2024-04-20T08:00:28.265Z

Allgemeines
Spielszene aus dem Verbandsliga-Finale zwischen den Freiburgern (schwarze Spielkleidung) und Lörrachern, das nachträglich am Grünen Tisch entschieden wurde.
Spielszene aus dem Verbandsliga-Finale zwischen den Freiburgern (schwarze Spielkleidung) und Lörrachern, das nachträglich am Grünen Tisch entschieden wurde. – Foto: Achim Keller

Die Freiburger Futsal-Pioniere wollen hoch hinaus

Black Forest Freiburg bestreitet am Samstag sein erstes Aufstiegsspiel zur Regionalliga Süd.

Verlinkte Inhalte

Black Forest Freiburg bestreitet am Samstag sein erstes Aufstiegsspiel zur Regionalliga Süd. Den Freiburgern wurde nachträglich am Grünen Tisch der Verbandsliga-Meistertitel im Futsal zugesprochen.

Das Finale der südbadischen Verbandsliga hatte Black Forest Futsal Freiburg Anfang Februar gegen den FC United Lörrach verloren. In der Gerolf-Staschull-Sporthalle lieferten damals die Freiburger ihrem Kontrahenten in einem gutklassigen Endspiel einen spannenden Fight, doch am Ende siegten die Lörracher mit 8:7. Den Freiburgern kam allerdings die Aufstellung des Gegners suspekt vor, sie hegten den Verdacht, United habe nicht spielberechtigte Futsaler eingesetzt. Ihr Einspruch gegen die Spielwertung beim Südbadischen Fußballverband hatte Erfolg. Vor einigen Tagen erging dessen Urteil: Dem FC United Lörrach wird der Meistertitel aberkannt. Somit darf Black Forest Futsal Freiburg an den Aufstiegsspielen zur Regionalliga Süd teilnehmen. Jan Elert, der Verbandsliga-Staffelleiter, sagte gegenüber der Badischen Zeitung: "Die Ermittlungen des Verbandes haben ergeben, dass der FC United Lörrach mindestens einen nichtspielberechtigten Spieler unter falschem Namen eingesetzt hatte. Dies war Betrug und wurde bestraft." Mehr dazu im BZ-Plus-Artikel.

Aufrufe: 03.4.2024, 20:30 Uhr
Toni Nachbar (BZ)Autor