2024-07-22T11:49:03.802Z

Allgemeines
TRB Maurer AG
Ruha Baer Immobilien AG

La Rocca verlässt Tuggen bereits wieder

Mutationen beim Erstligisten aus der March

Gino Zambelli und Marjanovic sollen Bassersdorf helfen +++ Trainerwechsel bei Zürcher Promotion-League-Gegner +++ Dietikons Goalie flüchtet bei Nacht und Nebel +++ Neuer Trainer beim FC Bauma

FC Tuggen: Fetaj kommt, La Rocca und Wyndham ziehen weg. Beim FC Tuggen kommt es auf die zweite Meisterschaftshälfte nur zu punktuellen Veränderungen. So stösst vom Interregio-Klub Windisch Adonit Fetaj zum Tabellendritten der Gruppe 3. Den Verein nach nur einem halben Jahr wieder verlassen hat hingegen der vielgereiste Giovanni La Rocca. Der dreifache Torschütze zieht es vor dem FC Freienbach im Abstiegskampf zu helfen. Nur eine Nebenrolle beim FCT spielte James Wyndham, der zuletzt mit Verletzungen zu kämpfen hatte. Er nimmt nun neuen Anlauf beim SV Höngg.

FC Bassersdorf: Mit Routine in den Abstiegskampf. Der abstiegsgefährdete Zweitligist Bassersdorf ist in die Vorbereitung gestartet. Im personellen Bereich muss der Tabellenzweitletzte der Gruppe 2 den Abgang von Joao Miguel Pereira Almeida hinnehmen. Der zehnfache Saisontorschütze zieht nach nur einem halben Jahr weiter zum Gruppenkonkurrenten Dübendorf. Ebenso nicht mehr im Kader stehen Erzan Murtisi (Pause) und Francesco Maggio (zweite Mannschaft). Mit dem aus den Senioren reaktivierten Gino Zambelli und Marko Marjanovic (von Regensdorf) kommte allerdings auch reichlich Erfahrung ins Team des FCB zurück.

FC Breitenrain: Lengen tritt nach fünf Jahren ab. Beim FC Breitenrain kommt es zu einem Wechsel auf dem Trainerposten. Martin Lengen wird nach fünf Jahren den Vertrag mit dem Promotion-League-Klub nicht mehr verlängern. Die Stadtberner hatten gerade in der letzten Saison für Furore gesorgt und die Saison schliesslich auf Platz 2 beendet. Gegenüber den "Freiburger Nachrichten" sagt Lengen nun. "Ich habe noch keine Pläne für meine Zukunft. Ich bin offen für alles. Wenn ein Trainerangebot kommt, schaue ich, ob es passt. Ich kann mir aber auch sehr gut vorstellen, ein Jahr lang nichts zu machen. Mal schauen.". In der laufenden Meisterschaft ist "Breitsch" auf Platz 6 klassiert - dort zählen auch die Zürcher Teams YF Juventus und FCZ U21 zu den Gegnern.

FC Dietikon: Winzap sorgt für Ärger bei Dietikons Verantwortlichen. Beim Interregio-Wintermeister Dietikon sind die ersten Personalien bekannt. So soll der ehemalige Winterthur-Junior Giandomenico Tanzillo zum FCD wechseln. "Tanzillo ist in der Offensive vielseitig einsetzbar. Er kann als Zehner hinter den Spitzen spielen, aber auch auf dem Flügel", sagte Trainer Daniel Tarone gegenüber der "Limmattaler Zeitung". Der 26-jährige Tanzillo spielte zuletzt bis im Sommer für den Erstligisten Wohlen. Den Leader Gruppe 3 verlassen zudem Anto Gudelj (beruflicher Umzug in die Romandie), Admir Kapic (?), Daniel Pinheiro (Zürich City) und Stammgoalie Lukas Winzap, den es zum Erstligisten Wohlen zieht. In Dietikon sorgt dies für grossen Ärger, vor allem weil dieser laut der "LiZ" (Titel: Flucht aus Dietikon bei Nacht und Nebel) nach Diskussionen mit Trainer Daniel Tarone bis zum Ende der Rückrunde zusagte. "Der Spieler unterzeichnete trotz geltender Absichtserklärung und mündlicher Zusage, die Rückrunde mit dem FC Dietikon zu bestreiten, einen Vertrag mit dem FC Wohlen. Obwohl die Freigabe vom FC Dietikon verweigert wurde", sagt nun Präsident Claudio Lorenzet. Und ergänzt gleichzeitig: "Inwieweit der Wechsel rechtens ist, wird wohl die Disziplinarkommission zu entscheiden haben." Der Klubchef attestiert Winzap dabei "ein unverständliches und egoistisches Verhalten".

FC Bauma: Schlenker übernimmt für Merdzani. Der FC Bauma hat mit Piero Schlenker einen neuen Trainer. Der 34-Jährige verbrachte seine ganze fussballerische Karriere beim Oberländer Verein und engagierte sich über viele Jahre als Juniorentrainer. Schlenker beerbt den nach der Vorrunde zurückgetretenen Hanif Merdzani, der gemeinsam mit seinem Bruder "Jimmy" die erste Mannschaft in der 4. Liga betreut hatte. Im letzten Juni hatte der FCB den Aufstieg in der Gruppe 10 nur ganz knapp verpasst. Nicht ganz so rund läuft es in der laufenden Meisterschaft, in der er als Tabellenfünfter überwintern muss - mit bereits 12 Punkten Rückstand zur Spitze.

>>> Werde kostenlos FuPa-Vereinsverwalter und pflege die Daten deiner Mannschaft

>>> Alle Fragen rund um FuPa werden an dieser Stelle beantwortet

Aufrufe: 026.1.2023, 08:30 Uhr
Redaktion regional-fussball.chAutor