2024-07-17T10:40:36.325Z

Allgemeines
Marco Küntzel wird zur neuen Saison 2023/24 Trainer beim VfR Neuburg.
Marco Küntzel wird zur neuen Saison 2023/24 Trainer beim VfR Neuburg. – Foto: Roland Furthmair

Küntzel trainiert den VfR Neuburg

Ex-Profi übernimmt den Bezirksligisten +++ Habermeyer bleibt Co-Trainer +++ Zwei Neuzugänge sind ebenfalls fix

Bezirksligist VfR Neuburg ist bei der Suche nach einem Trainer für die Saison 2023/24 fündig geworden. Die Lila-Weißen setzen künftig auf Marco Küntzel, der selbst früher Profi war und auch über große Trainererfahrung verfügt. Er löst Interimscoach Peter Krzyzanowski ab, mit dem die Neuburger zuletzt das Minimalziel Klassenerhalt noch geschafft hatten.

Der 47-jährige Küntzel brachte es als Profi auf 66 Bundesligaspiele für Borussia Mönchengladbach, Arminia Bielefeld und Energie Cottbus. In der 2. Liga lief er für Hansa Rostock, den FC Augsburg und Bielefeld auf. Mit der Arminia gelang ihm der Aufstieg in die Bundesliga.

Nach seiner aktiven Karriere war Küntzel zunächst als Spielertrainer beim FC Pipinsried, BC Aichach und FC Affing tätig. Im Jugendbereich war er unter anderem Co-Trainer der U19 des FC Augsburg. Nach zwei Jahren als Trainer beim FV Illertissen zog es Küntzel zum FC Carl Zeiss Jena. Dort trainierte er zunächst die U17, dann bis zum 30. Juni 2022 die U19 in der A-Jugend-Bundesliga.

Inzwischen lebt Küntzel wieder in Augsburg und ist beruflich selbstständig, weswegen die Arbeit bei einem Bezirksligisten zeitlich für ihn ideal ist. Als Co-Trainer wird Küntzel von Sebastian Habermeyer, der bereits jetzt in dieser Funktion fungiert, unterstützt. Auch die ersten externen Neuzugänge für die kommende Saison stehen fest. Stürmer Mamadou Diallo wechselt vom SV Manching zu den Lila-Weißen, Abwehrspieler Jason Kifmann kommt vom TSV Rain II.

Mehr Lokalsport gibt es unter www.neuburger-rundschau.de

Aufrufe: 024.5.2023, 12:47 Uhr
Neuburger Rundschau / Benjamin SigmundAutor