2023-12-04T16:29:19.875Z

Allgemeines
Ruhe bitte! Wengs Stephan Maier hat an den ersten beiden Spieltagen der Kreisklasse Dingolfing Tore sprechen lassen - schon satte sieben (!) Mal hat er ins Schwarze getroffen.
Ruhe bitte! Wengs Stephan Maier hat an den ersten beiden Spieltagen der Kreisklasse Dingolfing Tore sprechen lassen - schon satte sieben (!) Mal hat er ins Schwarze getroffen. – Foto: Alfred Brumbauer

Maier, Resch & Co: Kreisklassenbomber in prächtiger Frühform

FuPa wirft einen Blick in die beiden Kreise West und Ost

Die ersten beiden Spieltage in den niederbayerischen Kreisklassen sind absolviert. Und man kann festhalten: Die Goalgetter haben ihr Visier bereits wieder scharfgestellt! Wir haben für euch eine Übersicht, welche Kreisklassenbomber bereits in bestechender Frühform sind:

Kreis West


1. Stephan Maier (SSV Weng/Kreisklasse Dingolfing) 2 Spiele, 7 Tore
Schon zum Auftakt beim 5:1-Sieg des SSV Weng gegen den TSV Mamming durfte sich Stephan Maier für vier Treffer feiern lassen. Beim wilden wie verrückten 4:6 gegen den SV Großköllnbach war der 27-Jährige wieder dreifach zur Stelle. Reichte am Ende aber dennoch nicht für Zählbares! In einer denkwürdigen Schlussphase glich Weng in der Nachspielzeit (90.+3) zum 4:4 aus, nur um in der Nachspielzeit der Nachspielzeit durch einen Doppelschlag doch noch den Knockout verpasst zu bekommen (Hier geht`s zu den Liveticker-Highlights, reinschauen lohnt sich!)

2. Philipp Sigl (FC Ergolding II/Kreisklasse Landshut) 2 Spiele, 6 Tore
Im ersten Spiel traf Philipp Sigl einmal - so weit, so unauffällig! Beim 9:2-Kantersieg der Ergoldinger Bezirksliga-Reserve gegen den SSV Landshut-Schönbrunn feuerte Sigl allerdings aus allen Rohren und traf gleich fünfmal!

3. Florian Müller (SV Großköllnbach/Kreisklasse Dingolfing) 2 Spiele, 4 Tore
Mann des Tages beim wilden 6:4-Sieg der Großköllnbacher war zweifelsfrei Florian Müller! Ein Viererpack des 20-Jährigen entschied die Partie.


Kreis Ost

Niederwinklings Marco Kappl (re.) kommt in zwei Spielen auf fünf Treffer.
Niederwinklings Marco Kappl (re.) kommt in zwei Spielen auf fünf Treffer. – Foto: Stefan Ritzinger


1. Florian Resch (FC Handlab-Iggensbach/Kreisklasse Deggendorf) 2 Spiele, 6 Tore
Der FC Handlab-Iggensbach steht bislang für Spektakel in der Kreisklasse Deggendorf. Satte 16 Treffer sind in den beiden bisherigen Partien gefallen. Unterhaltungswert top! Einer der Protagonisten bislang: Florian Resch, der sich schon sechsmal in die Torschützenliste eintragen durfte.

2. Manuel Euler (SG Neudorf/Kreisklasse Freyung) 2 Spiele, 5 Tore
Als erfahrener Offensivmann, der sich beim FC Sturm Hauzenberg und beim TSV Grafenau schon höherklassig beweisen durfte, weiß Manuel Euler, wo die Kiste in der Kreisklasse steht: Fünf Treffer in zwei Partien sind eine starke Quote.

3. Marco Kappl (FC Niederwinkling/Kreisklasse Deggendorf) 2 Spiele, 5 Tore
Winklings Goalgetter Marco Kappl macht da weiter, wo er letzte Saison aufgehört hat. Die 21 Einschüsse aus der Vorsaison könnte er in dieser Runde toppen, wenn es für den 26-Jährigen ähnlich stark weiterläuft, wie zu Saisonbeginn!

Aufrufe: 010.8.2023, 10:00 Uhr
Mathias WillmerdingerAutor