Den FC Hennef sehen wir 2022/23 in der Mittelrheinliga wohl wieder, den 1. FC Düren wahrscheinlich nicht.
Den FC Hennef sehen wir 2022/23 in der Mittelrheinliga wohl wieder, den 1. FC Düren wahrscheinlich nicht. – Foto: Christiane Döge

Wenn jetzt Schluss wäre: So sähe die Mittelrheinliga 2022/23 aus

Noch sind in der Mittelrheinliga einige Spieltage zu gehen, doch FuPa Mittelrhein blickt schon einmal voraus, wie die Liga in der kommenden Saison aussehen könnte.

32 von 34 Spieltagen hat die Mittelrheinliga jetzt absolviert. Der 1. FC Düren steht als Meister fest und auch drei Absteiger sind fix. Ansonsten herrscht im Keller aber noch Spannung.. FuPa Mittelrhein blickt schon einmal auf die mögliche Zusammensetzung der Mittelrheinliga für die Saison 2022/23.

Die Mittelrheinliga wird auf 16 Teams verkleinert werden. Damit es 17 oder erneut 18 geworden wären, hätten alle fünf Regionalliga-Absteiger vom Mittelrhein kommen müssen - und das ist natürlich nicht passiert, am Ende waren es "nur" zwei.

>>> Die aktuelle Tabelle der Mittelrheinliga

Durch die Abstiege des FC Wegberg-Beeck und des Bonner SC kommen zwei Mittelrhein-Teams runter, was bedeutet, dass es fünf Absteiger aus der Mittelrheinliga gibt. Stand heute würden also der SV Eilendorf, Fortuna Köln II, SV Deutz, SV Breinig und die Spvg Wesseling-Urfeld in die Landesliga müssen. Die letzteren drei stehen rechnerisch bereits fest. Vor allem Eilendorf hat nach seinem Sieg in Alfter am vergangenen Sonntag doch nochmal richtig Lunte gerochen und das Rennen spannend gemacht, am Montag könnte der SVE theoretisch vorbeiziehen.

Aufstiegsrennen ist entschieden

Aufsteigen aus der Landesliga werden so oder so nur die beiden Meister. Der TuS Blau-Weiß Königsdorf hat sich den Titel in Staffel 2 schon gesichert und wird kommende Saison eine Klasse höher spielen. In Staffel 1 steht der SV Eintracht Hohkeppel fest. In der Mittelrheinliga selbst ist die Entscheidung ebenfalls gefallen, der 1. FC Düren wird kommende Saison in der Regionalliga West spielen.

Stand 3. Juni: Das wäre die Mittelrheinliga 2022/23

Bestand 1.7.2021: 18 Mannschaften
- 1 Aufsteiger in die Regionalliga
+ 2 Absteiger aus der Regionalliga
- 5 Absteiger in die Landesliga
+ 2 Aufsteiger aus der Landesliga
= Bestand 1.7.2022: 16 Mannschaften

  1. Bonner SC (Regionalliga-Absteiger)
  2. FC Wegberg-Beeck (Regionalliga-Absteiger)
  3. FC Hennef
  4. SV Bergisch Gladbach 09
  5. SpVg Frechen 20
  6. Borussia Freialdenhoven
  7. FC Pesch
  8. BC Viktoria Glesch-Paffendorf
  9. Siegburger SV
  10. VfL Alfter
  11. Viktoria Arnoldsweiler
  12. FC Hürth
  13. FC Blau-Weiß Friesdorf
  14. VfL Vichttal
  15. SV Eintracht Hohkeppel (Landesliga-Aufsteiger)
  16. TuS Blau-Weiß Königsdorf (Landesliga-Aufsteiger)

>>>Alle Spieltage der Mittelrheinliga im Überblick

Aufrufe: 03.6.2022, 21:00 Uhr
Stefan JanssenAutor