Daniel Fuchs (vorne) ist bislang der Spieler der Saison.
Daniel Fuchs (vorne) ist bislang der Spieler der Saison. – Foto: Hönl

Fans, Tore, Tops & Flops: Die Winterbilanz der Bezirksliga Ost

FuPa wirft einen Blick auf die bisherige Spielzeit

Die Bezirksliga Ost hat sich in die Winterpause verabschiedet! Fans, Tore, Tops und Flops - hier kommt die große Bilanz:

Fans

Aufsteiger DJK Vornbach schwimmt auf einer Welle der Euphorie, und das ganze Dorf ist mit dabei! Im Schnitt stattliche 310 Besucher konnte der Verein aus der Gemeinde Neuhaus am Inn im südlichen Landkreis Passau pro Heimspiel begrüßen. Macht Platz 1 im Zuschauerranking! Gefolgt vom großen 1. FC Passau, der immerhin 286 Fans im Schnitt zu Gast hat. Der dritte Rang geht an den SV Perlesreut (281). Ausbaufähig ist hingegen der Zuspruch beim FC Salzweg. 113 Besucher im Schnitt bedeuten den letzten Rang.

Eine Menge Zuschauer wissen Vornbachs Coach Norbert Ruhhammer (li.) und der Sportliche Leiter Michael Jäger hinter sich.
Eine Menge Zuschauer wissen Vornbachs Coach Norbert Ruhhammer (li.) und der Sportliche Leiter Michael Jäger hinter sich. – Foto: Karl-Heinz Hönl

Tore


In dieser Kategorie führt kein Weg an Christian Seidl vorbei. Zu Saisonbeginn schoss der Goalgetter alles kurz und klein, im September setzte ihm ein Innenmeniskusriss zu, der operiert werden muss. Gehemmt biss Seidl auf die Zähne und hielt bis zur Winterpause durch. Gehandicapt lief es anschließend nicht mehr so traumhaft, nichtsdestotrotz stehen 27 Einschüsse auf dem Konto des 28-Jährigen.

Wenig verwunderlich, dass Seidls FC Künzing ligaweit die meisten Treffer erzielt hat (52). Die wenigsten Gegentore hinnehmen musste die DJK Vornbach (21).


Tops


DJK Vornbach
Der Aufsteiger ist eine absolute Bereicherung für die Bezirksliga (siehe Zuschauerinteresse!). Mit erfrischendem Offensivfußball weiß die junge Truppe um die Trainer-Brüder Josef und Norbert Ruhhammer zu begeistern. Weiter so! Auch in der Frühjahrsrunde dürften die Vornbacher wieder für das ein oder andere Spektakel sorgen. Der unbekümmerten Elf ist es durchaus zuzutrauen, bis zum Schluss ganz vorne mit dabei zu sein.

1. FC Passau
Etwas holprig ist der FC in die Saison gekommen, die deutliche 1:4-Klatsche am zweiten Spieltag in Hutthurm war aber offensichtlich zum richtigen Zeitpunkt ein Schuss vor den Bug. Die Passauer stabilisierten sich schnell, zur Krönung gab`s vor der Winterpause noch einen 2:0-Sieg im Topspiel gegen den FC Künzing und einen 4:0-Derbytriumph über den SV Schalding II. Besser kannst du nicht in eine lange Pause gehen! Der FC wird mit viel Euphorie und Rückenwind in die Frühjahrsrunde starten. Der Titel dürfte daher nur über die Mannen von der Danzinger Straße laufen.


Flops


Die Teams aus Straubing und Umgebung: Liebe auf den ersten Blick? Von wegen! Türk Gücü Straubing und der SC Kirchroth können mit der Bezirksliga Ost bislang wenig anfangen. Die Straubinger Türken waren bereits in der XXL-Coronasaison 2019/21 Teil der Ost-Staffel, entkamen damals dem Abstieg nur dank der umstrittenen Quotientenregelung. In dieser Saison wollten die Gäubodenstädter eine gute Rolle spielen, sind davon aber bislang als Tabellenvorletzter meilenweit entfernt. Noch dürftiger fällt die Bilanz beim SC Kirchroth aus. Mit nur elf Zählern ist der KSC Abstiegskandidat Nummer eins.



TSV Grafenau
Die "Stodbärn" hatten vor der Saison forsche Ziele formuliert: Ganz vorne wollten die Bayerwäldler mitmischen, einen Wörtchen um den Aufstieg mitreden. Nach einer bislang äußerst enttäuschenden Spielzeit wurde der Trainer bereits ausgetauscht und die Ziele korrigiert. Grafenau überwintert auf einem Abstiegs-Relegationsplatz und muss um den Klassenerhalt bangen.


Der Winterkönig


Viele Akteure haben auf sich aufmerksam machen können, der bisherige Spieler der Saison heißt für die FuPa-Redaktion: Daniel FuchsKapitän, Mittelfeldmotor, Dauerbrenner, Torschütze und Vorlagengeber - der 25-Jährige Spielt bislang eine bärenstarke Runde und hat ganz wesentlich zum bisherigen Erfolg der des Überraschungsteams aus Vornbach beigetragen. 6, 8, 10 oder auf der Außenbahn, der Allrounder ist eine echte Allzweckwaffe!

Aufrufe: 022.11.2022, 10:00 Uhr
Mathias WillmerdingerAutor