Bachs Trainer Max Fichtl erzielte zwei Treffer.
Bachs Trainer Max Fichtl erzielte zwei Treffer. – Foto: Nicole Schneider

Max Fichtl bei Comeback als Torjäger erfolgreich

Rosenhof mit Remis gegen Altenthann – Köfering unterliegt Mintraching II im Derby

Tabellenführer Bach II (34) und der Rangzweite aus Brennberg (32) landeten in der Fremde Kantersiege. Thalmassing II (27) bleibt Dritter. Der Rangvierte Rosenhof-Wolfskofen (23) musste sich gegen Altenthann (10) mit einem Remis begnügen.

Thalmassing II – Hofdorf 5:1

Schiedsrichter: Daniel Maaske. Tore: 1:0 Thomas Faltermeier (14.), 2:0 Faltermeier (17.), 3:0 Faltermeier (51.), 4:0 Andreas Dünzinger (61. Elfmeter), 4:1 Markus Biederer (70. Elfmeter), 5:1 Christian Wagner (87.). Dem 5:0 im Hinspiel ließen die Roosters einen 5:1-Sieg im Rückspiel folgen. Thalmassing (27) ist weiterhin Dritter, Hofdorf (16) tritt im Mittelfeld auf der Stelle (5/1/4). „Die Niederlage hört sich deutlicher an als sie war. Wir warteten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gegen einen starken Gegner auf. Wenn wir unsere Chancen konsequenter ausgenutzt hätten, wäre das Ergebnis nicht so deutlich ausgefallen“, ärgert sich SpVgg-Trainer Dirk Steger.

Barbing II – Geisling 1:5

Schiedsrichter: Karl-Heinz Veiltl. Tore: 0:1 Franz Weigel (10.), 0:2 Elias Rauscher (16.), 0:3 E. Rauscher (21.), 0:4 Adrian Biederer (31.), 1:4 Felix Tiebel (35.), 1:5 Stefan Raith (36.). Der TV Geisling (14) wurde seiner Favoritenrolle gegen den Vorletzten Barbing II (6) gerecht und entschied das Spiel frühzeitig. „Im ersten Durchgang haben wir die Partie dominiert, toll die Tore herausgespielt. Im zweiten Durchgang haben wir an die gute Leistung leider nicht anknüpfen können. In den zweiten 45 Minuten schlichen sich Fehlpässe und technische Unzulänglichkeiten ein“, so TVG-Trainer Florian Seebauer.

Alteglofsheim II – Brennberg 1:7

Schiedsrichter: Danijel Skaric. Tore: 0:1 Mario Reiter (11.), 1:1 Dominik Blendl (14.), 1:2 Patrick Weigel (30.), 1:3 Mario Reiter (65.), 1:4 Mario Reiter (66.), 1:5 Patrick Beiderbeck (68.), 1:6 Patrick Weigel (87.), 1:7 Patrick Weigel (88.). Gelb-Rot: Manuel Beiderbeck (90. Brennberg). Der Rangzweite aus Brennberg (32) ließ bei Alteglofsheim II (8) nichts anbrennen. „Auch das dritte Auswärtsspiel in Folge konnten wir letztlich klar für uns entscheiden. Trotzdem ein Kompliment an die kampfstarken Gastgeber, die zu keiner Zeit aufgegeben haben“, lautet das Resümee von Brennbergs Trainer Erwin Fichtl. „Im ersten Durchgang der hart umkämpften Partie waren wir gut dabei. Zu Beginn des zweiten Durchgangs kassierten wir eine Zeitstrafe. In diesem Abschnitt kassierten wir drei Gegentore. Aufgrund der ersten Halbzeit und dem kämpferischen Einsatz meiner Mannschaft hätten wir einen Punkt verdient gehabt“, ist TSV-Trainer Mike Pisterer überzeugt.

Sarching II/Illkofen II – Bach II 0:8

Schiedsrichter: Günther Hetznecker. Tore: 0:1 Felix Schuller (4.), 0:2 Felix Schindlbeck (20.), 0:3 Schindlbeck (26.), 0:4 Nico Schneider (43.), 0:5 Nico Schneider (52.), 0:6 Fabian Zimmerer (55. Elfmeter), 0:7 Max Fichtl (61.) 0:8 Max Fichtl (82.). Der Tabellenführer Bach II (34) landete den elften Dreier (11/1/0) beim Rangletzten Sarching II/Illkofen II (4). „Ein ungefährdeter Sieg trotz einiger Ausfälle“, so VfB-Trainer Max Fichtl, der bei seinem Comeback zwei Tore erzielt hat.

Köfering – Mintraching II 1:3

Schiedsrichter: Hubert Schmidt. Tore: 0:1 Sebastian Nierer (6.), 0:2 Nierer (43.), 0:3 Mick Fuchs (67.), 1:3 Marco Stahl (70.). Köfering (16) musste sich im Derby gegen Mintraching II (16) geschlagen geben. „Die erste Halbzeit haben wir völlig verschlafen und haben den Gegner zum Toreschießen eingeladen. Im zweiten Spielabschnitt agierten wir druckvoller und hatten mehr Spielanteile, ohne uns aber nennenswerte Chancen zu erspielen. Mintraching reichten drei Torschüsse zu drei Treffern. Der Sieg für die Gäste geht in Ordnung“, erklärt Köfering-Coach Stefan Buchner.

