2024-05-22T11:15:19.621Z

Allgemeines
– Foto: regional - fussball.ch
TRB Maurer AG
Ruha Baer Immobilien AG

Gianluca Frontino verlässt den FCZ

Ex-"Spielvi"- und Diessenhofen-Coach wechselt in Promotion League

Der FC Zürich vermeldet den Abgang von Gianluca Frontino. Der Assistenzcoach der ersten Mannschaft übernimmt den Cheftrainer-Posten beim Promotion-League-Klub SC Kriens.

Der 34-Jährige war erst auf Anfang Jahr vom FC Wil 1900 zum FC Zürich gewechselt und gehörte seither dem Trainerstab der ersten Mannschaft an.

Er war als Übergangstrainer und Bindeglied zwischen der ersten Mannschaft und der U21 tätig und kümmerte sich um die Ausbildung und Betreuung der jungen Spieler und der Talente.

Karrierenstart im Regionalfussball

Zuvor hatte er sich seine Trainerkarriere im Regionalfussball zunächst bei seinem Stammverein FC Diessenhofen (2019 bis 2021), und dann bei der SV Schaffhausen (2021/22) lanciert.

Gianluca Frontino lässt sich zum bevorstehenden Wechsel wie folgt zitieren. "Ich möchte mich bei allen Verantwortlichen des FC Zürich für die kurze, aber sehr lehrreiche Zeit bedanken. Es ist grossartig, dass ich auch dank diesem Engagement beim FCZ nun die Chance bekomme, das Cheftraineramt beim SC Kriens zu übernehmen."

Frontino wechselt deshalb auf die neue Saison vom Stadtclub in die Innerschweiz, wo er Nachfolger von Sven Lüscher wird. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Während seiner Aktivkarriere war der Mittelfeldspieler unter anderem beim FC Schaffhausen, bei Thun, Winterthur unter Aarau unter Vertrag - ehe er seine Karriere im Sommer 2019 beendete.

>>> Werde kostenlos FuPa-Vereinsverwalter und pflege die Daten deiner Mannschaft

>>> Alle Fragen rund um FuPa werden an dieser Stelle beantwortet

>>> Folge FuPa Zürich auf Instagram - @fupa_zuerich

>>> Folge FuPa Zürich auf Facebook - @fupa.zuerich

>>> Folge FuPa Zürich auf Twitter - @FuPa_Zuerich

Aufrufe: 016.4.2024, 19:53 Uhr
Redaktion regional-fussball.chAutor