2024-02-29T12:18:27.553Z

Transfers
Zeke Zambrano (rechts) will beim FC An der Fahner Höhe mehr Einsatzminuten bekommen.
Zeke Zambrano (rechts) will beim FC An der Fahner Höhe mehr Einsatzminuten bekommen. – Foto: Marcel Junghanns

Kurze Drähte: Fahner Höhe begrüßt Neuzugang von Rot-Weiß Erfurt

Der FC An der Fahner Höhe bekommt Verstärkung und holt einen 19-Jährigen Spieler vom FC Rot-Weiß Erfurt.

Zeke Zambrano (19) schließt sich dem FC An der Fahner Höhe an. Das bestätigte Rolf „Conny“ Cramer, der sportliche Leiter des Oberligisten, im FuPa-Gespräch.

Der blutjunge Zambrano kommt vom FC Rot-Weiß Erfurt und hatte dort zuletzt kaum Einsatzminuten. Nach einigen Einsätzen bei Testspielen, konnte er in der Regionalliga bisher noch keine Spielzeiten sammeln. „Es ist eine Win-Win-Situation. Bei uns bekommt er möglicherweise die Einsätze“, sagt "Conny" Cramer und lobt dabei den guten und konstruktiven Austausch zu Rot-Weiß Erfurts Sportdirektor Franz Gerber. Der in den USA geborene Spieler mit italienischen Wurzeln, soll zunächst bis zum Ende der Saison für den FC An der Fahner Höhe spielen, dann wolle mich sich erneut zusammensetzen. Anfang dieser Woche hat er zum ersten Mal mit seinem neuen Team trainiert. Bevor Zambrano zum FC Rot-Weiß Erfurt kam, spielte er in verschiedenen Akademien in den USA.

So konnte Tobias Busse, Trainer des FC An der Fahner Höhe, Zeke Zambrano am Dienstag zum ersten Mal beim Training begrüßen. "Ich selber habe einen guten Draht zu Rot-Weiß und auch zu Fabian Gerber (Cheftrainer FC Rot-Weiß Erfurt), wir sind im Austausch. Sie haben mit Zeke einen Spieler mit großem Talent, der aber eben auch noch Spielpraxis braucht", sagt Busse. Da der FC Rot-Weiß Erfurt keine U23 hat, ist es für einige junge Kicker nicht immer ganz leicht den Sprung in den Kader zu schaffen, beziehungsweise Einsätze zu bekommen. "Wir haben uns am Dienstag nach dem Training auch nochmal zusammengesetzt und gesprochen. Er ist dynamisch, hat eine gute Ballbehandlung und kann unserem Spiel nochmal eine andere Komponente geben. Das kann uns gut tun. Aber er muss sich auch bei uns erstmal durchsetzen", so Busse, der seinem neuen Spieler nun auch die Zeit geben will, um sich an die Spielphilosophie seiner Mannschaft zu gewöhnen. "Erfurt spielt einen ganz anderen Fußball als wir. Es ist kein Geheimnis, dass wir den Fokus auf unserer Defensivarbeit haben und über Umschaltmomente kommen. Das dauert dann eben ein bisschen", sagt er weiter. Ob oder wie Zambrano dem FC An der Fahne Höhe schon beim kommenden Spiel am Samstag gegen Neugersdorf zum Einsatz kommt, wollte sich Coach Tobias Busse noch offen halten.

Ein Abschied beim Oberligsten

Kurz vor dem Ende der Transferperiode vermeldete der FC An der Fahner Höhe auch noch einen Abgang: Fabian Ferreira Lopes (20) verlässt den Verein mit sofortiger Wirkung und auf eigenen Wunsch. Ihn zieht es aus privater Gründen zurück in die baden-württembergisch Heimat. Dort wird er für den Tabellen-Fünften in der Verbandsliga Württemberg, den SV Fellbach, spielen. Der Offensivspieler wechselte zur Saison 2021/2022 zum FC An der Fahner Höhe und spielte 11 Spiele in der NOFV Oberliga Süd. Dabei gelang ihm ein Treffer.

Aufrufe: 01.2.2023, 13:30 Uhr
Felix BöhmAutor