2024-04-16T09:15:35.043Z

Allgemeines
Ein Wert für die Ewigkeit: Unglaubliche 51 Treffer erzielte Sebastian Kinzel in der Saison 2014/15.
Ein Wert für die Ewigkeit: Unglaubliche 51 Treffer erzielte Sebastian Kinzel in der Saison 2014/15. – Foto: Gerd Jung

Die besten Torjäger der letzten 10 Jahre - und was sie heute machen

Illustre Namen des bayerischen Amateurfußballs dabei

Nico Karger liegt derzeit am aussichtsreichsten im Rennen um die Torjägerkrone in der Bayernliga Süd. Einige illustre Namen des bayerischen Amateurfußballs haben sich in der jüngeren Vergangenheit bereits diesen Titel sichern können. Wir haben eine kleine Auswahl für euch zusammengestellt:

Saison 2022/23

1. Julian Kania (TSV Schwaben Augsburg) 26 Tore
2. Sascha Mölders (TSV Landsberg) 25 Tore
3. Markus Gallmaier (SV Schalding-Heining) 23 Tore

Der Stern von Julian Kania ging in der vergangenen Spielzeit so richtig auf. 26 Treffer sicherten ihm die Torjägerkanone - und die Aufmerksamkeit aus dem Profibereich. Der junge Stürmer entschied sich für einen Wechsel zum 1. FC Nürnberg II, wo sein Lauf in der Regionalliga Bayern weiterging. Der Lohn: Kania hat beim Club seinen ersten Profivertrag erhalten! Auf seinen ersten Treffer in der 2. Liga muss er allerdings noch warten.

>>>Hier geht`s zur ausführlichen Torjägerliste der Saison 2022/23!

Saison 2021/22

1. Tobias Lermer (SpVgg Hankofen-Hailing) 22 Tore
2. Cihangir Özlok (SV Donaustauf) 19 Tore
3. Michael Bachhuber (FC Deisenhofen) 17 Tore

Die "Dorfbuam" aus Hankofen spielten sich in dieser Spielzeit in einen Rausch. Und den Soundtrack zur Party der Niederbayern lieferte Tobias Lermer in Form von Toren. Der Angreifer holte sich die Torjägerkanone und schoss die SpVgg zum Meistertitel und damit in die Regionalliga. Lermer ist nach wie vor in Diensten der Hankofener. In der jüngeren Vergangenheit hatte er immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen.

>>>Hier geht`s zur ausführlichen Torjägerliste der Saison 2021/22!

Saison 2019/21

1. Steffen Krautschneider (FC Pipinsried) 20 Tore
1. Pablo Pigl (FC Pipinsried) 20 Tore
3. Michael Bachhuber (FC Deisenhofen) 19 Tore

Die Corona-Saison stand natürlich unter ganz besonderen Vorzeichen. Letztlich konnte aufgrund der Pandemie nicht fertig gespielt werden. Als abgebrochen werden musste, hatten die Pipinsrieder Steffen Krautschneider und Pablo Pigl die Nase vorne. Krautschneider steht mittlerweile beim TSV Landsberg unter Vertrag, Pigl versuchte sich zuletzt als Spielertrainer beim Landesligisten SC Oberweikertshofen. Nach vier Pleiten zum Auftakt der laufenden Saison trennte sich der Verein aber zügig vom Ex-Drittligaprofi.

>>>Hier geht`s zur ausführlichen Torjägerliste der Saison 2019/21!

Saison 2018/19

1. Lukas Dotzler (SV Pullach) 20 Tore
2. Philip Schmid (TSV Schwabmünchen) 17 Tore
3. Ugur Türk (TSV 1860 München II) 16 Tore

Lukas Dotzler holte sich mit 20 Treffern die Kanone! Nach seiner Station beim SV Donaustauf ist der Torjäger in der diesjährigen Winterpause zur DJK Vilzing in die Regionalliga Bayern gewechselt.

>>>Hier geht`s zur ausführlichen Torjägerliste der Saison 2018/19!

Feiner Fußballer: Sebastiano Nappo (Mitte).
Feiner Fußballer: Sebastiano Nappo (Mitte). – Foto: Sven Leifer


Saison 2017/18

1. Sebastiano Nappo (SV Heimstetten) 28 Tore
2. Marian Knecht (BCF Wolfratshausen)25 Tore
3. Lukas Dotzler (SV Pullach) 23 Tore

Sebastiano Nappo, der Mann mit dem feinen Füßchen und Experte für ruhende Bälle. Einer der besten Kicker, den die Bayernliga Süd in den vergangenen Jahren gesehen hat. Nach seiner Sahne-Saison wagte der Edeltechniker den Sprung zum FC Augsburg II, um sich für höhere Aufgaben im Profibereich zu empfehlen. Klappte aber nicht so wie erhofft. Er kehrte nach Heimstetten zurück, spielte anschließend für den TSV 1865 Dachau. Mittlerweile lässt er es aber fußballerisch langsam angehen und ist zum FC Viktoria München in die A-Klasse gewechselt.

