– Foto: photos.lsn.sarl

Frauen: Racing ist Meister und steht im Pokalendspiel

Mit Video! +++ Liga 1 und Pokal: zwei Erfolge für die Titelverteidigerinnen +++ Liga 2: UMW aufgestiegen +++ Liga 3: Ell II künftig in Liga 2

Coupe des Dames

Ent. Itzig/Cebra
0:1
Racing

Nach dem schweren Spiel am Samstag gegen Ell hatte Racing am Mittwoch ebenfalls Mühe, sich gegen Itzig-Cebra zu behaupten. Es gab für die frisch gebackenen Meisterinnen gegen ein wahres Bollwerk der Gastgeberinnen nur selten ein Durchkommen und wenn, dann verhinderte Nationaltorhüterin Schlimé oder das Aluminium Schlimmeres. So dauerte es bis in die Schlussphase, bis Karoline Kohr zum 1-0 traf (81.‘) und Racing damit den Einzug ins Pokalendspiel sicherte.

„Wir haben dominiert, ohne aber ein Tor erzielen zu können. Es war ein Spiel, in dem das Team, das das erste Tor findet, gewinnt“ so Racing-Akteurin Betty Noël gegenüber FuPa zum gestrigen Pokalspiel.

Aufgrund von Problemen mit dem Flutlicht musste das zweite Halbfinale zwischen Mamer und Junglinster nach 67 Minuten beim Stand von 1-1 abgebrochen werden. Sobald nähere Informationen dazu vorliegen, wie es mit diesem Spiel weitergeht, halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

Liga 1

Bettemburg
5:0
Ent. Wintger-Wiltz

Bereits am Samstag konnte Bettemburg sich durch Treffer von Tremont (2), Marin, Oswald und Fernandes mit 5-0 gegen Wiltz-Wintger durchsetzen. Was aber am Ende ein klarer Sieg werden sollte war zumindest in der ersten Halbzeit nicht abzusehen, die Seiten wurden nämlich mit einem 0-0 gewechselt, zehn Minuten nach der Pause traf der SCB zum ersten Mal. Durch diese Niederlage bleibt die Entente weiter in akuter Abstiegsgefahr.

Bartringen
0:23
Mamer

Noch klarer als man hätte erwarten können ging das Spiel zwischen Bartringen und seinen Nachbarinnen aus Mamer aus. Thompson (7 Tore) und Stibling (5) taten sich beim Kantersieg als beste Torschützen in einem Muster ohne Wert hervor.

Ent. Rosport-USBC
1:8
WMG

In einer einseitigen Partie ließ die Entente WMG ihren Gastgeberinnen der Ent. Rosport-USBC nicht den Hauch einer Chance, u.a. ein Hattrick von Jorge Magalhaes sorgte bereits zur Pause (0-4) für klare Verhältnisse. Die erst 16-jährige Stürmerin traf auch im zweiten Abschnitt nochmal. Den Ehrentreffer für die Gastgeberinnen erzielte Margraff per Elfmeter nach 81 Minuten zum zwischenzeitlichen 1-7. Rosport-USBC steckt nach dieser Heimniederlage weiter mitten im Abstiegskampf.

Racing
3:1
Ell

Trotz sehr früher Führung durch Kapitänin Wojdyla (2.‘) nach einem Abstimmungsproblem in der Eller Defensive tat sich Racing unerwartet schwer. Die Gäste standen ansonsten gut, hatten das nötige Glück auf ihrer Seite und konnten auch für Entlastungsangriffe sorgen, die aber vor der Pause nicht konsequent genug zu Ende gespielt wurden. Nach rund einer Stunde verlor die weit vor ihrem Tor postierte Racing-Torhüterin Burtin den Ball an Koenig, die nicht lange fackelte und aus der Ferne ins offene Tor ausgleichen konnte (1-1, 61.‘). Die Hoffnung auf eine kleine Überraschung wurde aber schnell getrübt, als der Unparteiische nach einer 50-50-Situation Elfmeter für Racing pfiff, den Kohr sicher verwandelte, obschon Keipes im richtigen Eck war (2-1, 66.‘). Eine ähnliche Aktion wurde wenig später auf der gegenüber liegenden Seite nicht gepfiffen und als die eingewechselte Luthardt dann das 3-1 machte (76.‘), war klar, dass die Racing-Frauen zum zweiten Mal hintereinander den Meistertitel feiern durften.

