2024-03-01T12:31:23.136Z

Allgemeines
Für Marcus John und seine Schützlinge läuft es.
Für Marcus John und seine Schützlinge läuft es. – Foto: Ralph Görtz

KFC Uerdingen: "Haben Ratingen zu Fehlern gezungen"

Oberliga Niederrhein: Die Stimmen zum 1:0-Erfolg des KFC Uerdingen gegen Ratingen 04/19.

KFC-Trainer Marcus John: „Ratingen verfügt über eine gute Spielanlage und ist sehr ballsicher. Wir haben vor der Pause zu verhalten gespielt. Wir haben in der Halbzeit gesagt, dass wir früher attackieren wollen, alles 10, 15 Meter weiter nach vorne schieben. Das war dann auch der Schlüssel zum Erfolg, wir hatten mehr Druck und haben Ratingen zu Fehlern gezwungen. Das hat gut funktioniert.“

RSV-Trainer Martin Hasenpflug: „Wir hatten in den ersten 20 Minuten 3:0 Torchancen, aber in der zweiten Halbzeit waren wir zu offen und haben es letztlich nicht geschafft, die ganzen langen Bälle zu verteidigen. Aber wir spielen eine gute Saison und lassen uns das von diesem einen Spiel auch nicht verderben.“

Vorstandsmitglied Sebastian Thißen: „Ratingen war ein sehr starker Gegner, aber ich denke, dass der knappe Sieg aufgrund der zweiten Halbzeit verdient ist.“

KFC-Kapitän Florian Abel: „Man hat gesehen, warum Ratingen da oben steht. Gerade in den ersten 20 Minuten haben sie es uns echt schwer gemacht, viel Ballbesitz gehabt, die Räume gut bespielt. Aber wir sind nicht die Mannschaft, die abwartet und haben dann alles weiter nach vorne geschoben. So waren wir in der zweiten Halbzeit dominant und hatten Chancen. Und was gibt es Schöneres, als in der 89. Minute das 1:0 zu machen? Spitzenspiel gewonnen und jetzt geht’s weiter.“

Levan Kenia: „Ich bin den Fans sehr dankbar, aber mir macht es auch großen Spaß. Obwohl ich etwas erkältet bin habe ich durchgezogen und es hat sich gelohnt.“

Aufrufe: 020.11.2023, 19:00 Uhr
Thomas SchulzeAutor