2024-05-28T14:20:16.138Z

Allgemeines
F: Classen
F: Classen

Cronenberg und Vogelheim stark

Elf der Woche ausgewertet +++ In Gruppe drei überzeugt ein Sturmduo

In der ersten Gruppe kann der Cronenberger SC drei Spieler in der Elf der Woche platzieren. In Gruppe zwei steht Kevin Breuer zum achten Mal in der Auswahl. In der der dritten Gruppe trifft Raphael Steinmetz weiter wie er will. Diesmal litt der SC Bocholt unter seinem Tordrang.

In der ersten Gruppe der Landesliga ist der Cronenberger SC dreimal vertreten. Beim 5:0-Erfolg gegen den DSC 99 überzeugten die Cronenberger in der Offensive. Lee David Korkmaz brachte seine Mannschaft in der siebten Minute per Elfmeter in Führung und legte später einen zweiten Treffer nach. Als Vorlagengeber überzeugte Stefan Bach mit zwei Assists. Ebenfalls von Cronenberg schaffte es Paul Fudala in die Auswahl.

Der Tabellenführer SC Düsseldorf-West stellt mit Nils Dames einen Spieler. Der 20-jährige schoss bei dem Unentschieden gegen den FC Remscheid den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1.

Zwei Akteure sind jeweils von Union Velbert und vom 1. FC Wülfrath nominiert. Vom SV wurden Mustafa Alkan und Enes Aktas in die begehrte Auswahl gewählt. Für beide war es die erste Nominierung überhaupt. Alkan sorgte mit zwei Toren und einer Vorlage für den Auswärtssieg beim SV Hilden. Wülfrath hielt gegen die Reserve von TuRU Düsseldorf ein 0:0. Ausgewählt wurden Torwart Oliver Seibert und Mittelfeldspieler Engin Kizilarslan.

Bereits zum fünften Mal wurde Dennis Kronenberg vom VfL Benrath nominert. Er hielt gegen Vohwinkel die Abwehr zusammen und ließ keinen Gegentreffer zu.

Komplettiert wird die Elf der Woche durch Tim Rohde (Nievenheim) und Jonas Hergesell (TuRU Düsseldorf II)

In Gruppe zwei sind neun verschiedene Vereine vertreten. Lediglich Tabellenführer VfR Krefeld-Fischeln und der GSV Moers sind doppelt vertreten - und dies obwohl sie gegeneinander spielten. Krefeld gewann das Spiel mit 4:1. Drei Treffer bereitete Kevin Sonneveld vor. Nutznießer dieser Vorlagen war unter anderem Kapitän Kevin Breuer, der bereits zum achten Mal nominiert wurde. Vom GSV schafften es Mike Terfloth (siebte Nominierung) und Michael Schuster (sechste Nominierung) in die Elf der Woche.

Zum ersten Mal ist indes Torwart Thomas Gerdes (1. FC Viersen) dabei. Der 28-jährige vom Tabellensechsten. Er hielt gegen den TSV Wachtendonk-Wankum seinen Kasten sauber und ermöglichte den knappen Sieg.

Mit einem Hattrick sorgte Kevin Zülsdorf vom VfL Tönisberg für drei Punkte. Die Abwehr vom TuS Fichte Lintfort hatte dem Stürmer nichts entgegensetzen. Zweimal traf Ferdi Berberoglu von der SpvG Odenkirchen gegen den SV Straelen. Auch durch Berberoglus 15 Saisontreffer steht der Aufsteiger auf dem vierten Platz.

Ebenfalls in der Elf der Woche: Pierre Wetzels (Viktoria Goch), Andre Kobe (SC Union Nettetal), Marlon Smikalla (ASV Einigkeit Süchteln) und Henning Heythausen (SV Mönchengladbach 1910).

Der Vogelheimer SV überzeugte in der dritten Gruppe mit einem überraschenden Sieg beim Tabellenführer 1. FC Bocholt. Silvian Wirkus, Marc-Philipp Hentschel und Patrick Prell wurden mit einer Nominierung belohnt.

Zwei Spieler wurden jeweils von Sterkrade-Nord und von Viktoria Buchholz ausgewählt. Sterkrades Kapitän Christian Biegierz (ein Tor) und Hilal Ali Khan (drei Tore) verbreiteten in der Abwehr vom FSV Duisburg Angst und Schrecken. Am Ende hieß es 5:1 für die Spielvereinigung. Von Buchholz stehen Marc Mallwitz und Steven Tonski in der Elf der Woche.

Bereits zum achten Mal steht Raphael Steinmetz von Arminia Klosterhardt in der Auswahl. Der 19-jährige Toptorschütze der Liga schoss gegen den SC Bocholt erneut zwei Tore und legte einen Treffer auf. Auch sein Sturmpartner David Fojcik traf doppelt und wurde nominiert.

Komplettiert wird die Elf der Woche durch Gerrit Lange (SC 26 Bocholt) und Christian Gurny (1. FC Bocholt)

Aufrufe: 06.5.2014, 21:28 Uhr
Hank SchneiderAutor