Rosenhof – Altenthann 3:3

Schiedsrichter: Afrim Salihu. Tore: 0:1 Ioan Pascu (6. Elfmeter), 0:2 Manuel Six (16.), 1:2 Daniel Gadek (40.), 2:2 Florian Anton (78.), 2:3 Ioan Pascu (80.), 3:3 Daniel Gadek (84.). Gelb-Rot: Christian Zitzelsberger (83. Altenthann), Gabor Balazs (90.+4 Altenthann), Daniel Sowada (90.+4 Rosenhof). Der Vierte Rosenhof-Wolfskofen (23) erkämpfte sich ein 3:3 gegen Altenthann (10). „Wir waren unglaublich effizient, haben aus drei Chancen drei Tore gemacht. Die Gegentore waren absolut vermeidbar. Trotz einer 2:0 und einer 3:2-Führung müssen wir im Endeffekt froh sein, mit einem blauen Auge, also einem Unentschieden, davongekommen zu sein. Das war eindeutig zu wenig für uns“, so DJK-Abteilungsleiter Andreas Seidl. Maximilian Achhammer vom FCR: „Wie erwartet stand Altenthann sehr tief und lauerte auf Konter. Durch zwei individuelle Fehler lagen wir bald mit 0:2 hinten. Im zweiten Spielabschnitt kamen wir etwas besser in die Partie, konnten ausgleichen, fingen uns aber postwendend das 2:3. Nach dem Ausgleich hatten wir den Siegtreffer auf dem Fuß. Es wäre mehr drin gewesen.“

Hier die Vorberichte:

Der Herbstmeister VfB Bach II (31) steht vor einer nicht allzu hohen Hürde beim Letzten, der SG Sarching II/Illkofen II (4). Der Zweite Brennberg (29) spielt ebenfalls auswärts, und zwar beim TSV Alteglofsheim II (8). Die Roosters aus Thalmassing (24) empfangen die SpVgg Hofdorf-Kiefenholz (16).

Thalmassing II – Hofdorf (Samstag, 14 Uhr)

Hinspiel: 6:0. Nicht den Hauch einer Chance hatte im Hinspiel die SpVgg Hofdorf-Kiefenholz (16), die sich im Rückspiel am Sauberg besser aus der Affäre ziehen will. Thalmassing (24) konnte daheim schon fünf Mal gewinnen (5/0/2) und möchte den vierten Heimdreier in Serie folgen lassen.

Barbing II – Geisling (Samstag, 16 Uhr)

Hinspiel: 0:2 wegen Nichtantritt. Nachdem der TV Geisling (11) das Hinspiel am Grünen Tisch des Sportgerichts gewonnen hat, möchte die Seebauer-Elf den zweiten Auswärtsdreier klar machen (1/1/3). Die Hausherren vom TV Barbing II (6) sind der klare Außenseiter. Alle vier bisherigen Heimspiele gingen verloren.

Alteglofsheim II – Brennberg (Sonntag, 12:45 Uhr)

Hinspiel: 1:10: Wenn der TSV Alteglofsheim II am Platz steht, dann sind Tore garantiert. Nach elf Spielen weist die Pisterer-Elf ein Torverhältnis von 25:61 auf. Im Hinspiel setzte es eine zweistellige Niederlage. Das soll nun vermieden werden. Weiter wartet der TSV übrigens auf den ersten Heimdreier. Die Gäste aus Brennberg (29) sind der klare Favorit. Für sie zählt einzig und allein der sechste Auswärtssieg (5/1/0).

Sarching II/Illkofen II – Bach II (Sonntag, 13 Uhr)

Hinspiel: 0:7. Der Rangletzte von der SG Sarching II/Illkofen II (4) erwartet zum Rückrundenauftakt den Herbstmeister Bach II (31), der auch im zwölften Spiel ungeschlagen bleiben möchte (10/1/0). Der vierte Auswärtsdreier (3/1/0) wird fest ins Auge gefasst.

Köfering – Mintraching II (Sonntag, 15:15 Uhr)

Hinspiel: 1:0. Der SSV Köfering (15) ist seit vier Spieltagen sieglos (0/1/3). Nach der deftigen 0:6-Heimklatsche gegen Brennberg soll es nach drei Heimniederlagen in Folge endlich mit dem vierten Heimsieg klappen (3/0/3). Die Gäste aus Mintraching (13) verloren drei ihrer vier bisherigen Auswärtsspiele (1/0/3). Im Derby wird man natürlich doppelt motiviert sein.

Rosenhof – Altenthann (Sonntag, 15:30 Uhr)

Hinspiel: 4:0. Der FC Rosenhof-Wolfskofen (22) konnte die letzten fünf Spiele allesamt für sich entscheiden. Zum Rückrundenauftakt möchte man den Hinspieldreier gegen Altenthann (9) wiederholen. Die Gäste sind der klare Außenseiter. Die Balazs-Elf konnte in der Fremde bisher nur in Sarching gewinnen (1/2/3).

Aufrufe: 016.10.2022, 19:00 Uhr
Markus SchmautzAutor