2024-05-22T11:15:19.621Z

Allgemeines
Der FC Kray reist am Sonntag nach Lowick.
Der FC Kray reist am Sonntag nach Lowick. – Foto: Patrik Otte

FC Kray beendet Englische Woche gegen Sportfreunde Lowick

Landesliga, Gruppe 2: Der FC Kray ist am Sonntag bei den Sportfreunden Lowick zu Gast.

Nachdem Landesligist FC Kray unter der Woche aus dem Kreispokal ausgeschieden ist, steht am Ende der Englischen Woche ein weiteres Auswärtsspiel auf dem Programm. Am Sonntag geht es zu den Sportfreunden 97/30 Lowick. Anstoß auf der Sportanlage Eichenallee in Bocholt ist um 15.30 Uhr.

Der kommende Gegner spielt nun die zweite Spielzeit hintereinander in der Landesliga, nachdem er in der vergangenen Saison am Ende recht souverän die Klasse hielt. Erfolgreich starteten die Sportfreunde in die laufende Spielzeit, siegten in den ersten beiden Partien und auch in den folgenden vier Spielen blieben sie ungeschlagen, ehe es dann im Heimspiel gegen Biemenhorst die erste Saisonniederlage setzte. Aktuell auf dem fünften Platz der Liga stehend, stellt Lowick mit 66 erzielten Treffern die fünftstärkste Offensive der Liga; alleine Stürmer Taric Boland netzte im bisherigen Saisonverlauf bereits 21 Mal ein.

Personallage in Kray angespannt

Dies zeigt, dass es für die Krayer Mannschaft am Sonntag sicher darauf ankommen wird, wieder mit einer stabilen und aggressiven Defensive das Spiel zu bestreiten, will sie die gefährliche Offensive von Lowick in Schach halten. Dies gelang im Hinspiel gut, siegte der FC Kray doch in der KrayArena mit 3:1. Wenn dazu dann noch, wie in den vergangenen Partien, die Chancenverwertung gut ist und man mit vollem Einsatz zu Werke geht, sollte es möglich sein, mit Punkten im Gepäck die Heimreise nach Kray anzutreten. Personell hat sich die Situation leider nicht verbessert. Raphael Koczor und Shota Tawada fehlen gesperrt. Meris Glogic und Bright John Nyarko fehlen weiterhin verletzt.

Trainer Adrian Schneider: „Für uns gilt es, dass wir nach Lowick fahren, um dort zu punkten; am Besten natürlich dreifach. Was aber viel wichtiger ist, dass wir wieder zurück zu unserem Spiel finden. Hinten muss wieder die null stehen, denn wir haben in den letzten beiden Spielen gegen Mintard und Katernberg sieben Tore kassiert, was überhaupt nicht unser Anspruch ist. Wir werden gut gegen den Ball arbeiten müssen, in unsere Abläufe kommen und eine gute Absicherung haben. Jeder Spieler muss wieder zu seinem Spiel finden und alles auf den Platz bringen und ich glaube schon, dass wir noch den ein oder anderen Punkt benötigen, um nicht noch unten rein zu rutschen. Lowick konnten wir im Hinspiel nach einem guten Spiel schlagen, aber sie stehen in der Tabelle vor uns. Doch wenn wir unser Spiel durchbringen dann bin ich guter Dinge, dass wir etwas Zählbares mitnehmen. Wir haben die Qualität und die müssen wir zu 100% auf den Platz bringen.“

Aufrufe: 019.4.2024, 15:45 Uhr
FC Kray / DiedirichsAutor