2024-05-24T11:28:31.627Z

Allgemeines
– Foto: Herbert Bruder

Eintracht 04 Edertal will starke Rückrunde bestätigen

Durchaus zufrieden zeigt sich Eintracht 04 Edertal mit dem vierten Tabellenplatz der Kreisoberliga Waldeck. Nach großen Verletzungssorgen war der Start in die Saison allerdings nicht einfach.

"Wir sind sehr zufrieden mit der letzten Saison. Nach einem schwachen Saisonstart haben wir uns stetig gesteigert und die Saison mit dem Waldecker Pokalsieg gekrönt. Zusätzlich haben wir es geschafft viele junge Spieler in erster und zweiter Mannschaft zu integrieren", blickt Kapitän Jannis Eigenbrod auf die vergangene Spielzeit zurück.

Der 24-jährige Spielführer lobt die allgemeine Entwicklung des Teams und die Integration junger Spieler: "Wir haben eine konstant hohe Trainingsbeteiligung, was an derder guten Integration der jungen Spieler liegen dürfte." Besonders hervorheben möchte er die außergewöhnliche Entwicklung von Finn Löser. In den letzten sechs Monaten hat er enorme Fortschritte gemacht und ist mittlerweile auf der linken Außenbahn unverzichtbar geworden. Mit seiner Geschwindigkeit wird er in der kommenden Saison eine wichtige Rolle spielen.

Die Eintracht ist bereits wieder voll im Geschehen und hat am 3. Juli die Saisonvorbereitung wieder aufgenommen. Ein besonderes Highlight wird das Wochenend-Trainingslager auf dem heimischen Sportplatz sein. Was die Meisterschaftsfavoriten in ihrer Liga betrifft, werden der VfR Volkmarsen und die SG Vasbeck/Adorf als starke Konkurrenten gehandelt.

Für die neue Spielzeit möchte die Eintracht 04 Edertal die guten Leistungen der Rückrunde bestätigen und sich kontinuierlich weiterentwickeln. Da es im Team keine Abgänge gibt und es mit Alen Muratovic von der SG Wesetal, Janis Schuldt von der SG Bad Wildungen/Friedrichstein und Jörg Schunke von der SG Edertal gleich drei Neuzugänge zu vermelden gibt, sollte das Ziel durchaus realistisch sein.

Aufrufe: 011.7.2023, 07:31 Uhr
redAutor