>>>Hier geht`s zur ausführlichen Torjägerliste der Saison 2017/18!

Saison 2016/17

1. Orhan Akkurt (SV Heimstetten) 25 Tore
2. Tim Sulmer (SV Pullach) 19 Tore
3. Jannik Keller (1. FC Sonthofen) 16 Tore

Orhan - auch (T)Orhan genannt - Akkurt gehörte im vergangenen Jahrzehnt zu den Knipsern schlechthin in der Bayernliga Süd. Er lieferte präzise wie ein Schweizer Uhrwerk Tore am Fließband ab. Eine Legende im Münchner Amateurfußball. Nachdem er bei den Münchner Löwen als Trainer in den Nachwuchsbereich hineingeschnuppert hatte, ist er in die Bayernliga zurückgekehrt. Heute coacht er den TSV 1865 Dachau.

>>>Hier geht`s zur ausführlichen Torjägerliste der Saison 2016/17!

Saison 2015/16

1. Orhan Akkurt (SV Heimstetten) 26 Tore
2. Dennis Niebauer (VfR Garching) 24 Tore
3. Josip Tomic (TSV 1860 Rosenheim) 19 Tore

Eine Tormaschine par excellence - siehe Saison 2016/17!

>>>Hier geht`s zur ausführlichen Torjägerliste der Saison 2015/16!

Orhan Akkurt (vorne, hier im Trikot des SV Pullach) konnte die Abwehspieler zur Verzweiflung treiben.
Orhan Akkurt (vorne, hier im Trikot des SV Pullach) konnte die Abwehspieler zur Verzweiflung treiben. – Foto: Norbert Herrmann


Saison 2014/15


1. Sebastian Kinzel (TSV Rain am Lech) 51 Tore
2. Orhan Akkurt (SV Pullach) 32 Tore
3. Efkan Bekiroglu (FC Unterföhring)

In der Spielzeit 14/15 wurde Orhan Akkurt von einem Mann aus Schwaben in den Schatten gestellt. Sebastian Kinzel "zerschoss" praktisch die Bayernliga Süd und holte sich mit unglaublichen 51 (!) Treffern die Torjägerkanone. Eine Marke, die bis dato nie auch nur mehr ansatzweise erreicht worden ist - und ein Wert für die Ewigkeit? Kinzel hat übrigens längst noch nicht genug vom Toreschießen. Der heute 35-Jährige liefert wie eh und je ab, mittlerweile beim SC Griesbeckerzell in der Bezirksliga Schwaben Nord.

>>>Hier geht`s zur ausführlichen Torjägerliste der Saison 2014/15!

Saison 2013/14

1. Florian Schrepel (TSV Bogen) 22 Tore
2. Dennis Niebauer (VfR Garching) 19 Tore
3. Michael Holzhammer (FC Pipinsried)

Florian Schrepel gehörte jahrelang zu den besten Stürmern in Bayern, was er unter anderem bei der SpVgg SV Weiden, dem 1. SC Feucht, der SpVgg Bayreuth, aber auch beim TSV Bogen unter Beweis stellte. Ganz seine Füße aus dem Spiel lassen kann der heute 42-Jährige immer noch nicht und setzt sich als Spielertrainer beim FC Weiden-Ost in der Bezirksliga Oberpfalz Nord ab und zu noch selbst ein.

>>>Hier geht`s zur ausführlichen Torjägerliste der Saison 2013/14!

Über viele Jahre einer der besten Stürmer in Bayern: Florian Schrepel.
Über viele Jahre einer der besten Stürmer in Bayern: Florian Schrepel. – Foto: Stefan Ritzinger


Saison 2012/13


1. Sebastian Kinzel (BC Aichach) 25 Tore
2. Simon Knauer (TSV Aindling) 21 Tore
3. Arthur Vogel (FC Affing) 20 Tore

Schon in der Saison 202/13 setzte sich Kinzel die Torjägerkrone auf, zwei Jahre später wiederholte er seinen Coup!

>>>Hier geht`s zur ausführlichen Torjägerliste der Saison 2012/13!


Aufrufe: 029.2.2024, 16:15 Uhr
Mathias WillmerdingerAutor