2024-05-17T14:19:24.476Z

Ligavorschau
Markus Biederer (r.), im Zweikampf mit Geislings Franz Weigel, klettert mit seiner SpVgg Hofdorf-Kiefenholz auf Rang drei hoch.
Markus Biederer (r.), im Zweikampf mit Geislings Franz Weigel, klettert mit seiner SpVgg Hofdorf-Kiefenholz auf Rang drei hoch. – Foto: Felix Schmautz

Max Fichtl übergibt einen ungeschlagenen Tabellenführer

Michael Beer trifft kurz vor Schluss +++ Hofdorf und Rosenhof mit Heimdreiern

Als Tabellenführer in die Winterpause konnte sich der VfB Bach II verabschieden. Trainer Max Fichtl übergibt das Team ungeschlagen nach zwölf Siegen und einem Remis an seinen Nachfolger Florian Rabenhofer. Aktuell sind Bach (13 Partien) und Brennberg (15 Spiele) mit jeweils 37 Zählern punktgleich, doch der VfB bekommt in wenigen Tagen noch drei Punkte nachgeliefert, weil Alteglofsheim vorige Woche aus Personalmangel nicht hat antreten können. Heimsiege gelandet haben Hofdorf (29) und Rosenhof (27). Die Partie Alteglofsheim II (8) gegen Sarching II/Illkofen II (5) wurde abgesagt. Bereits seit einer Woche in der Winterpause sind Köfering (17) und Brennberg (37).

Hofdorf – Geisling 1:0

Schiedsrichter: Peter Langensteiner. Tor: Leopold Wolf (80.). Die SpVgg Hofdorf-Kiefenholz (29) kletterte mit dem Sieg gegen Geisling (21) auf den dritten Tabellenrang hoch. SpVgg-Trainer Dirk Steger sprach von einer ausgeglichenen Partie: „Letztendlich hatten wir das bessere Ende für uns. Der Garant dafür war unser Keeper Tobias Mühlbauer, der eine überragende Partie ablieferte.“

Thalmassing II – Bach II 0:1

Schiedsrichter: Jürgen Schimbera. Tor: Michael Beer (88.). Der VfB Bach II (37) landete einen späten Siegtreffer in Thalmassing (28) und tritt ungeschlagen die Winterpause an. In Kürze werden noch drei Punkte dazukommen, da vorige Woche Alteglofsheim II keine Mannschaft hat stellen können. „Mit zwölf Siegen und einem Remis bei 58:6 Toren übergebe ich an meinen Nachfolger Florian Rabenhofer die Mannschaft ohne Niederlage. Der erste Durchgang war ausgeglichen. Zur Pause stellte ich um, wir änderten die Formation und die Taktik. Wir waren dann die bessere Mannschaft und belohnten uns durch einen späten Treffer mit drei Punkten. Das war ein weiterer Schritt in Richtung direkter Wiederaufstieg“, erklärt VfB-Coach Max Fichtl, der nun eine Babypause einlegen wird.

Rosenhof – Mintraching II 5:1

Schiedsrichter: Andre Sykura. Tore: 1:0 Florian Anton (34.), 2:0 Daniel Gadek (38.), 2:1 Dominik Golomb (49.), 3:1 Daniel Gadek (78.), 4:1 Fatih Yesil (81.), 5:1 Lukas Leikam (84.). Der FC Rosenhof-Wolfskofen (27) revanchierte sich beim FC Mintraching II (22) für die Hinspielniederlage mit dem achten Dreier der Saison (8/3/4). Maximilian Achhammer vom FCR: "Wir haben ein gutes Spiel abgeliefert. Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordung. Mit dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer des FCM kam unnötig nochmal Spannung auf. Wir hätten den Sack früher zuschnüren müssen. Mit 27 Punkten geht es in die Winterpause. Damit sind wir zufrieden."

Hier die Vorberichte:

Hofdorf – Geisling (Samstag, 14:15 Uhr)

Hinspiel: --. Die SpVgg Hofdorf-Kiefenholz (26) peilt den vierten Dreier in Folge an. Die Heimbilanz ist nach drei Heimsiegen und einem Remis in Serie positiv (4/1/2). Nach dem 4:3-Last-Minute-Sieg gegen Altenthann soll nun Geisling (21) in die Knie gezwungen werden. Die Gäste sind ebenfalls gut drauf, fuhren zuletzt vier Siege und ein Remis ein. Das 5:5 gegen Thalmassing ist umso bemerkenswerter, weil die Seebauer-Truppe bis zur 68. Minute mit 1:5 im Hintertreffen lag.

Alteglofsheim II – Sarching II/Illkofen II (Sonntag, 11:45 Uhr)

Hinspiel: 3:3. Der TSV Alteglofsheim II (8) konnte vorige Woche in Bach keine Mannschaft stellen. Im letzten Spiel vor der Winterpause empfängt die Pisterer-Elf den Rangletzten von der SG Sarching II/Illkofen II (5). Die Hausherren wollen den Abstand auf den einzigen Abstiegsrang zumindest wahren. Die Gäste möchten die Rote Laterne abgeben. Alteglofsheim wartet weiterhin auf den ersten Heimdreier (0/1/8), Sarching ist in der Fremde noch ohne Punktgewinn (0/0/7).

Thalmassing II – Bach II (Sonntag, 12 Uhr)

Hinspiel: 1:3. Der FC Thalmassing II (28) ist heimstark (6/0/2) und möchte den VfB Bach II (34) ärgern. Die Gäste bekommen in Kürze noch drei Zähler am Grünen Tisch hinzu, da Alteglofsheim vorigen Sonntag keine Mannschaft stellen konnte. Bereits mit einem Punktgewinn würde die Fichtl-Elf (11/1/0) als Tabellenführer überwintern, obwohl man noch ein Nachholspiel in der Hinterhand hat.

Rosenhof – Mintraching II (Sonntag, 14:30 Uhr)

Hinspiel: 0:1. Der FC Rosenhof-Wolfskofen ist mit 24 Punkten Fünfter. Zuletzt entführte man aus Brennberg einen Punkt beim 1:1 gegen den Spitzenreiter. Am Sonntag wird die Mannschaft von Ferdi Koch alles in die Waagschale werfen, um sich für die Hinspielniederlage revanchieren zu können. Die Gäste könnten mit dem fünften Auswärtsdreier (4/0/3) sogar an Rosenhof in der Tabelle vorbeiziehen. Die letzten drei Partien konnte der FCM allesamt für sich entscheiden.

Aufrufe: 013.11.2022, 18:00 Uhr
Redaktion RegensburgAutor