auf dieser Position noch mal auf ein anderes Level heben. Er war zuletzt beim SV Schermbeck nicht nur auf der linken Abwehrseite zuhause, sondern hat auch als Sechser gespielt.

Da ist eine gewisse Flexibilität vorhanden, die wir sicherlich auch brauchen, aufgrund von Verletzungen und anderen Dingen im Laufe einer Saison. Wir freuen uns, dass Jan den Weg nach einigen Jahren in Westfalen nun zum Uhlenkrug gefunden hat und uns in jeglicher Hinsicht bereichern wird", ist ETB-Trainer Damian Apfeld froh über die Verpflichtung seines neuen Defensivspielers.

Aufrufe: 030.5.2024, 10:00 Uhr
Markus BeckerAutor