2024-05-24T11:28:31.627Z

Spielbericht
– Foto: Marcel Lorenz

Nur die Torhüter glänzen

Viktoria Kelsterbach – SpVgg Hochheim 0:0

Strahlender Sonnenschein, ein bestens gepflegter Rasen, 400 Zuschauer – es war alles angerichtet für das wohl entscheidende Spiel im Kampf um die Meisterschaft in der KOL Maintaunus. Und was bekamen die Zuschauer zu sehen? Ein Spiel mit wenigen Torchancen und viel Taktik, aber auch zwei bärenstarke Torhüter, so dass dieses Spiel folgerichtig torlos endete.

Viktoria-Trainer Demiroglou nahm vier Veränderungen in seiner Mannschaft gegenüber der Vorwoche vor. So rückten in O’Connor und Buß zwei Spieler ins Team, die sich über gute Leistungen in der Zweiten wieder in den Fokus gespielt haben und auch in diesem Spiel ihre Sache gut machen sollten. Offensiv bekam Schuhmann wieder einmal die Gelegenheit von Beginn an. Neu war auch die Position von Kleiner, der im rechten Mittelfeld begann und nach neun Minuten plötzlich die große Chance zur Führung hatte, weil ein Hochheimer Verteidiger im Rasen hängen blieb. Der Spieler des Spiels, Hochheims Torwart Silas Berz, verhinderte die frühe Führung mit einer Glanzparade. Ansonsten standen beide Defensivreihen sehr sicher und technische Fehler auf beiden Seiten verhinderten ein attraktives Offensivspiel. Zumindest einen Hochkaräter gab es vor der Pause auch für die Gäste, als Karbe am ebenfalls glänzend reagierenden Viktoria-Schlussmann Groß scheiterte (31.).

Nach der Pause änderte sich an der Herangehensweise beider Teams wenig. Mit einer Tätlichkeit gegen Buß erwies Hochheims Cicek seiner Mannschaft einen Bärendienst, aber nur wenige Minuten später herrschte zumindest zeitweise wieder Gleichzahl auf dem Feld, da Brämer eine Zeitstrafe absitzen musste (60.). In diesem Zeitraum war es erneut Torhüter Groß, der mit einer weiteren Glanzparade den Rückstand verhinderte. In der Schlussphase wieder in Überzahl spielend hatte die Viktoria noch zwei Großchancen zum Sieg, die beide von Berz zu Nichte gemacht wurden. Erst drehte er einen Kopfball des eingewechselten Islami um den Posten (71.), dann fischte er einen verdeckten Conradi-Abschluss sehenswert aus dem Eck (79.). Somit blieb es beim leistungsgerechten torlosen Remis.

Vorschau: Damit bleibt die Viktoria weiterhin sechs Punkte vor Hochheim und hat den direkten Vergleich dank des knappen 2:1-Hinspielsieges gewonnen, womit es quasi sieben Punkte Vorsprung sind bei noch sechs verbleibenden Spielen. Gewinner des Spieltages dürfte der nächste Gegner der Viktoria sein. Denn die SG Bremthal konnte als Dritter in Zeilsheim gewinnen und damit den Abstand auf beide Teams verkürzen. Anpfiff am Bremthaler Hang ist um 15:30 Uhr.

Aufstellung: Groß – O’Connor, Döringer, Bosehmad, Buß (70. Azzouzi) – Rüdinger, Arizoy – Kleiner (80. Langelotz), R. Schuhmann (56. Conradi), Brämer – Langelotz (56. Islami)

Rot: Cicek (53./Hochheim)

Zeitstrafe: Brämer (60./Kelsterbach)

Tore: Fehlanzeige

Aufrufe: 015.4.2024, 00:52 Uhr
Alexander NiedermannAutor