2024-06-21T12:12:50.142Z

Der Spieltag
Thannhausens Ahmet Cam erzielte ein Tor, scheiterte in dieser Szene aber an Ichenhausens Torwart Hasib Peco.
Thannhausens Ahmet Cam erzielte ein Tor, scheiterte in dieser Szene aber an Ichenhausens Torwart Hasib Peco. – Foto: Ernst Mayer

Jetzt hilft Thannhausen nur noch das Daumendrücken

Kreisliga-Spitzenreiter hat seine Pflicht erledigt, ist aber beim Saisonfinale spielfrei +++ Ziemetshausen und Bubesheim erledigen ihre Aufgaben +++ SpVgg Krumbach steigt ab

In der Kreisliga West steht noch ein Spieltag an - und der hat es in sich. Denn sowohl im Titelrennen wie auch im Abstiegskampf ist noch alles offen. Von der Spitze grüßt zwar die TSG Thannhausen, doch die ist im Saisonfinale spielfrei und kann sowohl vom TSV Ziemetshausen als auch SC Bubesheim überholt werden. Im Tabellenkeller kann die SpVgg Krumbach bestenfalls noch einen Platz gutmachen. Selbst wenn der Aufsteiger den TSV Balzhausen noch einholen sollte, durch das Nicht-Antreten bei der TSG Thannhausen haben die Krumbacher im Falle der Punktgleichheit automatisch alle direkten Duelle verloren.

Mit dem 4:0-Sieg gegen den FC Grün-Weiß Ichenhausen hat die TSG Thannhausen ihre Pflicht erfüllt. In der 13. Spielminute bekam die TSG unfreiwillige Schützenhilfe, weil Stefan Wohnlich den Ball ins eigene Tor lenkte. Thannhausen dominierte das Spiel und legte im zweiten Abschnitt nach. In der 51. Minute erzielte Ahmet Cam das 2:0, 270 Sekunden später erhöhte Mesut Yildiz auf 3:0. In der 87. Minute bekam Thannhausens Christoph Schnelle die Chance, vom Elfmeterpunkt aus zu erhöhen. Der Routinier nutzte die Gelegenheit und verwandelte souverän zum 4:0-Endstand.
Schiedsrichter: Tobias Willer (Zöschingen) - Zuschauer: 80

Der SC Bubesheim triumphierte mit 5:1 über den SC Altenmünster. Schon früh war klar, in welche Richtung es gehen sollte. In der 5. Minute erzielte Cemre Onay das 1:0, in der 41. Minute erhöhte Esse Francois Akpaloo auf 2:0. Ein Missgeschick brachte Altenmünster zurück, weil Galip Yilmaz ein Eigentor zum 2:1 unterlief. Doch lange durfte der SCA nicht hoffen. Denn innerhalb von 16 Minuten erzielte Lukas Ün einen lupenreinen Hattrick (65./75./81.).
Schiedsrichter: Jürgen Schneider (Wittislingen) - Zuschauer: 120

Der TSV Balzhausen konnte im Abstiegskampf nicht nachlegen und verlor bei der SSV Dillingen mit 0:1. Erst in der 78. Spielminute fiel die Entscheidung zugunsten Dillingens: Adonis Isufi erzielte das einzige Tor des Spiels. Nach einer Flanke von Algert Hoti stand Isufi goldrichtig und versenkte die Kugel im Netz. Balzhausen versuchte danach vereblich noch den Ausgleich zu erzielen.
Schiedsrichter: Dominik Mayr (Donauwörth) - Zuschauer: 40

Türk Gücü-Keeper Mevlüt Dülger kommt vor Felix Egger vom FC Lauingen an den Ball. Das Lauinger Stadtderby endete ohne Gewinner 1:1.
Türk Gücü-Keeper Mevlüt Dülger kommt vor Felix Egger vom FC Lauingen an den Ball. Das Lauinger Stadtderby endete ohne Gewinner 1:1. – Foto: Karl Aumiller

Im Stadtderby zwischen dem FC Lauingen und Türk Gücü Lauingen gab es keine Sieger. Den besseren Start erwischte Türk Gücü, das durch Nuh Arslan zum 0:1 (7.) traf. In der 32. Minute gelang dem FC Lauingen der Ausgleich. Lukas Lauft stand nach dem Zuspiel von Oguzhan Baki goldrichtig. Trotz einigen hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten blieb es beim 1:1.
Schiedsrichter: Vincent Meyer (Schwenningen) - Zuschauer: 200

Der TSV Offingen konnte einen deutlichen 5:1-Sieg gegen den SV Mindelzell einfahren. Wobei Offingens Simon Schinzel in der 22. Minute vom Elfmeterpunkt aus an SVM-Keeper Marco Müller scheiterte. In der 40. Minute gelang David Süß das 1:0 für Offingen. Kurz darauf konnte Mindelzell durch einen Elfmeter, geschossen von Fabian Steinle und verschuldet an Michael Oberhoffner, zum 1:1 ausgleichen. Doch in der vierten Minute der Nachspielzeit sorgte David Süß für die Offinger Pausenführung. Die Vorlage dazu kam von Ismail Bülbül. Im zweiten Abschnitt konnten die Offinger dann schnell nachlgen. In der 54. Minute erzielte Philipp Schönberger nach Zuspiel von Julian Riederle das 3:1, sieben Minuten später legte David Süß auf und Gabriel Danzl vollstreckte zum 4:1. Für den Schlusspunkt sorgte in der 86. Minute Felix Mäusle, vorbereitet wurde das 5:1 von Ismail Bülbül.
Schiedsrichter: Markus Bauer (Munzingen) - Zuschauer: 150

Der SV Holzheim hat mit dem 3:0-Sieg selbst den Klassenerhalt eingetütet und die SpVgg Krumbach in die Kreisklasse geschossen. In einer intensiven Partie gelang SVH-Neuzugang Dorde Ristic in der 23. Minute das 1:0. In der 36. Minute traf Ristic erneut und erhöhte auf 2:0. Nach der Pause sicherte Pascal Petermann den Sieg mit seinem Treffer zum 3:0 (78.).
Schiedsrichter: Tobias Heuberger (Möttingen) - Zuschauer: 198

Mehr Mühe als erwartet hatte der TSV Ziemetshausen, doch letztlich reichte es zum 1:0-Erfolg gegen den VfR Jettingen II. Das Siegtor fiel in der 40. Spielminute durch Tarik Music, der nach einem abgewehrten Schuss von Benedikt Riederle zum 1:0 abstaubt. In der Folge haben sowohl Jonas Leitenmaier als auch Tarik Music weitere große Torchancen, können diese jedoch nicht nutzen. In der 73. Minute wurde Niklas Schäffler vom VfR Jettingen mit einer Gelb-Roten Karte vom Platz gestellt. Die Schlussminuten verlaufen ereignislos.
Schiedsrichter: Paul Schmidt (Dillingen) - Zuschauer: 250

Aufrufe: 027.5.2024, 18:32 Uhr
redAutor