Symbolbild
Symbolbild – Foto: Rocco Bartsch

Frauen: Differdingen hält Junglinster in Schach

Jetzt mit Videos! +++ Zwei Kantersiege in Liga 1 +++ Liga 2: Forfait-Sieg für Swift +++ Liga 3: Mertzig und Biwer untermauern ihre Ansprüche

Liga 1

(Forfait)

>> Abstimmung über die besten Spielerinnen der Partie

Die Aufsteigerinnen von Pfaffenthal-Weimerskirch zahlten in den Viertelstunden vor und nach der Pause Lehrgeld gegen die einstigen Meisterinnen vom SC Bettemburg. Vor allem Nationalspielerin Isabel Albert ragte heraus, als sie Da Silvas 0-1 nach 32 Minuten vorbereitete und sieben Minuten später selber zum 0-2 traf (39.‘). Und in der Nachspielzeit der ersten Hälfte verwandelte Tremont einen Freistoß direkt zum 0-3 (45.‘+2). Nach Wiederbeginn dauerte es nur eine knappe Viertelstunde, dann gelang Marinelli das 0-4 (57.‘) und die Partie war damit zugunsten der Favoritinnen entschieden.

>> Abstimmung über die besten Spielerinnen der Partie

Eine bittere erste Halbzeit erlebte die Entente WMG gegen die Ex-Mannschaft seines zurückgekehrten Trainers Daniele. Ein Hattrick von Richard sowie u.a. zwei Treffer von der ehemaligen WMG-Spielerin Estévez Garcia sorgten für einen klaren 0:8-Auswärtssieg der Hauptstädterinnen.

>> Tabelle

>> Power Ranking

>> Torschützinnen

>> Abstimmung über die besten Spielerinnen der Partie

Ebenfalls gegen sein ehemaliges Team trat Trainer Serge Bix mit dem FC Differdingen 03 an, welcher das zuletzt starke Junglinster mit einem 2-2 überraschte. Zwar ermöglichten Keil (1-0, 15.‘) und Ghodbane (2-0, 40.‘) den Gastgeberinnen einen ordentlichen Pausenvorsprung, doch vom Ergebnis her gehörte die zweite Halbzeit den Gästen, die durch Treffer der beiden ehemaligen Itzigerinnen Kieffer (2-1, 54.‘) und Noesen (2-2, 77.‘) zurückschlagen konnten und entsprechend einen durchaus bemerkenswerten Punkt mit nach Hause nehmen konnten.

>> Abstimmung über die besten Spielerinnen der Partie

Ell landete gegen die Aufsteigerinnen von Mertert-Wasserbillig ebenfalls einen Kantersieg und war bereits zur Pause auf 5-0 davongezogen. Koenig mit einem Viererpack sowie Zinelli und Da Silva Rosa mit einem Hattrick glänzten neben den weiteren Toren von Navalet und Araujo Pacheco. Nach drei Niederlagen am Stück hat Ell damit wieder in die Spur gefunden.

>> Abstimmung über die besten Spielerinnen der Partie

Diekirch fand beim Gastspiel in Wintger schnell in die Partie und ging früh durch Joana Lourenco im Führung (0-1, 9.‘), die gastgebende Entente fand zunächst überhaupt nicht ins Spiel. Die Young Girls verpassten es aber zunächst, nachzulegen, u.a. sah man einen Schuss von der Linie geklärt. Als De Sousa dann doch per direkt verwandeltem Freistoß erhöhte (0-2, 27.‘), konnte Marques Abreu fast umgehend verkürzen (1-2, 30.‘). Die Gastgeberinnen verpassten auf der einen Seite den Ausgleich, auf der anderen legte Joana Lourenco (1-3, 41.‘). Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit hätte Wintger-Wiltz wieder herankommen können, als Marques Abreu am Pfosten scheiterte. Mehr sollte für die Entente aber nicht drin sein. Ein Doppelpack von Lourenco sorgte in der Schlussphase für ein klares Ergebnis (1-4, 85.‘, 1-5, 90.‘+1).

„Spiel war nach unserem Tor zum 1-3 gelaufen“

„Wir haben ohne gelernte Torhüterin gespielt. War die erste Halbzeit noch einigermaßen ausgeglichen, so war das Spiel nach unserem Tor zum 1-3 quasi gelaufen. Wiltz-Wintger hatte eigentlich nur zwei große Chancen. Sie hatten nach der Pause zwar oft den Ball, konnten aber dennoch kaum für richtige Gefahr sorgen, sonst hätte sich das auch aufgrund unseres Problems auf der Torhüterinnenposition bemerkbar gemach“ erklärte uns der Diekircher Trainer Jorge Goncalves Correia seine Sicht auf die Partie vom Samstag.

Liga 2

Im Unterhaus trat Schlusslicht Vianden nicht bei den Spitzenreiterinnen aus Hesperingen an, Rosport-USBC siegte klar gegen Aspelt-URB und hatte beim 8-0 nur zwei verschiedene Torschützinnen zu vermelden, nämlich Mohn, die satte fünfmal traf, und Ludwig, der ein Hattrick gelang. Mit zwei sehr späten Treffern sicherte Fels drei Punkte bei Ell II ab und bleibt oben dran, Mamer II kann sich von Fola absetzen und Niederkorn und Hosrngen-Norden gelangen wichtige Heimsiege.

(Forfait)

>> Abstimmung über die besten Spielerinnen der Partie

Liga 3

Neben dem fast unglaublichen 29-0 von Racing II gegen Hosingen-Norden II stachen am Samstag vor allem die Erfolge von Biwer und Mertzig hervor, die beide damit das Aufstiegsrennen hinter Racing wieder sehr offen gestalten. Ein frühes Tor von Simon bescherte einer dezimierten Biwer Manschaft den Erfolg bei Bettemburg II. „Das Trainerteam sah eine auffopferunsvolle kämpfende und geschlossene Teamleistung, mit einem eisernen Kampf und Willen holten wir die drei Punkte“ so Biwer-Coach Schartz gegenüber FuPa. Nach frühem Rückstand konnten Bettendorf und Santos Cruz eine kämpferische Begegnung zwischen Mertzig und Steinsel zugunsten der Gastgeberinnen entscheiden.

(Forfait)

Aufrufe: 021.11.2022, 12:50 Uhr
Paul KrierAutor