2024-05-24T11:28:31.627Z

Ligabericht
TSV Aßling siegt am letzten Spieltag mit 2:1 bei der SG Fridolfing/Laufen.
TSV Aßling siegt am letzten Spieltag mit 2:1 bei der SG Fridolfing/Laufen. – Foto: sro/ FuPa

Mit schweren Beinen auf Rang fünf – TSV Aßling gewinnt zum Abschluss bei der SG Fridolfing

Kader wird erweitert

Mit einem 2:1 (2:0-Auswärtssieg bei der SG Fridolfing/Laufen haben die Fußballfrauen des TSV Aßling die Bezirksliga-Saison erfolgreich abgeschlossen. Das Team von Trainer Laszlo Ziegler verbesserte sich damit im Klassement noch auf den fünften Rang.

Aßling – Der Coach vom Büchsenberg war sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung: „Wir haben einen sehr guten Ball gespielt in den eigenen Reihen.“ Früh belohnten sich die Aßlingerinnen, denn Verena Krumay hatte ihr Team nach einer Ecke per Kopfballtreffer in Führung gebracht (4.), bevor Sarah Klostermeier einen Angriff über den Flügel zum 2:0 (28.) vollendete.

Ab diesem Zeitpunkt habe man den großen Aufwand vom Nachholspiel unter der Woche in Schwaig, aber auch „die vielen Ausfälle extrem gemerkt“, schilderte TSV-Trainer Ziegler. „Wir hatten nur zwei Auswechselspielerinnen und die Beine waren extrem schwer.“

In den letzten 45 Minuten der Saison kippte die Partie darum komplett auf die Seite der Fridolfinger Spielerinnen. „Sie hatten mehr Kraft“, so Ziegler, der dennoch seiner Elf eine klasse Einstellung attestierte. „Wir haben aber durch viel Kampf das Spiel über die Zeit bringen können.“ Aßling gestattete der SG nur noch das 1:2 (59.), die restlichen Minuten verteidigte die Elf um Torjägerin Andra Funkenhauser geschickt ihren eigenen Kasten.

Der Bezirksligist geht nun sechs Wochen in die Sommerpause. Erst am 30. Juli wird Coach Ziegler, der noch ein Jahr dranhängen wird, die Aßlinger Fußballerinnen wieder zur Vorbereitung auf den Büchsenberg bitten. „Wir starten mit einer kleinen Einheit zum Einstieg und einem gemeinsamen Essen.“

Personell wird sich beim TSV aber einiges tun: Der Kader soll breiter aufgestellt werden, kündigte der Trainer einige Veränderungen an. Zwei B-Juniorinnen kommen dazu, außerdem schließt sich mit Melanie Winter eine Spielerin vom FC Stern der Aßlinger Mannschaft an. „Zwei bis drei Spielerinnen, die vor allem für uns in Sachen Ehrgeiz und Erfolg wichtig wären, stehen noch aus“, verriet Ziegler, dass schon einige Gäste im Training dabei waren. Marion Löwer wird allerdings ihre Karriere beenden, „aber sie wird uns als Torwarttrainerin erhalten bleiben“. (Olaf Heid)

Aßling: Greimel, Loidl, Krumay, Funkenhauser, Wimmer, C. Limberger, K. + V. Kraus, Graupe, Resch, Klostermeier; Löwer, Huber (Kaltner).

Aufrufe: 021.6.2023, 07:16 Uhr
Olaf HeidAutor