2024-06-13T13:28:56.339Z

Allgemeines
Neuzugang Denis Massold mit unserem Trainer-Duo Mike Schmalenberg (li.) und Stephan Houben
Neuzugang Denis Massold mit unserem Trainer-Duo Mike Schmalenberg (li.) und Stephan Houben – Foto: Verein

Denis Massold wechselt in die Mittelrheinliga

Denis Massold wechselt vom SV Sonsbeck in die Mittelrheinliga zum FC Wegberg-Beeck.

Denis Massold ist ein unumstrittener Stammspieler des SV Sonsbeck. In den vergangenen beiden Spielzeiten - aktuelle eingeschlossen - lief der 22-Jährige in 64 Oberliga-Spielen auf und erzielte 14 Tore und sieben Vorlagen.

Der Abgang von Massold steht schon seit knapp drei Wochen fest - aber aus einem kuriosen Grund: Weil auch Der 21-jährige Servet Furkan Aydin die Sonsbecker verlässt, fällt die Fahrgemeinschaft von Massold weg, entsprechend kündigte er seinen Abschied an. Für ihn geht es in den Fußball-Verband Mittelrhein zum FC Wegberg-Beeck, der aus der Regionalliga West in die Mittelrheinliga abgestiegen ist, dem Pendant der Oberliga Niederrhein.

Bundesliga in Unterrath

Massold spielte in der U17-Bundesliga 23-mal für die SG Unterrath, wechselte im Anschluss zum TSV Meerbusch in die U19-Bundesliga und bestritt dort auch seine ersten Einsätze in der Oberliga. In der Jugend lief er außerdem für den 1. FC Mönchengladbach und den BV Weckhoven auf.

>>> Das ist Denis Massold

Beim FC Wegberg-Beeck steht ein großer Umbruch an. Nach dem Abstieg, nach dem es lange Zeit nicht aussah, bauen die Trainer Mike Schmalenberg und Stephan Houben ein neues Team auf, das in der Mittelrheinliga auch wieder eine gute Rolle spielen soll. Die Saison am Mittelrhein ist, anders als am Niederrhein, seit dem Pfingst-Wochenende beendet. Beeck trifft in der Verbandsliga demnächst wieder auf Größen wie den Bonner SC oder SV Bergisch Gladbach. Allerdings fallen gleich zwei Derbys weg: Während Borussia Freialdenhoven freiwillig den Gang in die Kreisliga A Düren antritt, ist Germania Teveren (beide aus Heinsberg) abgestiegen. Die Mittelrheinliga-Saison wird zwischen am 23. August 2024 mit einem Topspiel eröffnet, möglicherweise darf Beeck zum Auftakt direkt gegen einen anderen Kracher ran.

>>> Alle Beecker Transfers in der Übersicht

Aufrufe: 021.5.2024, 20:27 Uhr
André NückelAutor