Während WMG die Meisterinnen empfängt, spielt Pfaffenthal gegen Bettemburg
Während WMG die Meisterinnen empfängt, spielt Pfaffenthal gegen Bettemburg – Foto: paul@lsn.sarl (Archiv)

Damen: Vorschau auf das Wochenende in den drei Ligen

Liga 1: Daniele und WMG gegen Estevez und Racing +++ Liga 2: Verfolgerduell Mamer II - Fola +++ Liga 3: Mertzig - Steinsel und Bettemburg II - Biwer im Fokus

Liga 1

Junglinster – Differdingen

Handelt es sich hier um das Topspiel des Tages? Immerhin treffen die Viertplatzierten aus Junglinster gegen die Siebten aus Differdingen. Der Aufsteiger spielt bislang eine ordentliche Saison, kann sich aber noch nicht zu sicher sein. Immerhin sind die direkten Abstiegsplätze aber auch schon 6 Punkte weg, womit es ein geruhsames Weihnachtsfest werden könnte. Junglinster hat derweil schon etwas nach Oben abreissen lassen müssen. Daher sind hier drei Punkte wichtig, möchte man den Abstand nicht zu gross werden lassen.

Wintger - Diekirch

Wintger empfängt mit einem 7-0 von letzten Samstag im Rücken, die "nur" um einen Punkt besseren Young Girls aus Diekirch. Für beide Teams wäre ein Sieg also ein gewaltiger Schritt aus dem Tabellenkeller hinaus, hin zu einem sicheren Mittelfeldplatz. Theoretisch könnte es für Diekirch sogar auf Platz 5 voran gehen, Wintger könnte maximal den 6 Platz erreichen.

Red Black –Bettemburg

Für den Vorletzten aus Pfaffenthal kann es eigentlich nur darum gehen, drei Punkte einzufahren. Gegen Bettemburg dürfte dieses Unterfangen aber recht schwer werden, stehen diese doch nach der 0-1 Niederlage gegen Junglinster auch Ihrerseits unter Druck, den Anschluss an die beiden führenden Teams nicht zu gross werden zu lassen. Gewinnen ist somit eigentlich für Beide Pflicht.

Ell - Mertert

Weiterhin mit Personalsorgen im Rücken, tritt Mertert Trainer Jan Fisch mit seinem Team die Reise nach Ell an. Hier müsste unbedingt gepunktet werden, denn dann wäre Wormeldingen – und damit der Relegationsplatz – wieder in greifbarer Nähe. Durch eine geschlossene Teamleistung könnte das gelingen; das 0-7 gegen Wintger täuschte etwas über den aufopferungsvollen Kampf in diese Spiel hinweg. Aufgegeben jedenfalls hatte sich das Team nicht. Auf der anderen Seite Ell, die in sicherem Fahrwasser dahinschippern. Mit einem Sieg wäre man Oben wieder etwas drann und würde sich grösserer Sorgen nach Unten entledigen.

Wormeldingen - RFCUL

Alles andere als 3 Punkte für den Meister aus der Hauptstadt wäre bei diesem Spiel eine riesen Ueberraschung. Aber auch tabellarisch wäre dieser Sieg für die Hauptstädterinnen wichtig, liegt Mamer doch mit einem Punkt Vorsprung (ein Spiel mehr) auf der Leader-Position. Das letzte Spiel von Wormeldingen war gegen eben dieses Team, es endete 3-0 für Mamer. Die Tore fielen alle in Halbzeit 2, gut 50 Minuten hielt das Abwehrbollwerk von Wormeldingen. Und dieses Bollwerk darf auch gegen den Meister nicht zu viel zulassen, möchte man die Chance auf Punkte wahren.

(Forfait)

Unser Tipp: Auswärtssieg

Unser Tipp: Auswärtssieg

Unser Tipp: Heimsieg

Unser Tipp: Heimsieg

Unser Tipp: Auswärtssieg

Liga 2

In der zweiten Liga sticht das Verfolgerduell Mamer II gegen Fola hervor, wo man ein Duell auf Augenhöhe erwarten darf. Lediglich einen Punkt sind die morgigen Konkurrentinnen getrennt. Selbst bei einem Sieg dürfte sich der Abstand zur Spitze jedoch nicht wirklich verringern, spielen doch sowohl Hesperingen (gegen Vianden) als auch Rosport (gegen die Ent.Aspelt) gegen die beiden Teams am Tabellenende. Ein Punkteverlust diesbezüglich käme einer grossen Ueberraschung gleich. Für die kurz über dem direkten (Abstiegs)-Strich stehenden Teams aus Niederkorn und Bartringen dürfte es auch ein richtungsweisender und wichtiger Spieltag werden; spielen doch Beide direkt gegeneinander. Hier ist verlieren dann eigentlich verboten.

Edith 16.15 Uhr: Wie Fupa soeben informiert wurde, ist das Spiel Hesperingen - Vianden abgesagt. Einen Dank an P.Zwick.

Liga 3

In der untersten Klasse dürfte das Hauptaugenmerk auf die Partien Mertzig - Steinsel und Bettemburg II - Biwer liegen. Hier treffen Platz 3 gegen 4 und 2 gegen 5 gegeneinander. Richtungsweisende Spiele also, wenn es um Aufstieg und Relegation geht. Leader RFCUL II tritt derweil gegen die Entente Norden II an.

(SJ)

Aufrufe: 018.11.2022, 16:00 Uhr
Paul KrierAutor