2024-06-14T14:12:32.331Z

Allgemeines
– Foto: Carsten Trebuth

Oberligist TSV Essingen will einen Heimsieg und hat zwei Zugänge

Letztes Saisonspiel steht an und die Planungen für die neue Runde laufen.

Der TSV Essingen kann unterm Strich zufrieden sein mit der ersten Saison in der Oberliga. Mit teilweise beeindruckenden Serien konnte das Team von Trainer Simon Köpf den Klassenerhalt vorzeitig eintüten. Um auch in der nächsten Spielzeit dei sportlichen Ziele erreichen zu können stehen bereits die ersten Neuzugänge fest.

Seit einigen Wochen hat der Verbandsligameister aus Württemberg der vorherigen Saison Planungssicherheit. Mit dem sicheren Klassenerhalt kann man sich für das nächste Jahr in der Oberliga rüsten. Auch der Gast aus Mannheim im kommenden Spiel kann aufatmen. Mit dem deutlichen Erfolg gegen Offenburg im letzten Spiel konnte man sich von den Verfolgern Bissingen und Holzhausen absetzen. Den Stellenwert der Partie schmälert das für den TSV keineswegs. Durch den freien Eintritt hofft man auf viele Gäste in der CarentoArena um mit einer guten Stimmung und einem Heimsieg die Saison würdig abzuschließen.

"Wir wollen mit einem guten Gefühl in die Pause gehen.", so beschreibt es der Trainer Simon Köpf. Er erwartet ein offenes unterhaltsames Spiel. "Weil beide Mannschaften nicht mehr die taktischen Fesseln haben, werden beide hoffentlich nach vorne Spielen", sagt Köpf im Vorfeld der Partie und erhofft sich einen hohen Unterhaltungswert von dieser.

Darüber hinaus haben die Essinger schon zwei Neuzugänge vorgestellt. Über dies zeigt er sich erfreut. Defensivspieler Dan Neicu sei für das Team "extrem wichtig, gerade nach dem Ausfall von Lennart ". Er soll durch sein gutes Zweikampfverhalten für Stabilität sorgen.

Auch Neuzugang Manuel Abele hat auf ganzer Linie Überzeugt. "Ein riesen Talent meines Erachtens. Er bringt extrem viel mit für sein Alter". insbesondere die Körperlichkeit und Zweikampfhärte stimmt seinen zukünftigen Coach positiv für den Sprung in den Herrenfußball. "Ich freue mich darauf, mit ihm zu Arbeiten", erklärt selbiger und setzt positive Vorzeichen für die neue Spielzeit.

Aufrufe: 030.5.2024, 14:37 Uhr
pmAutor