2024-04-16T09:15:35.043Z

Ligabericht
Arian Spahiu (li.) durfte sich für einen Dreierpack feiern lassen.
Arian Spahiu (li.) durfte sich für einen Dreierpack feiern lassen. – Foto: Harry Rindler

Deggendorfs »halbe Jugendmannschaft« feiert 19-Jährigen

27. Spieltag - Donnerstag: Hauzenberg unterliegt überraschend mit 2:3 +++ Arian Spahiu erzielt Dreierpack

Die SpVgg Grün-Weiß Deggendorf hat mit einer Notelf die große Überraschung geschafft! Die Donaustädter setzten sich an Donnerstagabend vor 150 Zuschauern mit drei A-Jugendspielern in der Startfelf in einem tollen Spiel am Ende knapp mit 3:2 gegen den FC Sturm Hauzenberg durch. Gefeierter Mann - bzw. Teenager - an der Trat war der erst 19 Jahre alte Arian Spahiu, der alle drei Treffer der Deggendorfer erzielte. Die SpVgg kann damit der weiteren Frühjahrsrunde komplett entspannt entgegenblicken. Für den Sturm war es hingegen ein empfindlicher Rückschlag im Kampf um den Aufstiegs-Relegationsplatz.



Unverhofft kommt oft. Nach 90 kurzweiligen Minuten jubelte Deggendorfs Sportkoordinator Andreas Schäfer über den "endgültigen Klassenerhalt". Der Deggendorfer Fußballchef war total angetan von der Leistung der jungen SpVgg-Mannschaft: "Heute hat einfach alles gepasst. Die Jungs haben um jeden Ball gekämpft, und wir haben auch in den richtigen Momenten die Tore erzielt. Auch unsere drei A-Jugendspieler haben das ganz toll gemacht. Ein Topspiel von uns." Mann des Tages war natürlich der erst 19-jährige Arian Spahiu, der mit einem Dreierpack die Partie entschied.

Komplett bedient war Hauzenbergs Sportlicher Leiter Markus Reischl: "Das war ein gebrauchter Tag heute. Wir waren einfach nicht gut, so ehrlich müssen wir sein. Deggendorf hat sicher nicht unverdient gewonnen. Wir sind von Anfang an nicht reingekommen und haben uns von einer halben Jugendmannschaft den Schneid abkaufen lassen. Die haben uns 90 Minuten beackert, damit sind wir nicht zurechtgekommen. Dann gehen wir aber sogar in Führung, was uns eigentlich Sicherheit hätte geben sollen. Aber so war`s leider nicht. Wir waren heute einfach schlecht. Wir müssen in den kommenden Partien wieder ein ganz anderes Auftreten an den Tag legen."

Aufrufe: 028.3.2024, 22:00 Uhr
Mathias WillmerdingerAutor