2024-05-24T11:28:31.627Z

Ligabericht
Die SG Schloßberg (in Blau) lieferte Raindorf einen guten Kampf ab, verlor ihr Heimspiel jedoch knapp.
Die SG Schloßberg (in Blau) lieferte Raindorf einen guten Kampf ab, verlor ihr Heimspiel jedoch knapp. – Foto: Heiko Gietlhuber

Chambtal nur Remis – Furth im Wald und Raindorf mit Mühe

20. Spieltag am Karsamstag: Weiterhin leichter Vorteil für Raindorf: Das Führungsduo gewinnt jeweils hauchzart mit 1:0 +++ WiWa bleibt im Geschäft +++ Schorndorf atmet etwas auf +++ Montag: Obertrübenbach erkämpft sich Auswärtspunkt

Gleich auf vier Plätzen brachten die Ost-Kreisligisten am Karsamstag ein 1:0 als Endergebnis zustande. Darunter fiel auch die führenden Teams FC Furth im Wald und 1.FC Raindorf, die gegen Schönthal-Premeischl respektive SG Schloßberg so ihre liebe Mühe hatten. Der ebenfalls erfolgreiche Drittplatzierte SpVgg Willmering-Waffenbrunn bleibt mit einem 3:1-Auswärtsdreier in Michelsdorf mit im Geschäft um die Meisterschaft. Am Montag beendete ein 1:1-Remis im Nachholduell der SG Chambtal mit Obertrübenbach das Osterwochenende.


Nur ein Remis konnten die SG Chambtal und der SV Obertrübenbach am Ostermontag vor 150 Zuschauern erzielen. Und es war wohl ein gerechtes Unentschieden: Die Halbzeit ging klar an die Heimmannschaft. Doch mit Beginn der zweiten Halbzeit war der SVO wie ausgewechselt, auch der Vierfachwechsel brachte neuen Schwung in die Elf und damit verbunden acuh den Ausgleich. Somit nimmt der SVO einen wichtigen Punkt aus Dalking mit, und steht nun mit 20 Punkten weiterhin auf dem Relegationsplatz. Pro Halbzeit einen Treffer gab es in dieser Nachholpartie vom Ostermontag. Julian Bucher erzielte in der 37. Minute das 1:0 und Luis Castillo Padilla gelang in der 73. Minute der Ausgleichstreffer für den Gast. SR: Stefan Grau, Franz Bucher, Manuel Bartmann


Die SG Zandt I/ Vilzing II und der FC Untertraubenbach lieferten den 125 Zuschauern eine spannende Partie. Simon Siegl schob in der 20. Minute für die Hausherren ein, dann nutzte Tim Winterl seine Chancen und glich in der 22. Minute aus und brachte die Gäste in der 40. Minute in Führung. Ein unglückliches Eigentor von Siegl brachte dem FC das 1:3 ein (56.), ehe Vladimiro Giglio für die Gastgeber auf ein Tor verkürzte (85.). Für beide Mannschaften einen Punkt brachte das 3:3 durch Moussa Adam Mahamoud Moussa in der 88. Minute ein. SR: Manuel Schmid, Xaver Block, Franz Hutter


Mit dem knappsten aller Ergebnisse konnte sich Spitzenreiter FC Furth im Wald die Maximalausbeute am Karsamstag vor 80 Zuschauern sichern. Zu Gast war die SG Schönthal-Premeischl, die ihre Chancen nicht verwerten konnten. Für das Tor des Tages zeichnete sich Julian Singer in der elften Spielminute verantwortlich. SR: Marco Daucher, Tobias Buchfink, Leon Daucher


Die SG Schloßberg konnte sich am vergangenen Wochenende daheim vor 250 Zuschauern nicht durchsetzen. Der angereiste Rangzweite FC Raindorf sicherte sich den Dreier durch die Bude von Adrian Koncz in der 68. Spielminute. Damit halten die Raindorfer die Trümpfe in puncto Titelgewinn weiterhin in der eigenen Hand. SR: Thomas Ernst, Luca Huttner, Stefan Purkl


Die SG Chambtal holte sich die Punkte beim 1. FC Miltach vor 100 Zuschauern. Die SG ging in der 36. Minute durch Maximilian Panzer in Führung und konnte auch in der zweiten Halbzeit eine Chance verwerten: Julian Bucher schob in der 55. Minute zum 0:2 ein. Einen Strafstoß in der 67. Minute zugunsten der Hausherren konnte Martin Neumeier zum 1:2 nutzen, doch mehr war nicht mehr drin für die Heimelf. SR: Jonas Daiminger, Bastian Schreiner, Jonathan Graßl


Der TV Waldmünchen sicherte sich vor 125 Zuschauern den Heimdreier. Auf Stippvisite war der SV Obertrübenbach, der tor- und punktlos nach Hause musste. Den letztlich alles entscheidenden Treffer landete Sebastian Feiner in der 41. Spielminute. SR: Ronny Kohlhoff, Peter Heinz, Reinhard Seidl


Keine Punkte gab es an Ostern für die SG Michelsdorf/Cham II. Stattdessen fuhr die SpVgg Willmering-Waffenbrunn den Dreier vor 150 anwesenden Zuschauern ein. Noch in der ersten Halbzeit (38.) brachte Adrian Hyseni die Gäste in Führung und Andreas Weindl baute diese in der 59. Minute weiter aus. Noch eine weitere Möglichkeit versenkte Jakub Süsser für die SpVgg (82.). Kurz vor Schluss erzielte Gerti Subashi (89.) den Ehrentreffer für die Gastgeber. Die letzten Augenblicke des Spiels galt es für die WiWa Unterzahl das Ergebnis zu halten, denn Simon Schneider bekam in der 89. Minute eine Zeitstrafe aufgebrummt. Am Resultat sollte dies nichts aber nichts mehr ändern. SR: Chrisitan Killermann, Konrad Heuberger, Benedikt Christoph


Tabellenschlusslicht 1. FC Bad Kötzting II ging am 20. Spieltag erneut leer aus. Vor 100 Zuschauern holte sich der SSV Schorndorf die Maximalausbeute und somit drei ganz wichtige Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt. Den Dreier besorgte Siegtorschütze Lukas Schmidbauer in der 35. Minute für die Gäste. SR: Marco Gruber, Volodymyr Hryhorenko, Pascal Bauermann

Aufrufe: 01.4.2024, 19:39 Uhr
Nicole SeidlAutor