2024-05-29T12:18:09.228Z

Allgemeines
– Foto: FuPa

Kennst du schon das Prämiensystem auf FuPa?

Jetzt mitmachen und Prämien sichern

FuPa lebt von einer lebendigen Community aller Amateurfußballer. Je mehr Vereine beziehungsweise deren Spieler, Trainer, Funktionäre oder Fans mitmachen, desto mehr Freude macht FuPa allen Nutzern. Und damit du dich für deine guten Taten ab und an mit einer tollen Prämie belohnen kannst, haben wir ein Punktesystem geschaffen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?
Du musst dich bei FuPa als FuPaner, Vereins- oder Ligaverwalter registriert haben, mindestens 14 Jahre alt sein und dein Wohnsitz liegt in Deutschland. So kannst du dich bei FuPa registrieren.

Was wird belohnt?
▶ Liveticker: 10 Punkte (Hallenspiele 3 Punkte)
Für einen korrekt durchgeführten Liveticker (An- und Abpfiff sowie die Halbzeitpause richtig angegeben und mindestens die Tore getickert) gibt es 10 Punkte. Die Bedienung ist kinderleicht, probier es am besten gleich beim nächsten Spiel deines Teams aus.

▶ Fotostrecke / Galerie: 10 Punkte (Hallenspiele 5 Punkte)
Für eine Fotostrecke auf FuPa gibt es zehn Prämienpunkte. Einzige Hürde: Es müssen mindestens 15 Bilder pro Spiel sein. Jedes Spiel wird nur einmal bepunktet. Wie du Bilder hochladen kannst und die nötige Berechtigung, erfährst du hier.

▶ Videos: 30 Punkte (Hallenspiele 8 Punkte / mindestens 5 Szenen)
Filmt mit der sport.video-App die Highlights eures Spiels und kassiert 30 Punkte auf euer Prämienkonto. Dazu müsst ihr lediglich zehn Szenen mit euren Smartphone aufnehmen. Wie das ganze funktioniert, erklären wir euch hier.

Welche Prämien gibt es?
Eine aktuelle Übersicht aller Prämien findet ihr hier: www.fupa.net/praemien

🆕 Seit der Saison 2022/23 gibt es zusätzlich eine monatliche "Liveticker-Challenge". Dort werden die besten zehn Livetickermelder zusätzlich belohnt. Was es damit auf sich hat und wie das Ganze abläuft kannst du hier nachlesen.

Alle weiteren Fragen beantworten wir in unseren FAQs & Teilnahmebedingungen

Aufrufe: 020.5.2024, 12:43 Uhr
redAutor