2024-06-13T10:30:46.301Z

Pokal

Ohmstede zieht dank Fünf-Tore-Mann Dollmann ins Halbfinale ein 

Verlinkte Inhalte

Am gestrigen Abend gewann der 1. FC Ohmstede das Auswärtsspiel im Viertelfinale des Kreispokals JWH Erste Mannschaften mit 5:2 gegen den SV GOTANO.

Dank entscheidender Tore stand es zur Pause bereits 0:4, denn nach zehn Spielminuten hatte der Ohmsteder Torjäger Devin Dollmann bereits zweimal getroffen und beim zweiten Mal per Elfmeter. Kurz vor der Pause erzielte er zwei weitere Tore und das Spiel schien entschieden. Dollmann ist ein Phänomen: Er ist erst zwanzig Jahre alt und in dieser Saison hat er bereits 26 Tore in der Kreisliga erzielt.

Sein Team ist der Spitzenreiter und hat vier Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger. Tabellenführer ist auch der SV GOTANO aus Nordloh bei Apen, allerdings eine Liga niedriger, nämlich in der 1. Kreisliga. Am heutigen Abend kann die Mannschaft wohl die Meisterschaft feiern, denn sollte die zweite Mannschaft des 1. FC Ohmstede nicht gewinnen, wäre der SV GOTANO offizieller Meister.

Die Ammerländer spielten überhaupt nicht schlecht, machten aber zu viele Fehler und so konnte Dollmann problemlos aus dem Mittelfeld und den Flügeln bedient werden. Die beiden frühen Tore machten den Spielverlauf für die Heimmannschaft schwierig, Fußball zu spielen, dennoch gab es Chancen auf den Anschlusstreffer. Es kam also anders.

In der zweiten Halbzeit lief es für die Gastgeber sicherlich nicht allzu schlecht, aber Dollmann traf noch einmal. Dann begann eine Phase, in der der SV GOTANO sehr gut spielte und das war sehr besonders weil ein Spieler in der 70. Minute eine Gelb-Rote Karte bekam und sie deshalb mit einem Spieler weniger spielten. Eigentlich ist es unverständlich, dass man nicht schon früher angefangen hat guten Fussball zu spielen, denn die Oldenburger taten sich damit sehr schwer. Felix Hallwaβ traf doppelt und das 3:5 wurde zweimal nur knapp verfehlt. So wurden die Gäste etwas unruhig, aber am Ende siegten sie und qualifizierten sich für das Halbfinale.

Aufrufe: 08.5.2024, 02:56 Uhr
Gerry GraveAutor