2024-06-24T10:12:48.875Z

Ligabericht
Nach dem Remis in Steinfort geht Koerich (r.) in die Aufstiegsrelegation
Nach dem Remis in Steinfort geht Koerich (r.) in die Aufstiegsrelegation – Foto: Yves Lill

D2S2: Koerich und Ehleringen in der Aufstiegsrelegation

CS Oberkorn kann die Abstiegsrelegation nicht mehr vermeiden

>>> Über diesen Link könnt ihr FuPa Luxemburg unterstützen - weitere wichtige Infos dazu findet ihr hier.

Küntzig ist gegen Moutfort mit einer 3:5-Niederlage aus der Saison gegangen. In der 8.Minute erzielte Borges Alves das erste Tor für Moutfort-Medingen (0:1), nachdem er eine Vorlage von Lauer erhalten hatte. Nur drei Minuten später erhöhte Ramos Rita per Abstauber auf 0:2. In der 20.' markierte Borges Alves sein zweites Tor des Spiels und brachte die Gäste mit 0:3 in Führung. Kurz vor der Halbzeitpause gelang Catic der Anschlusstreffer für Küntzig (1:3, 43.'), nach Vorarbeit von Teixeira Ribas.

In der zweiten Halbzeit konnte Küntzig in der 50.' erneut durch Catic auf 2:3 verkürzen, diesmal nach Assist von Brunati. In der 63.Minute musste Malhão Ventura (Moutfort) mit einer gelb-roten Karte vom Platz. In der 82.' baute Borges Alves die Führung für Moutfort auf 2:4 aus, nachdem Lindner ihn bedient hatte. In der 87.' verwandelte Lauer einen Elfmeter zum 2:5. Küntzig blieb aber nicht tatenlos und Catic erzielte in der Nachspielzeit das 3:5, diesmal nach einer Vorlage von Vieira. Da der CS Oberkorn verlor (s.u.), hält Küntzig trotz Niederlage die Klasse.

Koerich verspielte im Derby in Steinfort zwar einen 0:2-Vorsprung, ist aber trotzdem sicher in der Aufstiegsrelegation dabei! Nach einer guten halben Stunde und im Anschluss an eine Flanke von links köpfte Ludovicy das 0:1 (34.‘). Acht Minuten später staubte Mustafic zum 0:2 ab (42.‘), womit es in die Pause gehen sollte.

Zu Beginn der 2.Hälfte verkürzte Steinforts Afoun mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 1:2 (53.‘). In der Schlussphase verpasste Koerichs Ludovicy die Entscheidung, auf der anderen Seite schlug ein abgefälschter Abschluss von Da Silva Pantoja zum Ausgleich ein (2:2, 90.‘+1). Koerich tritt am 6.Juni in Mertzig in der Relegation gegen Winter um einen Platz in der 1.Division an.

Nach nicht einmal einer Minute ging Lasauvage durch einen Kopfball gegen Bartringen in Führung (1:0, 1.‘). Nach einer Viertelstunde kamen die Gäste zu ihrer ersten Chance, Lima Lizardos Kopfball verfehlte das Ziel aber. In der 29.‘ gelang Barghouti Kun dann aber das 1:1. Die Gäste waren zu diesem Zeitpunkt überlegen, in der 31.‘ hatte Bressan bei einem Pfostentreffer Pech.

Der FC Sporting hätte vor der Pause durchaus in Führung gehen können, doch man scheiterte gleich zweimal am Minière-Torhüter. Den Gastgebern fehlte es nach einer Stunde am nötigen Glück, als man über das offene Tor schoss. In der Schlussphase bekam Lasauvage auch noch einen Treffer wegen Abseits aberkannt, so dass es beim 1:1 blieb.

>> Tabelle

>> Formkurve

>> Torschützen

Biwer konnte trotz klarer Niederlage gegen Tabellenführer Sanem den direkten Klassenerhalt feiern. Mit 1:4 unterlag man dem Verein aus dem Süden, der Ehrentreffer erzielte Dammicco in der 70.‘ (1:3). Das der CSO ebenfalls den Kürzeren zog, schließt der FC Jeunesse die Saison auf Platz 12 und damit auf dem ersten sicheren Rang ab.

Ehleringen konnte seinen 4.Platz mit einem Heimsieg gegen Mertert-Wasserbillig verteidigen. Durch Treffer von Buschmann (1:0) und Muntean (2:0) gewann man mit 2:0 und trifft nun am Sonntag um 16 Uhr im Barrage-Spiel in Schouweiler auf die AS Luxemburg.

Die US Esch verabschiedet sich mit einem Heimsieg aus der 2.Division. Früh lag man mit 2:0 in Führung (1:0, 4.‘, 2:0, 12.‘), ehe Lambert schnell das Anschlusstor erzielen konnte (2:1, 14.‘). Nach einer halben Stunde glich Guénard für Nörtzing aus (2:2, 31.‘). Die zweite Halbzeit gehörte dann den Lallingern, die gleich nach Wiederbeginn wieder mit 3:2 in Führung gehen konnten (53.‘). Ein Doppelschlag in der Schlussphase besiegelte Nörtzingens Schicksals (4:2, 79.‘, 5:2, 85.‘).

Durch ein spätes Tor von Spielertrainer Tony Lopes bezwang Tricolore Gasperich den CS Oberkorn knapp mit 1:0. In der 88.‘ profitierte er von einem Ballverlust des CSO um den Gästetorwart per Lob zu überwinden. Trotz dieses Sieges kommt Gasperich nicht mehr in die Relegation, auf der anderen Seite muss der CS Oberkorn in dieser gegen den Abstieg spielen. Auf wen man dort treffen wird, ist aufgrund des Spielabbruchs zwischen Dalheim und Bourscheid noch offen.

>> Relegation & Pokalendspiele: alle Termine und Ergebnisse

Aufrufe: 028.5.2024, 14:00 Uhr
(red & Paul Krier)Autor