2024-02-21T13:48:47.272Z

Allgemeines
Der TV Idstein siegte beim FSV Taunusstein mit 3:1.
Der TV Idstein siegte beim FSV Taunusstein mit 3:1. – Foto: Ata Atlan - Archiv

B-Liga RTK: Spitzenduo siegt weiter

Barisspor Idstein mit Teamwork zum Heimsieg, Rauenthals Zweite gleich mit zwei Dreifachschützen +++ TVI siegt im offenen Schlagabtausch

Rheingau-Taunus. Das B-Liga Spitzenduo SG Rauenthal/Martinsthal II und TV Idstein siegt weiter, während sich Milan Börner und Fabio Schäfer jeweils mit einem Dreierpack bei dem Kantersieg der Ra/Ma gegen Daisbach treffsicher zeigten.

Dieser Text wird euch kostenlos zur Verfügung gestellt vom Wiesbadener Kurier.

Bei der SG Huppert/Born feierten sie ihren Matchwinner Jonas Back, der nach Einwechslung in der 94. Minute vom Punkt den Siegtreffer gegen Johannisberg II erzielte. Mustafa Mert Arslan schoss Barisspor Idstein mit seinen vier Toren im Alleingang zum Heimsieg über Hettenhain.

Tore: Göbertshan (3) / Mucko, Ben Fricke. „Jason Göbertshan hat die entscheidenden Tore geschossen und unser Torhüter, Philipp Brocker, hat den Dreier in den Schlussminuten festgehalten”, hob SGL-Abteilungsleiter Markus Dick seine Schlüsselspieler hervor.

Tore: Maximilian Feix / Kevin Mergner, Leon Schönberger, Christoph Göbel.

Tore: Knopp, Milan Börner (3), Fabio Schäfer (3) / Valentin Schönherr.

Tore: Kanal, Mert Arslan (4) / Heijens (2), Kräkel. „Wir sind im Aufwind, weil der Teamgeist mehr im Vordergrund steht und nicht die Einzelaktion der Spieler”, schwärmte Baris-Vorstand Ahmet Osmanoglu. Für Hettenhain war es das erste Spiel nach dem Abschied von Trainer Stefan Fuchsberger.

Tore: Ayobi, Ahmed Mohamud, Jonas Back (Foulelfmeter) / Studer, Tim Wahl (Foulelfmeter). „Die Einstellung von Jonas Back ist einfach perfekt, dieser Wille und Einsatz spielen zu wollen trotz Verletzung. Ab der 60. Minute hat er dann mitgewirkt und wie der Fußball manchmal so Geschichten schreibt, macht er das Siegtor”, staunte Huppert-Abteilungsleiter Dietmar Ott.

Tore: Kuscu, Kaya (2, Foulelfmeter) / Lacalli, Steffen Diefenbach.

Durch den Sieg im Verfolgerduell bleibt die SGH weiterhin ungeschlagen - als einziges Team in der Klasse. Tor: Tolga Iren.

Tore: Rezaie / Zapp, Guckes, Nils Diefenbach. „Nach dem 1:1 war es ein offener Schlagabtausch, den auch wir durchaus hätten gewinnen können”, resümierte FSV-Vorsitzender Ata Atlan.

Aufrufe: 013.11.2023, 11:03 Uhr
Marco WeberAutor