2024-07-11T13:55:35.092Z

Spielbericht

Auch von Schlägen nicht zu bremsen - Platten siegt zum Saisonabschluss

Auch wenn nach letzter Woche klar war, dass wir im letzten Spiel keine Chance mehr auf Platz 4 haben werden wollten wir uns mit einem Sieg aus der Saison verabschieden. Außerdem hatten wir mit Joel Güth noch einen Spieler der im Rennen um die Torjägerkanone in aussichtsreicher Position lag. Alles sollte im Laufe des Mittags auch so in Erfüllung gehen, leider trübte ein Blackout die ansonsten faire Partie.
Güth legte nach 8 Minuten den ersten Treffer auf sein Konto. Nach Vorarbeit von Gans packt er 25 Meter vor dem Tor die Fackel aus, leicht abgefälscht schlägt der Ball unhaltbar über Torwart Thullen ein. Auch die nächste Gelegenheit für Platten war ein abgefälschter Schuss aus der Distanz von Heckenthaler, dieses Mal nur Ecke, die aber nichts einbringt (20. Minute). Mont Royal im Verlauf der Halbzeit mit zwei leichten Chancen bei denen Dominik Klein aber zur Stelle war. Ansonsten ließ Platten Ball und Gegner gut laufen. 42. Minute, Schnitzer der Gastgeber im Mittelfeld, Gans schickt Joel Güth auf die Reise, Torwart umkurvt und lässig eingeschoben. 2:0 zur Pause, alles friedlich bis hier hin. Beide Mannschaften begeben sich auf den Weg zu ihren Trainerbänken zur Halbzeitpause. Plötzlich Tumulte, als Joel Güth von seinem Gegenspieler 3 bis 4 Schläge abbekommt. Zum Glück sind die Verantwortlichen beider Mannschaften schnell zur Stelle und auch Schiedsrichter Rost. Dieser zeigt in logischer Konsequenz sofort die rote Karte.
Nachdem sich beide Mannschaften mit Getränken in der Halbzeitpause abgekühlt hatten ging das Spiel glücklicherweise genauso fair wie vor dem oben erwähnten Vorfall weiter. 50. Minute, Güth dieses mal in der Rolle des Vorbereiters, Jan Ruben Weigelt in der Mitte eiskalt. Glückwunsch zu Deinem ersten Tor Jan. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit bewegte sich das Spiel mehr und mehr Richtung Sommerpause. Nach 76 Minuten kamen die Gastgeber durch einen sehenswerten Sonntagsschuss von Lasse Müller aus 25 Metern zum 1:3 Anschlusstreffer. Und tatsächlich wurde das Spiel nochmal eng. 85. Minute, Platten hinten nicht gut sortiert, Fritzen nutzt die Gunst der Stunde zum 2:3. Der TuS bettelte nun kurzzeitig um den Ausgleich. Das wird Coach Lamberty den ein oder anderen Nerv gekostet haben. Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit dann doch die Entscheidung. Melkonjan mit dem Steilpass, Jannis Güth überlässt für Neumann Morbach, ein Haken und aus 6 Metern verwandelt. Vielleicht die Entscheidung, aber auch der Schlusspunkt? In der Nachspielzeit nochmal Foulelfmeter für Kröv. Dauns tritt an, aber Dominik Klein riecht den Braten und hält den Elfmeter. Danach folgte der Abpfiff.
Wie bereits vorher feststand beendet unsere Mannschaft die Saison auf einem guten 5. Platz. Nach der Horrorsaison vergangenes Jahr hatten wir mit dem Abstieg nie etwas zun tun. Natürlich haben wir auch den ein oder anderen Punkt dumm liegen lassen, es überwiegen jedoch deutlich die positiven Momente. Ein Team, dass uns viel Spaß gemacht hat und auch in Zukunft noch viel Spaß machen wird. Danke an Trainer Frank Lamberty und an alle Spieler die zu diesem guten Jahr beigetragen haben. Danke auch an unsere treuen Fans, die uns nicht nur zu Hause, sondern auch auswärts immer zahlreich unterstützt haben.

Fortsetzung folgt...
Aufrufe: 026.5.2024, 18:14 Uhr
Ingo HergesAutor