2024-04-12T13:41:07.504Z

Allgemeines
Links: Ruben Popa( r.) im Zweikampf mit Joshua Kimmich. Rechts: Ruben Popa bei Jahn Regensburg in der Saison 2013/14
Links: Ruben Popa( r.) im Zweikampf mit Joshua Kimmich. Rechts: Ruben Popa bei Jahn Regensburg in der Saison 2013/14 – Foto: IMAGO / Picture Point (li.) ; IMAGO / Bernd Müller (r.)

„Der beste Spieler war Luis Suárez“: Ex-Profi Ruben Popa wechselt zu Steinkirchen

„Wir waren in der 3. Liga und die haben Champions League gespielt“

An der Seite von 1860-Legende Michi Hofmann spielte Ruben Popa gegen Größen wie Kroos, Kimmich und Robben. Im Februar wechselte er in die A-Klasse.

Steinkirchen – Die Spielvereinigung Steinkirchen kämpft gegen den Abstieg. Mit sieben Punkten aus 15 Spielen steht sie auf dem vorletzten Platz der Donau/Isar A-Klasse 4. Eine Gruppe von Freunden rund um Ruben Popa, Ex-Stürmer des SSV Jahn Regensburg, hat es sich nun zur Aufgabe gemacht, den Abstiegskandidaten in der Liga zu halten.

Für Regensburg lief Popa insgesamt 14-mal in der 3. Liga auf. In der Saison 2011/12 stieg er mit dem „Jahn“ in die zweite Liga auf, kam dort jedoch nicht mehr zum Einsatz. In der darauffolgenden Drittligasaison spielte er dann wieder häufiger, unter anderem gegen Joshua Kimmich und Yussuf Poulsen (beide RB Leipzig). Daraufhin folgten für Popa drei Jahre bei Pipinsried in der Bayernliga, ehe er zum FSV Pfaffenhofen wechselte.

Freundesgespann möchte mit der SpVgg Steinkirchen den Klassenerhalt schaffen

Die SpVgg Steinkirchen kann sich also auf eine Menge Erfahrung freuen. Auch wenn der aktuell verletzte Stürmer noch nicht direkt kicken kann, wird er Steinkirchen sicherlich schon behilflich sein können. In der Vergangenheit fungierte er bereits als Spielertrainer bei der zweiten Garde des FSV Pfaffenhofen.

Wie es überhaupt zu dem Wechsel kam, erklärt Popas Freund Constantin „Marius“ Cosa: „Wir kennen uns seit 15 Jahren. Wir haben immer gesagt, dass wir irgendwann wieder zusammen spielen.“ Diese Reunion kommt jetzt in der A-Klasse zustande. Im Sommer stießen erst David Elisei und Randi „Uwe“ Situwe-Ouatoula dazu. In der Winterpause machten dann Constantin Cosa und Ruben Popa das Freundes-Quartett perfekt.

„Wir waren in der 3. Liga und die haben Champions League gespielt.“

Ruben Popa über sein Testspiel mit Jahn Regensburg gegen den FC Bayern

Popa spielte bereits gegen Fußball-Weltmeister. In einem Testspiel gegen den FC Bayern stand er gemeinsam mit Deutschlands WM-Helden Toni Kroos und Bastian Schweinsteiger auf dem Platz. Und auch Arjen Robben und Franck Ribéry kamen in diesem Spiel zum Einsatz. „Wir waren in der 3. Liga und die haben Champions League gespielt. Da kann man sich nur freuen“, sagt der Offensiv-Mann. „Der beste Spieler, gegen den ich gespielt habe, war aber Luis Suárez. Damals, als er noch bei Ajax war“, sagt der Rumäne. Sein Trikot hat er allerdings nie getauscht: „Ich mache sowas nicht. Ich bin nur fokussiert auf das Spiel, damit ich das Beste aus mir heraushole.“

„Der ist ja eine Legende bei 1860.“

Ruben Popa über seinen ehemaligen Teamkollegen Michi Hofmann

Popa trainierte unter anderem mit Tobias Schweinsteiger unter Markus Weinzierl

Auf die Frage nach seinem besten Mitspieler fällt Popa direkt sein ehemaliger Sturm-Partner, mit dem er damals in die zweite Liga aufgestiegen ist, ein: „Tobias Schweinsteiger. Der war, wenn ich mich richtig erinnere, sogar Torschützenkönig beim Aufstieg.“ Sein Aufstiegstrainer damals: Kein Geringerer als der ehemalige Bundesliga-Trainer Markus Weinzierl. Auch der damalige Torwart ist in Bayern nicht unbekannt: „Michi Hofmann war unser Torwart. Der ist ja eine Legende bei 1860.“

Die schönsten Momente seiner Profikarriere sind jedoch nicht an bestimmte Spieler geknüpft: „Wenn wir zu Hause gespielt haben, ich auf der Bank saß und die Fans meinen Namen gerufen haben, damit der Trainer mich einwechselt. Das sind meine schönsten Erinnerungen.“ (Felix Petersen)

Aufrufe: 027.2.2024, 13:23 Uhr
Felix PetersenAutor