2024-07-17T10:40:36.325Z

Allgemeines
Charles Herrmann (l.) wechselt zu Borussia Mönchengladbach.
Charles Herrmann (l.) wechselt zu Borussia Mönchengladbach. – Foto: Sascha Skroblin

Gladbach wird weiterhin einen Herrmann haben

Im Profibereich wechselten zuletzt eher Gladbach-Spieler nach Dortmund, in der Jugend jedoch geht nun bereits das dritte Talent in diesem Sommer den entgegengesetzten Weg. Charles Herrmann gewann mit Deutschland die U17-Weltmeisterschaft.

Patrick Herrmann hat 16 Jahre lang das Trikot von Borussia Mönchengladbach getragen, allein 351-mal in der Bundesliga. Nun hat er seine Karriere beendet und wechselt in die Sponsoring-Abteilung des Vereins.

Der Name Herrmann wird dennoch weiterhin auf dem Rasen vertreten sein: Gladbach verpflichtet U17-Weltmeister Charles Herrmann aus Dortmund.

Der nicht nur im Jugendfußball stets gut informierte X-User „@bmg_edits“ hatte am Montag zuerst über den Transfer berichtet, auch die „Ruhr Nachrichten“ schreiben, dass es den 18-Jährigen, dessen Vertrag beim BVB ausläuft, nach Gladbach zieht.

Dortmund hatte Herrmann vor vier Jahren von Hannover 96 geholt. Der Flügelstürmer kann links wie rechts auflaufen, sein starker Fuß ist der linke – mit dem zirkelte Herrmann vergangenes Jahr im Achtelfinale der U17-WM gegen die USA einen Freistoß in den Winkel.

Sohn von Charles Akonnor

Bei dem Turnier, das mit dem Titelgewinn für Deutschland endete, plagten Herrmann in den entscheidenden Partien jedoch genau wie in der U19-Bundesliga Verletzungsprobleme. Im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft gegen Hertha BSC wurde der Sohn des Ex-Profis Charles Akonnor in beiden Spielen jeweils eingewechselt und erzielte ein Tor, bevor der BVB im Elfmeterschießen weiterkam – das Finale am Donnerstag dürfte Herrmanns letzter Auftritt im schwarz-gelben Trikot sein.

Während der Transferstrom zwischen den Borussias im Profibereich zuletzt eher von Gladbach nach Dortmund verlief, ist Herrmann im Juniorenbereich bereits der dritte Spieler, der den BVB in diesem Sommer Richtung Niederrhein verlässt. Fritz Fleck und Len Wörsdörfer (beide Jahrgang 2007) spielen nächste Saison in der U19 von Trainer Oliver Kirch. Herrmann dagegen soll nach Informationen unserer Redaktion primär für die U23 eingeplant sein. Eugen Polanskis Team verliert in Top-Torjäger Mika Schroers unter anderem einen starken Flügelspieler.

Aufrufe: 029.5.2024, 19:00 Uhr
RP / Jannik SorgatzAutor