2024-04-23T13:35:06.289Z

Allgemeines
Johannes Gastinger wird Coach beim SV Grainet
Johannes Gastinger wird Coach beim SV Grainet – Foto: Karl-Heinz Hönl

Grainet: Gastinger übernimmt zur neuen Saison, Eder bleibt als "Co"

Tittlings Spielertrainer wird Chefanweiser beim Bezirksligisten, dessen bisheriger Coach freiwillig ins zweite Glied zurückgeht

Beim SV Grainet gibt es bald eine Veränderung auf der Cheftrainerposition: Jürgen Eder wird in der kommenden Saison einen Schritt zurückgehen und "nur" noch als Co-Trainer fungieren. Hauptverantwortlicher Übungsleiter beim Ost-Bezirksligisten wird Johannes Gastinger, der aktuell noch den Kreisligisten FC Tittling coacht.

Der B-Lizenz-Inhaber wird nach drei Jahren im Sommer seine Zelte bei den Dreiburgenländern abbrechen und sich dem SV Grainet anschließen. Der sportliche Leiter Christian Moser zeigt sich über die gefundene Lösung erfreut: "Als wir mitbekommen haben, dass es Hannes in naher Zukunft in unsere Nachbargemeinde verschlägt, haben wir unser Glück probiert. Wir freuen uns sehr über diese Verpflichtung, da wir sicher sind, dass er unsere junge Mannschaft nochmal ein Stück weiterbringen wird.“

Unterstützt wird der Ex-Hauzeberger dabei vom bisherigen SVG-Coach, Jürgen Eder, der eigentlich ganz Schluss machen wollte und selbst in die Suche nach seinem Nachfolger eingebunden war. "Nach dem ersten Treffen kam diese Idee zustande. Als sich beide diese Konstellation sehr gut vorstellen konnten, stand der kommenden Zusammenarbeit nichts mehr im Weg. Für uns als Verein ist das natürlich eine Top- Lösung, da Jürgen ein ́Groanada ́ Urgestein ist, unsere Werte lebt und mehr für den Verein war, als nur unser Trainer", gibt Moser zu Protokoll.

Gastinger, der nach seiner Zeit beim Bayerischen Fußball-Verband auch beruflich vor einigen Jahren in den Landkreis Freyung-Grafenau gewechselt ist und dort als Wirtschaftsreferent tätig ist, blickt seiner zukünftigen Aufgabe bereits jetzt mit Vorfreude entgegen: "Der SV Grainet ist ein Verein bei dem der Zusammenhalt und die Kameradschaft noch richtig gelebt werden und in der Mannschaft steckt viel Potenzial. Ich freue mich wirklich schon sehr auf die Zusammenarbeit mit Jürgen und einer jungen und sehr talentierten Mannschaft.“


Jürgen Eder rutscht freiwillig ins zweite Glied zurück
Jürgen Eder rutscht freiwillig ins zweite Glied zurück – Foto: Robert Geisler | SP4ORT.de



Nichtsdestotrotz fällt ihm der bevorstehende Wechsel schwer, "weil der FC Tittling ein ganz toller Verein ist und mir meine Mannschaft sehr viel bedeutet. Ganz ausdrücklich bedanken möchte ich mich bei dieser Gelegenheit einmal bei den Vereinsverantwortlichen um Josef Sigl, Dankesreiter Andreas und Marco Fesl für die tolle Zusammenarbeit.“ Auch der sportliche Leiter des FC Tittling, Josef Sigl, bedauert den Abgang seines Spielertrainers sehr: "Für uns ist der Abschied von Gustl sportlich als auch menschlich ein großer Verlust, da sich auch enge Freundschaften gebildet haben. Gustl hat in den zweieinhalb Spielzeiten eine klasse Arbeit geleistet. Deshalb hätten wir auch sehr gerne mit ihm verlängert, aber im Fußball ist es halt einfach mal so. Gustl hat uns seine Beweggründe mitgeteilt und diese akzeptieren wir voll und ganz. Unser gemeinsamer Fokus liegt jetzt noch auf den verbleibenden zehn Spielen, die wir bestmöglich abschließen wollen. Erst dann wird an den Abschied gedacht.“

Hannes ́Gustl ́ Gastinger wird seine zukünftige Mannschaft jedoch nicht mehr – wie aktuell noch beim FC Tittling - als Spielertrainer anweisen, sondern nur noch von der Seitenlinie aus agieren. Nachdem Gastinger bereits in jungen Jahren zahlreiche schwere Knieverletzungen erlitten hat, machen sich nun die Konsequenzen bemerkbar. "Ich habe bereits starke Arthrose in meinem rechten Knie und habe deshalb auch bereits im Alltag dauerhaft Schmerzen. Bei einer MRT-Untersuchung vor wenigen Wochen hat sich nun herausgestellt, dass ich mir in den vergangenen Monaten auch mein vorderes Kreuzband im rechten Knie zum dritten Mal gerissen habe.“ Die notwendige Operation wird Gastinger jedoch erst im Laufe des Jahres vornehmen lassen, um seiner Mannschaft in der Rückrunde auch noch auf dem Platz helfen zu können.

Aufrufe: 030.1.2023, 17:30 Uhr
PM / tsAutor