2024-04-20T08:00:28.265Z

Allgemeines
Hier kann Ravensburgs Schlussmann Ramon Castellucci Villingens Marcel Sökler stoppen, doch kurz vor Schluss traf der Torjäger zum 1:1.
Hier kann Ravensburgs Schlussmann Ramon Castellucci Villingens Marcel Sökler stoppen, doch kurz vor Schluss traf der Torjäger zum 1:1. – Foto: Roger Müller

Oberliga kompakt - Auf Marcel Sökler ist beim FC 08 Villingen Verlass

Gute Leistung des Offenburger FV wird nicht belohnt

Das Glück ist in dieser Saison dem Fußball-Oberligisten Offenburger FV einfach nicht hold. Gut präsentieren sie sich beim TSV Essingen, müssen letztlich aber mit einer 1:2 (0:1)-Niederlage die Heimfahrt am Karsamstag antreten. Indes reicht es für den FC 08 Villingen nur zu einem Remis gegen den FV Ravensburg. Torjäger Sökler erzielt den Ausgleich kurz vor Schuss.

Eigentlich wollte der Offenburger FV den Schwung aus dem Sieg von vergangener Woche mit nehmen, "wir waren auch in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft", sagte OFV-Trainer Sascha Ruf und bekam dies auch von seinem Gegenüber Simon Köpf auf der anschließenden Pressekonferenz bestätigt. Allein an der Chancenverwertung scheitertet es, dass sich die Offenburger in Hälfte eins belohnten und sich damit eine gute Ausgangslage schufen. Bereits nach fünf Minuten lief Yves Borie allein aufs Tor – scheiterte aber an TSV-Keeper Jerome Weisheit. Mehr bei BZ-Plus.

Offenburger FV: Wellnitz, J. Distelzweig, Pajaziti (81. Pajaziti), Borie, Wichmann, Schwörer (62. Al Yahya), Petereit, Pies, Kehl, Kummer (75. Pagna), Kreuzpeitner (70. Leist). Tore:1:0 Melo (24.), 2:0 Siefert (75.), 2:1 Kehl (90.+4). SR: Busch (Horgenzell). Zuschauer: 235.


Die Nullachter kamen am Karsamstag in ihrer MS Technologie-Arena vor 750 Zuschauern nicht über ein Unentschieden hinaus. In der 14. Minute kreuzten die Gäste ganz gefährlich vor den Villinger Kasten auf, Goalie Dennis Klose war aber auf dem Posten. Die Villinger kamen erst allmählich zu Möglichkeiten. Ein Schuss von Tevfik Ceylan wurde geblockt. Dominik Emminger setzte dann zu einem Kopfball an, FV-Keeper Ramon Castellucci konnte den Ball allerdings entschärfen. Auf der anderen Seite schoss Paul Strauß am Villinger Torpfosten vorbei. Klose musste dann aber noch einmal eine Glanzparade zeigen, um sein Team vor einem Rückstand zu bewahren. Mehr bei BZ-Plus.

FC 08 Villingen: Klose, Krieger (87. Yilmaz), Rinaldi (63. Boulachab), Busam, Ceylan, Sökler, Zölle, Pintidis, Alihoxha (72. Rodewald), Emminger (63. Cristilli), Caligiuri. Tore:0:1 Schmidtke (70.), 1:1 Sökler (90.+1). SR: Eiletz (Rheinfelden). ZS: 750.

Nach Spielende lobte auch der Pforzheimer Trainer Thomas Herbst die Gäste vom Einbollen: Man würde nicht glauben, dass die Denzlinger gegen den Abstieg kämpfen. Während der 90 Minuten davor hatte der aktuelle Tabellensechzehnte aus Südbaden den Rangvierten vor erhebliche Probleme gestellt, dennoch standen die Denzlinger beim Schlusspfiff mit leeren Händen da. „Man sieht die positive Entwicklung, aber unter dem Strich haben wir zu wenig Punkte, weil uns vorne die Durchschlagskraft fehlt“, sagte FCD-Trainer Dufner.

Eine Halbzeit lang hatte der Außenseiter dem 1. CfR gut widerstanden, doch unmittelbar nach Wiederanpfiff unterlief dem Denzlinger Innenverteidiger Nicolas Garcia Stein ein Eigentor, als er in die scharfe Flanke des Pforzheimers Niklas Hofmeister hineingrätschte. Die größte Torchance der Denzlinger zum Ausgleich vergab Anes Vrazalica, der per Kopfball den Torhüter der Gastgeber, Elvin Kovac, nicht überwinden konnte.

In die beste der Phase der Denzlinger hinein gelang den Pforzheimern das 2:0 durch ihren Torjäger Konstantinos Markopoulos. Danach sah der Denzlinger Yannick Lawson nach einer Schubserei noch die gelb-rote Karte. „Wir stehen vor entscheidenden nächsten drei Wochen“, so Dufner, dessen Mannschaft am kommenden Samstag, 14 Uhr, den VfR Mannheim erwartet.

Denzlingen: Bergmann – Lawson, Garcia Stein, Leopold, Amrhein (84. Redzic) – Boye (84. Bouebari), Lickert (60. Einecker), Gehring – Bayram (60. Dees), Eggert, Vrazalica (84. Hartmann). Tore: 1:0 ET (47.), 2:0 Markopoulos (73.). Schiedsrichterin: Menzel (Karlsruhe). Gelb-Rote Karte: Lawson (82., FCD). Zuschauer: 480.

Aufrufe: 01.4.2024, 19:26 Uhr
Badische Zeitung Autor