2024-06-19T10:33:50.932Z

Spielbericht
Der SV Dornach trennte sich vom FC Schwabing 1:1
Der SV Dornach trennte sich vom FC Schwabing 1:1 – Foto: Alberer

SV Dornachs Abwehr gegen FC Schwabing löchrig wie Schweizer Käse

Für Plattner-Team springt trotzdem ein 1:1 heraus

Verlinkte Inhalte

Am Ende war die Freude über die gezeigte Leistung größer als der Ärger über den verpassten Sieg: Die Fußballer des SV Dornach sind mit einem 1:1 (1:1) gegen den FC Schwabing in die neue Saison der Bezirksliga Nord gestartet.

Dornach – Erst im Mai hatten sich die beiden Mannschaften mit einem wilden 4:4 getrennt, und auch diesmal schenkten sie sich nichts. Die Dornacher begannen hochkonzentriert und hatten schon nach knapp zehn Minuten den Torschrei auf den Lippen, doch Daniel Mosig scheiterte bei seiner „Traum-Torchance“ (Trainer Anton Plattner) allein vor Gäste-Keeper Fabian Müske.

„Ich saß angesichts des guten Starts eigentlich entspannt draußen“, sagt Plattner. Mit der Ruhe war es schlagartig vorbei: René Reiter und Manuel Wagatha waren zu weit aufgerückt, und die Gäste gingen durch Daniel Frimpong in Führung (13.). „Ein dummes Gegentor – wie aus dem Nichts“, ärgert sich Plattner. Er musste dann mitansehen, wie seine Elf die Linie verlor. Plattner: „Da rede ich die ganze Zeit von Stabilität, und dann stehen wir da wie ein Schweizer Käse.“

Die Schwabinger schnupperten zweimal am 2:0, dann fing sich die Heimelf wieder und glich aus: Dominik Goßner bediente Manuel Ring, und der lupfte den Ball kaltschnäuzig über Müske hinweg ins Tor (44.). Kurz vor Schluss hatte der eingewechselte Felix Partenfelder die Chance zum Dornacher Siegtreffer, zielte aber drüber (88.).

SV Dornach – FC Schwabing 1:1 (1:1)

Dornach: Bertic – Reiter, Hanusch, Wagatha, Wanzinger – Buck, Mosig, Goßner – Ring, P. Held (63. Soheili), Kretzschmar (71. Partenfelder).

Tore: 0:1 Frimpong (13.), 1:1 Ring (44.)

Schiedsrichter: Vahdet Duran (Ingolstadt) – Zuschauer: 75.

Aufrufe: 022.7.2019, 07:40 Uhr
Münchner Merkur (Nord) / Guido VerstegenAutor