Sextett für den FC Spandau 06

Landesligist setzt „Shopping-Tour“ fort

Der FC Spandau 06 hat erneut mehrfach auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich auf einem Schlag die Zusage von sechs Neuzugängen gesichert.

Der FC Spandau 06 vollzieht einen Totalumbruch. Anders kann man es nicht verzeichnen. Mit dem Klassenerhalt in der Tasche, einem neuen Trainerteam am Seitenrand und einem engagierten sportlichen Leiter wurden bereits zu einem frühen Zeitpunkt der „Transferphase“ mehrere Neuzugänge, die teils aus höheren Ligen kamen, präsentiert. Am Dienstagabend erfolgte die nächste Vorstellung – von sechs neuen Spielern.

Die ersten sechs Neuzugänge beim FC Spandau 06

Von den Spandauer Kickers kommen mit Nico Tolzmann und Robin Lach zwei weitere Spieler an den Ziegelhof. Bereits Dominik Dampke und Sebastian Pfingst waren vom Ortsnachbarn zum Landesligisten gewechselt. Zuletzt in Brandenburg spielten Kreativspieler Patrick Podrygala, Brieselang, und Kelvin Adomah, SV altlüdersdorf. Für zweitgenannten ist es eine Rückkehr, der Verteidiger spielte bereits vom Sommer 2017 bis zum Winter 2020 für den FC.

Drei neue Gesichter vom SCC für FC Spandau 06

Abgerundet wird die Verpflichtung des „Sextett“ durch Niels Preuß, der zuletzt bei Berlin Türkspor spielte und Till Jacobs. Der Angreifer war zuletzt für die Sportfreunde Kladow aktiv. Insgesamt stehen die Spandauer damit nun bei 15 Neuzugängen für die Saison 2022/2023.

Aufrufe: 015.6.2022, 06:00 Uhr
FuPa Berlin / mp Autor