Philippe Ciancanelli (Racing) und Paul Wilwerding (Ell) im Video-Interview

Ent. Itzig/Cebra
3:1
Hesperingen

Itzig-Cebra ging gegen Nachbar Hesperingen zwar früh durch Morgado Morais in Führung (1-0, 9.‘), diesen Vorsprung vermochte man aber lange nicht auszubauen. Erst in der Schlussviertelstunde war wieder etwas los: nachdem Gueguen zum Ausgleich traf (1-1, 75.‘) flog Amalou mit einer roten Karte vom Platz, doch in Unterzahl konnte die Entente das Spiel am Ende doch noch erfolgreich gestalten: Clerc Vieira traf per Elfmeter zum 2-1 (86.‘), Alves machte in der Schlussminute den Sack zu (3-1, 90.‘). Theoretisch ist zwar für Hespringen noch nichts verloren, doch da man am letzten Spieltag spielfrei ist und übermorgen gegen das Spitzenteam von Junglinster spielt, ist der Klassenerhalt eigentlich nur noch eine Utopie.

Fola
0:6
Young Girls Diekirch

Erst am gestrigen Mittwoch wurde der 24.Spieltag mit dem Kellerduell Fola – Diekirch abgeschlossen. Die favorisierten Young Girls setzten sich wie erwartet durch. Jeweils ein Doppelpack von Joana Lourenca (3.‘, 45.‘) und Costa (22.‘, 52.‘) waren die Basis für einen 0:6-Auswärtserfolg, durch den man Wintger-Wiltz und Rosport-USBC überholt und den Klassenerhalt in der eigenen Hand hat.

Liga 2

Am Mittwoch fand auch in Liga 2 noch ein relevantes Spiel der 20.Runde statt, das Differdingen-Luna klar mit 6-0 bei Nachbar Käerjeng gewinnen konnte. Damit ist einem der Aufstieg ins Oberhaus eigentlich nicht mehr zu nehmen, rechnerisch durch ist man aber noch nicht. Anders dagegen die Mädels der Union Mertert-Wasserbillig, die durch einen Doppelpack von Breser und einer späten Entscheidung mit 1-2 in Niederkorn gewinnen konnten und somit vom Tabellendritten nicht mehr eingeholt werden können. Um den begehrten Relegationsplatz kämpfen weiter Pfaffenthal-Weimerskirch, Fels und Käerjeng. Fels - Itzig/Cebra II wurde beim Stand von 7-0 abgebrochen, nachdem die Gäste nicht mehr die benötigten sieben Spielerinnen auf dem Feld hatten.

Progrès
1:2
Mertert-W.

Steinsel
4:0
Bettemburg II
Ent. Hosingen/Norden
0:5
Red Black Egalité 07

Fels
Abbr.
Ent. Cebra/Itzig II

Vianden
2:2
Ent. Aspelt/Remich-Bous

Käerjeng
0:6
Ent. Differdingen/Luna

Liga 3

Ohne selbst zu Spiel (0:3-Forfait-Sieg gegen Swift II) konnte Ell II den Aufstieg feiern, da die Entente WMG II bei Merl-Belair nur 3-3 spielte und deren Rückstand auf Rang 2 nun neun Punkte bei zwei verbleibenden Spielen beträgt. Einzig Mertzig kann WMG II noch gefährlich werden, das das Topspiel bei Mamer II überraschend mit 1-0 für sich entscheiden konnte. Nené Gomes war kurz vor Schluss die entscheidende Torschützin für den FC Sporting.

Progrès II
3:0
Ent. Wiltz-Wintger II
§

Sandweiler
0:0
Käerjeng II

Biwer
3:0
Ent. USBC-Rosport
§
Merl
3:3
WMG II

Mamer II
0:1
Mertzig

Hesperingen II
0:3
Ell II
§

Rümelingen
3:0
Racing II
§

View this post on Instagram

A post shared by FuPa Lëtzebuerg (@fupa_lux)

Aufrufe: 012.5.2022, 09:00 Uhr
Paul KrierAutor