2024-02-29T12:18:27.553Z

Allgemeines
– Foto: Eibner

Mainz 05 trennt sich von Jan Siewert

Mit neuem Trainer ins Saisonfinale

Der 1. FSV Mainz 05 geht mit einem neuen Trainer ins Saisonfinale der Bundesliga. Der bisherige Cheftrainer Jan Siewert ist am Montag von seiner Aufgabe freigestellt worden. Der 41-Jährige hatte die Profis Anfang November vergangenen Jahres von Bo Svensson übernommen, zuvor war er bereits Junioren-Cheftrainer und Trainer der U23 des Vereins gewesen. Der neue Trainer der 05ER soll am Dienstagnachmittag vorgestellt werden.

Sportvorstand Christian Heidel sagt: „Wir danken Jan Siewert ausdrücklich für seinen Einsatz. Er hat die Aufgabe zu einem schwierigen Zeitpunkt mit viel Leidenschaft und Akribie angenommen und mit seiner Arbeit der Mannschaft gute Impulse gegeben. Diese haben sich allerdings leider nicht in einer grundsätzlichen Trendwende oder Ergebnissen niedergeschlagen. Die Situation im Abstiegskampf hat sich in den vergangenen Wochen stattdessen für uns deutlich zugespitzt. Wir sehen in der Veränderung auf der Trainerposition jetzt leider einen notwendigen Schritt, um noch eine positive Wende herbeiführen zu können.“

Jan Siewert sagt: „Ich bedanke mich für fast vier Jahre bei Mainz 05, das ist ein besonderer Verein für mich. Viele Kollegen sind hier Freunde geworden. Ich habe gemeinsam mit meinem Trainerteam alles dafür gegeben, dass der Verein in der Liga bleiben kann, leider hat uns auch das nötige Glück gefehlt. Ich wünsche Mannschaft und Verein alles Gute – und vor allem, dass sie die Liga noch halten können.“

Tabelle
1. Bayer 04 Leverkusen 21 17-4-0 55:14 55
2. FC Bayern München 21 16-2-3 59:22 50
3. VfB Stuttgart 21 14-1-6 49:27 43
4. Borussia Dortmund 21 11-7-3 43:26 40
5. RB Leipzig 21 11-4-6 46:28 37
6. Eintracht Frankfurt 21 8-8-5 31:25 32
7. SC Freiburg 21 8-4-9 26:37 28
8. TSG 1899 Hoffenheim 21 7-6-8 38:40 27
9. 1. FC Heidenheim 21 7-6-8 30:36 27
10. SV Werder Bremen 21 7-5-9 30:34 26
11. FC Augsburg 21 5-8-8 31:39 23
12. VfL Wolfsburg 21 6-5-10 25:33 23
13. Borussia Mönchengladbach 21 5-7-9 36:41 22
14. VfL Bochum 21 4-10-7 23:39 22
15. 1. FC Union Berlin 21 6-3-12 20:35 21
16. 1. FC Köln 21 3-7-11 15:35 16
17. FSV Mainz 05 21 1-9-11 16:35 12
18. SV Darmstadt 98 21 2-6-13 22:49 12

Aufrufe: 012.2.2024, 12:26 Uhr
redAutor